Sonstiges

Einer flog übers Kuckucksnest

Udo vor, noch ein Tor
(Foto von Cem)

Na ja, ist auch nicht so wild, letztlich gibt es genügend Heilanstalten, auch für Bild-Redakteure wird sich wohl ein freies Plätzchen finden:)) Und Kochs Rechnung, sich bei den hessischen Wählern madig zu machen, scheint aufzugehen. So hat er dann genügend Zeit, in Berlin herumzuscharmerkeln. Man muss immer nur die positiven Seiten sehen. Wobei das wirklich schwerfällt, meinen Landesvater Koch zu respektieren, mit der neuesten Werbekampagne schießt er erneut einen Vogel ab: „Ypsilanti, al-Wazir und die Kommunisten stoppen!“ (Ypsilanti = Anwärterin der SPD, Al-Wazir = Grünen-Chef in Hessen). Irgendwie müssen die Wahlkampfplaner der hessischen CDU langsam völlig durchgedreht sein.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

52 Kommentare

  • Udo Jürgens hat nicht unrecht, schaut euch mal auf Bild.de an was er genau gesagt hat bevor ihr über eine Schlagzeile urteilt.

  • Ich glaube nicht, dass es einen Unterschied gibt, die waren auch schon vorher so, weit entfernt, von dem was wir brauchen und das Traurige ist, von einem Landesvater sollte man erwarten, dass er das Land eint, und nicht versucht es in kleine Grüppchen zu teilen.

  • Ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob das alles nicht doch zieht, ich habe da Bauchweh wie ’99.
    Das wird ganz auf die Wahlbeteiligung ankommen. Wenn wieder nur die alten Mütterchen zur Wahl gehen, dann hat er wieder gewonnen.

    Wie wär’s mit einem Wahlaufruf von Bloggern? Nein, keine Wahlempfehlung für eine bestimmte Partei, einfach nur: Wählen gehen!

    😉 , nicht nur in Hessen, auch in Niedersachsen und sonst auch. Die anderen wählen dann nämlich immer mit!

  • komischerweise gehe ich davon aus, dass gerade Netcitizens ein Bewußtsein haben, dass Wählen eine der obersten Pflichten eines Demokraten ist. Oder täusche ich mich da?

  • Man kann nur hoffen, dass genügend Leute zur Wahl gehen. Den Umfragen kann man überhaupt nicht vertrauen. Koch fühlt sich ja als Vertreter einer schweigenden Mehrheit. Und wenn diese „schweigende Mehrheit“ bei den Umfragen eben „geschwiegen“ hat und Sonntag in acht Tagen ihren Roland wählt, dann hätte er nochmal mit einer Hetzkampagne Erfolg gehabt.

    Wer außerhalb Hessens das TV-Duell zur Hessenwahl verfolgen möchte, und kein HR-Fernsehen empfängt, kann das übrigens morgen Abend (20:15-21:45 Uhr) auch per Web-Stream sehen, siehe:
    Die Schöne und das Biest. 😉

  • Robert schrieb:
    > der Udo ist doch völlig unwichtig, was er sagt, das interessiert doch
    > niemanden;)

    ähm… Warum liest du dann eigentlich überhaupt die Bild?

  • Ich habe es anderswo schon beim Rene gesagt, wenn ihr mir als hessischen Ausländer diesen Rassisten noch eine Legislaturperiode antut, dann werde ich echt stinkig.

  • Viel schlimmer finde ich die sog. Verteidiger der Moral und des Anstands, die alles und jeden erstmal als Rassisten abtun.

    Ach ja…die Bayern sind auch Nazis..gelle…wegen CSU und so. Sind doch eh alle rechts…..

    Viel schlimmer als die nicht wirklich ernstzunehmenden rechten Häuflein finde ich die links(-extreme) Strömung.

    Das asoziale Pack, das Steine und Brand-Cocktails auf Krankenwagen wirft.

    Und Joaquin……was passiert denn, wenn Du „so echt stinkig“ wirst ? Du hast schon ein hartes Schicksal. Nach Bayern kannste nicht gehen….sind eh alle rechts. In Frankfurt regiert – nach Deinen Worten – ein Rassist.

  • Mich wundert nur, dass das einzig Richtige seiner Ideen, nämlich das Mindestalter für Strafmündigkeit herabzusetzen, so sang- und klanglos unterging. Keiner will ja Zehnjährige in den Knast stecken, aber ein paar Sozialstunden oder Täter-Opfer-Ausgleich täten auch _einigen_ kindlichen Tätern gut, deren Unrechtsbewusstein doch sehr unterentwickelt ist.

    Die Schweiz ist da mit ihrer Untergrenze von 7 Jahren und einer an die Entwicklung angepassten Bestrafung IMHO sehr fortschrittlich.

  • Sind ausländische Jugendliche krimineller als deutsche?…

    Das Thema Jugendkriminalität ist momentan in aller Munde, sehr auffällig ist bei der ganzen Debatte jedoch, dass aus den Reihen der CDU dabei sehr oft Wörter wie “Ausländerkriminalität”, “Jugendliche mit Migrationshintergrund&#82…

  • @PeerVers
    Was hast du nur gegen Bayern?
    Bin oft genug dort Einladungen gefolgt und es ist ein wirklich schönes Land mit vielen, netten Menschen. Wie du siehst, braucht es da nicht eines bescheuerten Rassisten, damit ich nach Bayern gehe. Ebenso wenig wie Frankfurt.

    Überhaupt kommt es nicht so gut, wenn du Bundesländer, Städte oder gar Parteien nur wegen eines dummen, kleinen, Rassisten in einen Topf wirfst. Schon gar nicht, wenn es nur aus Polemik gegen einen Ausländer wie mir geschieht. Das impliziert nämlich so ein bisschen, dass Ausländer diesen Unterschied nicht erkennen und damit leicht dumm wären. Und was das wiederum über dich aussagen könnte, lasse ich hier mal offen.

  • Steineschmeißer Udo Jürgens aus dem Glashaus…

    Als ich heute morgen beim Bäcker die Bild-Zeitung mit der Schlagzeile „Schlager-Star mischt sich ein – Udo Jürgens: ‚Kriminelle Ausländer haben hier nichts zu suchen'“ auf dem Tresen sah, schoß mir auch die Frage durch den Kopf: Warum regt sich…

  • tbones schrieb:
    > Keiner will ja Zehnjährige in den Knast stecken, aber ein paar
    > Sozialstunden oder Täter-Opfer-Ausgleich täten auch _einigen_
    > kindlichen Tätern gut, deren Unrechtsbewusstein doch sehr
    > unterentwickelt ist.

    Das ist doch genau der Punkt, weshalb die Straffälligkeit auf >13-jährige in DE begrenzt ist: Das Unrechtbewusstsein ist bei Kindern einfach noch nicht in der Menge vorhanden, dass eine Bestrafung oder Sozialstunden Sinn machen.

  • ist doch ein klasse Wahlkrampf:))

    Clement ist 2005 aus der Politik ausgeschieden. Seitdem arbeitet er für Unternehmen, unter anderem im Aufsichtsrat der RWE-Kraftwerkstochter RWE Power AG.
    Wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe, kicher

  • Jaja, der Herr Koch hört ja auch gerne mal ‚einen‘ Udo Jürgens oder wenn er mal ganz wild drauf ist sogar ‚einen‘ Phil Collins, hihi (er sagt immer ‚einen‘ irgendwas …, hihi) Das passt doch prima zusammen. Der Mann ist volksnah und ein Taktiker der alten Kohl-Schule. Der wusste auch immer, wann er provozieren muss. Nur diesmal scheint er sich verkalkuliert zu haben. Irgendwie kennen wir das alles von ihm schon in Hessen. Was neues lässt er sich ja höchstens in der Art einfallen, das er noch
    ‚einen‘ brutaler als brutalstmöglich draufsetzt. Einfach eklig ..

    Ich hoffe nur, dass genau die, die er damit erreichen will (HinterGardinenAusDemFensterSpanner u.ä.) diesmal nicht wählen gehen. Die erreicht er nämlich damit und auch die, die heute wieder in Frankfurt demonstriert haben (NPD). Mannomann, eine Gruppe (feige Menschen sind immer in einer Gruppe) davon ist mir und meiner ausländischen Frau heute an der Konsti über den Weg gelaufen. Die meinten wohl, sie müssten noch einen draufsetzten und pöbelten uns an. Das war allerdings (wenn auch äusserst zweifelhaft) mutig von ihm, mitten in Frankfurt …
    Nun, was dann geschah gibt mir Hoffnung. Gleich mehrere Leute verscheuchten sie nur durch deutliche Worte wie ‚verpisst euch, geh mer fort mit denne Hannebambel (zu deutsch: einfältiger Mensch)‘.

    @Linda: Selbst wenn man ernsthaft darüber nachdenken möchte, was der liebe Udo da losgelassen haben soll: Allein der Zeitpunkt, jetzt bei der Hetzerei mit zu brüllen, würde ihn politisch und geistig komplett disqualifizieren, ’n Hannebambel halt …

  • Der Udo hat doch soeben eine neue CD auf den Markt gebracht. Da macht er immer den Buckel vor Kai Diekmann, um eine Schlagzeile bei der „Bild“-Zeitung zu bekommen und labert sich munter einen runter.

  • Joaquin…was passiert denn, wenn Du „echt stinkig“ wirst ?

    Zu Bayern stimme ich Dir übrigens voll und ganz zu. Schön, dass Deine Sicht hier nicht vernebelt ist.

  • @PeerVers:
    Ja, was soll denn dann passieren?

    Was traust du denn so alles einem „echt stinkigem“ Ausländer zu?
    Wohl möglich noch einem religiösem Ausländer mit Internetzugang?

    Was da alles an Potential dahinter steckt!

    Problem ist nur, ich bin römisch katholisch getauft, was schon mal Scheiße ist, wegen der zwölf Jungfrauen im Himmel und so. Selbstmord gehört bei uns auch irgendwie zu den Todsünden, was also viel mehr organisatorischen Aufwand bei einer derartigen Aktion bedeuten würde. Und dann finde ich als Christ auch diese eine Aussage, von wegen du sollst nicht töten, gar nicht mal so schlecht.

    Also was macht denn nun so der gemeine, stinkige Ausländer?

    Der zieht erst einmal Tage bis Wochenlang über den ach so bescheuerten Deutschen her!

    In meinem Fall, vorzugsweise öffentlich auf meinem Blog.

    Was hast Du denn erwartet?

    Oder meinst du ich als Ausländer verhalte mich nach einer Wahl so viel anders als Du als Deutscher, wenn das Wahlergebnis nicht den eigenen Vorstellungen entspricht?

  • Zu Benno (# 22):
    Hast du dir in den letzten 5 Jahren mal eine fünfte oder sechste Klasse einer Hauptschule intensiv angeschaut? Ich habe dort schon unterrichtet, daher meine ich ein fundierte Meinung zu haben. Dort ist teilweise ein Verhalten vorhanden, dass dem der achten Klassen (also der Strafmündigen) vor 10 Jahren entspricht.

    Man kann es ja differenziert angehen: So wie ein Richter 19jährige zu Jugendstrafe verdonnert, kann man auch 12jährigen im Einzelfall die Strafmündigkeit absprechen.

  • Ich bin in meinem Leben viel gereist und habe viele Länder kennen gelernt!
    Ich hätte mir aber nie erlaubt, bei meinen Gastgebern das Gastrecht zu missbrauchen. Oberstes Gebot in einem Fremden Land, ist die strikte Einhaltung der jeweiligen Gesetze und die Achtung der Menschen!
    Personen, wo her auch immer, welche der Gesetzgebung unseres Landes nicht Folge leisten wollen, kann nur die sofortige Ausweisung zur Folge haben! Eltern haften für ihre Kinder, das gilt auch für die Gäste in unserem Land. Dies gilt auch für einen illegalen Aufendhalt in unserem Land!
    Zur Aufrechterhaltung der Ordnung in unserem Land muss der Staat in die Pflicht genommen werden, damit die Bürger in unserem Land in Frieden und Sicherheit leben können!

  • Der echt stinkige Ausländer…

    Da mach ich meinen Unmut über den Herrn Roland Koch und seine mögliche Wiederwahl bei Basic kund und was will mir da jemand in die Schuhe schieben? So ganz verstehe ich das nicht, aber so einige Erfahrung bezüglich Vorurteile habe ich ja schon und i…

  • Joaquin: Ich glaub, Du brauchst einfach mal wieder Urlaub. Deine Antwort auf meine Frage, was Du machst, wenn Du „echt stinkig“ wirst lautet also:

    „…Der zieht erst einmal Tage bis Wochenlang über den ach so bescheuerten Deutschen her!…“

    Das hättest Du doch in einem Satz schreiben können, ohne die ganzen überzeichneten Füllwörter.

    Na ja, wird vielleicht noch. Noch einen (hoffentlich entspannten) Sonntag wünsche ich Dir 🙂

  • Das meint unser Altkanzler zu Koch:

    „…Das Thema ist also da. Roland Koch hat es nicht erfunden. Auch die zunehmende Ausländerkriminalität kann man nicht eindämmen, indem man sie tabuisiert. Wenn wir das tun, nehmen sich die Rechtsradikalen der Sache an. Das darf keinesfalls geschehen.

    Roland Koch zeigt für mich durch sein Handeln Mut und Stehvermögen. Er gehört zu den Menschen, die dem Zeitgeist nicht hinterherlaufen. Er traut sich, für seine Überzeugungen einzustehen. Davor habe ich Respekt. Roland Koch ist eine Chance für Hessen und für Deutschland. Gern hätte ich mich persönlich in seinem Wahlkampf engagiert. Aber meine Gesundheit lässt dies im Augenblick noch nicht wieder zu….“

    Quelle: http://www.bild.t-online.de/BILD/news/politik/2008/01/21/kohl-helmut/interview,geo=3533340.html

  • BILD zeigt mal wieder mit einer Vehemenz, wie man aus einer politischen Mücke (Jürgens) einen öffentlichen Elefanten macht und auf wessen Seite man selbst dabei steht: Bild Dir Deine Meinung (nämlich die der Bild)

    @44: so isses

  • PeerVers schreibt am 20.01.2008, 11:45:

    Joaquin“€¦was passiert denn, wenn Du „€œecht stinkig“€? wirst ?

    Nicht was Du denkst, du kleiner PeerVersling!

  • Ist wieder mal eine typische BILD-Headline welche die „intelligente Masse“ anspricht. Ich finde dieses Blatt gehört eingestampft und vom Markt getrieben. Leider lesen Millionen Deutsche diese Sch*** und lassen sich davon auch noch instrumentalisieren. Wenn Du allerdings fragst wer dieses Revolverblatt liest, findest Du lauter „Intellektuelle“ die nicht ums verrecken diese WC-Rolle angreifen würden. Ein echte Errungenschaft in Sachen Journalismus. Aber Hauptsache der kleine Eisbär hat endlich einen Namen. Gott sei´s gedankt. Kotz.

  • @leonope:
    das unterschreib‘ ich sofort! hauptsache wir unterhalten uns über Knut oder über udo jürgens wirres gequatsche, alles andere ist wohl nebensache. unglaublich….

Kommentieren