Sonstiges

Azubo.de sucht Käufer

die Macher möchten gerne ihre Auktionplattform Azubo aus beruflichen Gründen verkaufen, soweit die Eckdaten:
– Übernahme der 250.000 Kunden, Mindestabnahme: 50.000
– Erwerb der Auktionssoftware inkl. aller Supportfunktionen
– Erwerb der Marke inkl. Domains etc. (Erwerb der Marke nur in Verbindung mit dem Erwerb aller Kunden oder der Software möglich)
– Server (Hardware+Software)
Momentan soll der Jahresüberschuss bei 10.000 Euro liegen.

Siehe Xing bzw Onlinemarktplatz


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • „Übernahme der 250.000 Kunden, Mindestabnahme: 50.000“

    Würde mich als Kunden nicht besonders freuen, mein Profil so verschachert zu sehen. Wenn der ganze Kundenstamm irgendwo übernommen wird und ich dort ähnliche/gleiche/bessere Leistungen vorfinde und das alles transparent geschieht (keine Unterjubelung von dubiosen AGB-Punkten usw.) ist das alles okay, aber so stinkt das schon im Ansatz nach einem Skandälchen.

  • Frag mich wer diese urnentable Geschichte kauft?
    Oder haben sich die Chefs so schöne Gehälter bezahlt, dass nicht mehr mehr übrig gebleiben ist ?
    Den Arbeitsaufwand von 2 Stunden pro Woche halte ich auch für ein wenig untertrieben 🙂

  • Mir scheint das es mit der Plattform schon länger bergab geht. Sicherlich wurde da im Laufe der Zeit immer weniger Arbeit rein gesteckt. Frage mich ja wieviele der 250.000 Kunden Karteileichen sind …

  • Ich denke wenn man da ein gescheites Redesign und ein bisschen Werbung macht, da könnte man das ganze sicherlich noch ganz gut fahren.

  • ich denke der hauptsächliche Gewinn kommt au dem Versenden von Werbung per Email. Glaube nicht, dass das Frontend viel Gewinn rauswirft.

  • also wenn man sich die Auktionen ansieht, sind fast alle ohne Gebote …. Das ist doch eindeutig zu dem Thema was da aktuell los oder nicht los ist. 250.000 Mitglieder? mit ca. 200.000 Karteileichen schätze ich , da ja schon angeboten wird, auch nur 50.000 zu übernehmen….die haben dann wohl im letzten Jahr mal ein Blick auf die Seite geworfen….;-)… und 10.000 Euro sind doch nicht schlecht bei 2 Std. Arbeit die Woche, macht bei ca. 50 Wochen im Jahr nur 100 Std. und damit ein STundenlohn von 100 Euro…dafür könnte man schon einen STudenten der etwas programmieren kann einstellen….also frage ich mich , warum er nicht seine Plattform behält und die 10.000 Euro mitnimmt…*g*

  • 10.000 Euro sind bei diesem Projekt nicht viel. Ich würde die Domain nehmen und damit was gescheits anstellen: immerhin eine alte Domain mit ordentlich Power. Daraus lässt sich schon was machen *g* Was möchten die Jungs dafür?

Kommentieren