Sonstiges

Video: Weizsäcker und Schmidt bei Maischberger

gestern gabs im ARD die Wiederholung der Sendung vom 12. Juni 07. Ein echtes Sehvergnügen, das man sich auch nachträglich anschauen kann: Videolink (real player nötig).

Und den noch faszinierenderen Beitrag „Helmut Schmidt außer Dienst“ (ebenfalls Maischberger) gibts auch zu sehen, siehe YouTube
(via Videos and Media). Maischberger und ihr Mann haben Helmut Schmidt und seine Frau Loki über vier Jahre hinweg immer wieder mal begleiten dürfen, dabei kam ein absolut sehenswertes Portrait heraus.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • …wobei ich sagen muss, dass ich stellenweise irgendwie etwas Mitleid mit Schmidt hatte. Ich empfand in wenigen Situationen das Nachfragen von Maischberger als ziemlich bohrend…
    Trotzdem oder gerade deswegen absolut sehenswert. So ist das mit dem Journalismus eben, von nichts kommt nichts…

    Ach ja, wie gehts deinem Vista momentan 😉 ?

  • V.Weizsäcker und Schmidt würde ich nicht gerade als großartige Politiker sehen wollen, v.Weizsäcker ist ua. mit seiner Aussage „Man muss auch gegenüber der Intoleranz tolerant sein.“ aufgefallen, Schmidt mit Habitus und Ignoranz. (Womit ich aber nicht aussagen will, dass es heute besser ist.)

  • @Ski

    Was stört Dich an „€œMan muss auch gegenüber der Intoleranz tolerant sein.“€? ?

    Das ist einer der Grundpfeiler der offenen, demokratischen Gesellschaft. Argumente überzeugen andere Menschen, nicht Meinungen.
    Intoleranten Menschen gegenüber muss man die gleiche Toleranz entgegenbringen, die man sich auch wünscht. Das ist der hohe Maßstab mit dem man leben muss.

  • @moritz:
    Was stört Dich an „€œMan muss auch gegenüber der Intoleranz tolerant sein.“€??

    Dass diese Ansicht der Intoleranz das Wort redet.
    Es handelt sich hier um eine der dümmsten Aussagen, die ich je gehört habe.

    Philosophisch bearbeitet hat die Aussage v.Weizsäckers übrigens der gute Karl Popper – http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Popper – vgl. auch http://senordaffy.de/fdog/blog/index.php/1478/

    V.Weizsäcker hat sich also – ganz vermutlich bewusst – einen Anti-Popper erlaubt. 😉

  • @Sky

    Es ehrt Dich ja Popper gelesen zu haben. Ich hoffe jedenfalls Du hast mehr von ihm gelesen als das Zitat aus dem verlinkten Blog. Leider hast Du es nicht zu 100% verstanden. Popper geht in „Die offene Gesellschaft“ von einer Neukonstruktion der Gesellschaft, wie sie seiner Meinung nach sein sollte, aus. Der Ausspruch von Herrn von Weizsäcker basiert aber auf einer in dieser jetzigen Gesellschaft verankerten Denkweise, geprägt von Voltaire
    und Hall und anderen gemäß :“Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.“

    Das sind zwei verschiedene Sichtweisen, von Weizsäcker hat sich ganz bewusst für die schwierigere Sichtweise entschieden. Die die in unserem System verankert ist.

  • @moritz:
    LOL, lustige Vorhalte.
    Ich denke mal, dass Du nicht weisst was Du da schreibst, die philosophische Diskussion will ich hier demzufolge nicht weiter ausbauen.
    LG, Sky

  • @Sky

    Anstatt zu versuchen andere Schlecht zu machen, würde ich mir mal die Mühe machen, mich mit der Materie auseinander zu setzen, dann musst Du so leicht zu durchschauende Fluchtreaktionen nicht bringen.

  • Ich glaube, dass Maischberger – auch wenn teilweise sehr nachbohrend – es geschafft hat, einen interessanten und sehenswerten Talk zu entwickeln. Absolut sehenswert! Auch die heutige Sendung war sehr sehenswert.

Kommentieren