Sonstiges

linke Verlinkungen

Mailauszug: …ich hätte Interesse an ein oder zwei Links per Textlink-Werbung in Ihrer Werbepause, oder vielleicht an anderer Stelle (besser versteckt)…

Besser versteckt? Vor wem? Gevatter Google? Schon schizo, einerseits sollen die das sehen, andererseits nicht. Ich bekomme ja hin und wieder Textlinkanfragen. Tausch no chance, finde ich irgendwie für ein Blog, das nicht selten auf andere Seiten verweist, unsinnig. Kauf läuft offiziell ausschließlich über Linklift und TextlinkAds. Auf eigene Gefahr, da Google Linkhändler wie Drogendealer behandelt, wobei es ähnlich wie in D zugeht: Ein bisserl zuviel an Links und schon gilt man als Dealer. Ein bisschen weniger, um man geht als Drogenkäufer so einigermaßen durch. Besitz wird also je nachdem bestraft. Sprich: Der geheiligte Pagerank wird womöglich heruntergesetzt. Und Anfragen, ob man Links nicht verstecken könne, disqualifizieren den Anfragenden. Ich bleibe also lieber bisschen böse als ganz böse:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • bloß bisschen böse? och menno 🙂 warum verstecken? ist die seite so schlecht oder welchen grund gibt es einen link zu verstecken?

  • wiso (ver)linken bloger eigendlich so viel werbung?
    bringt das so viel geld?
    mich nervt die ganze werbung nur… ich meide blogs mit nervender werbung… es gibt ja auch werbe strategien die nicht so aufdringlich sind

  • es gibt ja auch werbe strategien die nicht so aufdringlich sind

    ja, die nennen sich Textlinks und von denen spricht Robert gerade. Oder meinst du noch unafudringlicher? Was wäre denn dein Vorschlag?

  • z.b habe ich direkt hier auf der seite einen link zu einem blog gefunden mit einer werbung die ich meine!
    http://www.krambox.de/, so eine werbung ist nicht unauffällig.

    das werbung auffallen muss damit sie geld bringt ist schon klar.

    ich frage mich nur, wieviel geld bekommen wohl (kleine, private) leute mit ihren blogs eingenommen, das sie ihre seite so zukleistern!?

    mir ist klar, das man mit dem internet (oder sogar werbung) geld verdienen kann, aber so viele kleine seite die soviel werbung haben, da gewinnt doch nur der werbende oder nicht?

    aber das ist alles sehr vom thema abgekommen.

  • @picard:
    Ist vielleicht etwas überladen, ich gebe es zu. Manches kann man noch optimieren. Aber jedesmal, wenn ich einen Werbeblock killen wollte, klickten die Leute plötzlich mehr, so dass ich es irgendwie nicht übers Herz brachte, auf die Einnahmen zu verzichten.

    Reich wird man davon nicht.
    Lass es 200 Euro sein im Monat. Als zusätzliches Taschengeld für die Finanzierung diverser Spielzeuge hilft es schon.

    Gewissensbisse hatte ich bei den Layern.
    Aber auch daran gewöhnt sich der User. Nicht alle vielleicht. Ich muss selbst zugeben, dass sie mich manchmal stören.
    Aber bei diesem Anbieter sind wenigstens noch halbwegs ordentlich. Man findet den „Schließen“-Button auf Anhieb und das ist doch recht wichtig. Andere Anbieter sind da wesentlich schlimmer.

    aber wir kommen vom Thema ab…

  • hm gute frage. ich denke bei versteckten links ist die rede von links welche im code irgendwo versteckt werden, damit diese nicht sichtbar sind

  • kann beides sein, dass man sowohl inhaltliche Links meint, die nicht als werblich deklariert werden und im Code versteckte, was aber völlig dumm ist. Den inhaltlichen Links kann Google nicht beikommen, die auch verstärkt eingesetzt werden. Meine Vorhersage war ja damals, dass dies ein Ergebnis von Googles dummer Aktion sein wird.

Kommentieren