Sonstiges

das NüviFone

von Garmin, erste Bilder sind draußen, weitere, spärliche Details gibts auf Heise und Spon.

NÜviFone
Kurz, was es kann: GPS-Navigation, Surfen, Telefonieren, Touchscreen. Der Name ist.. ich schwanke zwische blöd und toll. Entscheidend wird es wohl sein, wie man das Gerät positioniert. Ein Navi mit Telefonieren und Browsen oder als ein „cooles Touchscreen“-Handy als Antwort auf das iPhone? Mir scheint, als wäre es besser, wenn Garmin bei seinem Handwerk bleibt und das als mobiles Navigerät mit zwei netten Gimmicks (surfen/fonieren) an den Mann zu bringen versucht. Und dabei darauf achtet, die beiden Zusatzdienste mit den Navigationsfunktionen zu koppeln. So zB die Suche nach einem Stichwort in Google: Zeige mir einen Button „route mich dahin“ bei den Ergebnissen an. Oder beim Telefonieren: „Ich schick Dir die Positionsdaten per Geo-SMS, schau dann auf die Karte“. Gesprächspartner öffnet dann beim Empfang der SMS automatisch die Routingmap. Dann kommt man nicht in die Vergleichszone mit handelsüblichen Handys. Und bleibt damit eigenständig positioniert. Ich bleib dabei: Es könnte weitere Überraschungen hinsichtlich des mobilen Surfens über die Navigationsanbieter geben, nicht mal unbedingt seitens Notebook- und Handyherstellern… und seitens TomTom erwarte ich mir bisserl mehr noch. Mal schauen. Aber letztlich bleiben zwei Dinge entscheidend: Die Dinger dürfen nicht viel mehr als 300/400 Euro kosten. Besser noch 100 (Illusion zZt) bis 200. Und, die mobilen Datentarife im Bereich UMTS/HSDPA müssen runter auf gefühlte 20 Euro Flat.

Ach ja, da wären noch die Bemühungen von Nokia zu nennen, die sich strategisch Richtung Serviceprovider bewegen wollen, Android von Google, der Ausbau der Mobilfunkantennen mit HSDPA-Technik und weiteren Giganten, die sich zunehmend ernsthafter für Mobile Marketing/Usage interessieren. Es sieht ganz danach so aus, als ob die mobile Nutzung durch das Zusammenkommen von verschiedenen Strömungen zu einem groben Zeitpunkt endlich realistisch begünstigt wird.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Der Preis entscheidet letztendlich alles:) Was hat dem IPhone genutzt? Super Gerät, (würde ich sofort kaufen) aber der Vertrag ist unmöglich. Für gelegentlich Telefonierer und Powersurfer ist der T-komiker Tarif ein Witz… Sollte der Nüvifon vernünftige Tarife mit sich bringen dann sieht Apple schlecht aus. Sie sollten sowieso laut xyz-magazin nur 70.000 verkauft haben…
    …ich warte auf das 20€ UMTS/HSDPA-flat von Robert 🙂

  • Ich hab beschlossen, ich warte drauf.

    Die Oberfläche macht mir den Eindruck intuitiver Bedienbarkeit. Einige wesentlichen Features gehen über den Platzhirschen hinaus. Das Konzept scheint mir stimmig. Weitere Blockaden durch Exklusiv-Verträge nimmt der Markt nicht an, dieses Teil wird frei sein.

    Die Hersteller-Kompetenz für GPS scheint mir interessanter als die für den GSM-Chip (kann heute jeder Hersteller kaufen). Warum soll Garmin nicht vielleicht den ersten erfolgreichen Wettbewerber fürs iPhone platzieren können? Ok, kommt sehr spät, vielleicht ZU spät. Der Angriff aus der „anderen“ Ecke – weil eigentlich Navigationsfirma – scheint mir aber vielversprechend.

    Der Markt für alle Sorten von Handhelds ist jedenfalls ordentlich in Bewegung. Diese Dynamik verspricht attraktive Produkte. Wir werden sehen.

  • Eine neue Alternative – Das NavüFon…

    Nachdem mein liebes und treues Mobiltelefon, das Sony Ericsson w800i nun beginnt den Geist aufzugeben, suche ich etwas Neues…

    Inzwischen bin ich von dem ehemals präferierten SE w760i wieder abgekommen….

  • Das Nüvifone von Garmin…

    Da bietet nun Garmin mit seinem Nüvifone, dem Apple iPhone aber gewaltig Paroli. Schon auf der diesjährigen CeBIT wird man das Nüvifone zu Gesicht bekommen.

    Webbrowser, Navigation und Telefon in einem, dass sind die Hauptsäulen des Nüvifone…

  • das Nüvifon ist genau das, was ich brauche, nämlich alles. Ich schau in meinen Onlineshop nach Bestellungen (dafür brauche ich ein großes Display), rufe Emails ab, navigiere zum Kunden etc pp. Und die Zusatzfunktionen (Geotacking etc) sind spitze. Und für mich wichtig: im Gegensatz zu Minilaptops paßt das Ding in jeden Hotelsafe.

  • Garmin nüvifone ……

    Gestern und vorgestern wurde unglaublich viel über die Vorstellung des Garmin Nüvifone geschrieben. Sollte das der neue mobile Begleiter werden?

    Leider hält sich Garmin noch sehr geschlossen, was die technischen Daten angeht.

    Links:
    – Die Ben…

  • Weiss jemand schon etwas über die Möglichkeit, im Nüvifon eine Topo-Map zu installieren und damit das Teil z.B. als digitale Wanderkarte, für Geocaching, Fahrradtouren etc. zu nutzen?
    Wenn das der Fall wäre, würde das Nüvifon fast zur „eierlegenden Wollmilchsau“werden. Es fehlt dann nur noch die Möglichkeit einen Brustgurt, Trittfrequenzsensor und Schrittzähler einzubinden.

    Delphi

Kommentieren