Sonstiges

Hilfe, ich habe zu viele Vreunde

MySpace hat eine Berühmtheit: Tom. Sobald ein User sich registriert, bekommt er automatisch als Freund den Tom angezeigt. Ist einer der Macher von MySpace. Sowas gibts auch in Deutschland, den kleinen Tom, der sich in Leipzig nicht mehr auf die Straße trauen kann, ohne ständig angequatscht zu werden. Um nicht zu sagen, er hat zu viele VLeunde:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

19 Kommentare

  • man man… immer dieses joinr Gerede… joinr = myspace…
    ob durch die Blume wie hier oder direkt, ich kann’s auf diesem Blog nicht mehr hören. Es ist mir ziemlich egal wie verbandelt ihr seid, aber wie wäre es dann mit einem Disclosure??

    Als ich den ersten Artikel zu joinr hier gelesen habe, dachte ich „wieso wird denn eine simple MySpace Kopie so unglaublich gehypt?!“. Ich habe erstmal etwas gebraucht, bis ich die ganze Vorgeschichte zwischen diesem Blog und joinr zusammen hatte. Es wäre einfacher, wenn ein kleiner Disclosure Beiträge zum Thema joinr etwas relativiert.
    Zehrt einfach arg an der Glaubwürdigkeit dieses Blogs…

  • Robert, wir sollten zu unserer Beziehung stehen. Lass es uns öffentlich machen, dass wir uns lieben und heiraten werden. Ich kann so nicht mehr weitermachen. Ich will nicht der versteckte Geliebte sein! Ich lass das nicht mehr mit mir machen. Auch ich als blöder CopyCat Gründer habe meinen Stolz!

    Disclosure: Dies ist eine Parodie.

    P.S.: Wo bleibt der Beitrag über die „Google Voyeur Aktion“? 😀

  • soviel zum Thema geek-Humor…

    war dies das einzige, was ihr zum Thema zu sagen habt?
    Netter Versuch, das Ganze ins Lächerliche zu ziehen…

  • Es existiert kein „Thema“. Es gibt keinerlei Verbindung zwischen mir und Robert, wir haben keine Beziehung, sind nicht verheiratet, er ist nicht bei joinR involviert, ich nicht bei BasicThinking und so weiter. In was Du da wo wie was rein interpretierst und von welcher Vorgeschichte Du sprichst, ist mir leider völlig schleierhaft. Und es geht hier auch nicht direkt um joinR, sondern einen Mitarbeiter von uns. Über joinR gabs genug in der Vergangenheit (seit Robs letztem Artikel) zu berichten, siehst Du davon hier was? Nein. Warum? Weil Rob über das schreibt, was er für richtig/interessant/xyz hält.

    So what, flame weiter, mich störts nicht. Falls Du ernsthafte Antworten erwartest, nenn Dich vernünftig und stell vernünftige Fragen.

    EDIT//
    @matthias: seh ich genauso. vorallendingen, wenns nichts zu disclosen gibt. Soll man jetzt Disclosure setzen, wenn man mit jemanden privat Kontakt hat?! Irgendwo kann man es, wie Du auch sagst, übertreiben.

  • An diesem Artikel fällt mir eigentlich nur auf, dass „Standard“ konsequent „Standart“ geschrieben wird. Ich mag da eigen sein, aber ich kann´s irgendwie nicht mehr lesen…

    Will mitflamen: Ein Grund mehr, warum dieser Link das Posten nicht wert war 🙂

  • @Phil, treffe mich morgen mit Sergey und Marc, um die weiteren Blogartikel abzustimmen. Damit Google und Facebook nicht so häufig drankommen, wärs schön, wenn Du wieder mit dabei bist. Jeff B. kommt auch, Steve J. wird sich verspäten btw;)

  • Ich sag einfach mal was zum Thema und hoffe, dass es niemanden stört. 😉
    Ist auch nur kurz…

    Ich hab diesen MySpace-Tom bei mir sofort aus der Freundesliste entfernt. So.

    Fertig. Ich hoffe, es hat nicht wehgetan.

  • Gibt es noch weitere Standardfreunde? Mir fällt nur noch chris.unddu.de ein … such doch mal diese Leute auf deutschen Social-Seiten für einen neuen Breitrag ohne die üblichen Verdächtigen zu bevorzugen!

  • @Wingi: Es geht um den Standart Freund bei joinR (deutsches Social Network), der (seine Eltern sind schuld) auch Tom heisst. 🙂 Klick mal auf den Link, den Robert geposted hat.

Kommentieren