Sonstiges

Fabbaloo

ein Blog namens Fabbaloo, das sich mit Themen rund um 3D-Printer beschäftigt. Fabbaloo dürfte wohl zu einem Teil vom Begriff Fabber abstammen. Ein digital fabricator (kurz Fabber) ist allgemein ein Gerät, das materielle, 3-dimensionale Gegenstände aus auf Computern gespeicherten. Erwähne das deswegen, weil sich noch kein allgemeingültiger Begriff bis dato durchgesetzt hat. Manche sprechen von „rapid manufacturing“, manche von „3d printing“, andere wiederum von „Fabbern“. Ich persönlich würde „Replikator“ bevorzugen:)) So oder so, das Blog kann man jedem empfehlen, der sich für diese Zukunftstechnik interessiert, die noch für einige Furore sorgen dürfte. Zudem ist dieses Segment besonders spannend, da mW erstmalig die Open Source Bewegung von Beginn an mit kommerziellen Betreibern konkurriert. Oder wird sich das ergänzen, weniger substituieren? Immerhin gehts ja nicht nur um die Maschinen selbst, sondern auch im die Templates, sprich Konstruktionszeichnungen, mit deren Hilfe man Gegenstände „ausdrucken“ kann.

Und es ist schön zu sehen, dass sich wenigstens ein deutsches Startup im Land der Ingenieure damit beschäftigt. Fabidoo.

via Exciting Commerce


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

Kommentieren