Sonstiges

Sony macht sich Sorgen wegen dem Asus EEE

interessant, hatte mich schon gewundert, wann die ersten aufmucken und sich beschweren ob der Billiginitiative von Asus. Ehemals war ja OLPC der böse Bube. Was man ziemlich deutlich an den furchtsamen Reaktionen von Intel und Microsoft aber auch anderen Großmogulen sehen konnte. Sony macht sich Sorgen:

„€œIf Asus [Eee PC] starts to do well, we are all in trouble. That“€™s just a race to the bottom,“€? said Mike Abary, senior vice president of Sony“€™s information technology products division, Cnet News.com web-site reports.

Sprich, Asus baut PCs und macht freiwillig Verluste? Sony, come on:=) Es wird eben große, kleine, handliche, unhandliche, vollgestopfte, entschlackte, billige und teure Computer geben. Wunderbar. Nicht alle User brauchen ausschließlich große, teure und vollgestopfte Notebooks. Einige wollen scheinbar preiswerte UMPCs haben. Gut so. Und umgekehrt wird es immer welche geben, die auf große Schinken wie den Apple oder Vaio stehen. Auch gut. Was den Asus ausmacht? Seine sorglose Handlichkeit, so will ichs mal nennen. Das ist das, was das Mistding ausmacht. Schmeiß das Teil in die Ecke und gut ist, nix passiert. Kratzer? Jo mei. Wie, geklaut? Na ja, für 300 Euro, ok, verschmerzbar. Ja, es ist eine „Commodity“. Fast.

Ich warte ja noch auf die Notebooks, die man modulartig zusammenbauen und wieder auseinandernehmen kann. Asus hat das glaube ich gar nicht verstanden, was da draußen wirklich passiert ist. Oder nicht sehen wollen, um ja nichts aus der Hand zu geben. Aber das ist eine andere Story.

Witzig:

If the Eee PC just catches on with Linux developers, enthusiasts, and the tech-savvy early adopter crowd, that’s fine by him. „But if mainstream buyers buy it, then, whoa,“ Abary said.

Der hat keinen blassen Schimmer. Ich habe letztens auf einer Autobahnraststätte mein Essen bestellt und dabei lag mein Asus EEE ausgeklappt auf dem Tisch. Die Bedienung, eine ältere, nette Dame, war hin und weg von dem Teil. Und hat mich ausgefragt, was das ist, was es kostet, etcpp. Nochmals: Die Dame war um die 50, die sich sonst nullinger für PCs und Notebooks interessiert. Aber das Teil hatte sie gecatcht. Ich war völlig perplex. Was willste noch mehr für einen Beweis, dass Menschen sorglose Handlichkeit suchen? Und keine intelligenten Fernseher, die alles können, die man unter dem Arm trägt und sich Notebooks schimpfen?

via fixmbr


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

19 Kommentare

  • *klopfklopf* Hier die Sprachpolizei

    Ich glaube hier ist Gefahr im Verzug, da brauche ich keinen^^
    Es geht um das „dem“ im Titel, mehr möchte ich gar nicht. Ich verzichte sozusagen auf eine komplette Hausdurchsuchung bei Selbstanzeige und Änderung, weil Du es bist.

  • „Wegen dem“ ist umgangssprachlich, als Nichtjournalist darf „der Robert“ das. 😉 (Haste schon mal beobachtet, wei die Tagesschau mit der indirekten Rede umgeht?)

  • „wegen dem Asus EEE“ ist mit Blick auf andere Schreibweisen schon ok. Beim Genitiv droht nämlich schlimmeres, wie „wegen Asus’s EEE“ oder „wegen Asu’s EEE“. 😉

  • Ja ja Robert. Biste nun auch in das Alter gekommen, in d e m man Autobahnraststätten kennen und schätzen lernt 😉

    Das Asus-Teilchen ist für mich noch nicht spannend. Ich bin ein 10Fingertippser, der die gesamte Klaviatur für seine Ausdrucksweise nutzen möchte. Deshalb sind für meinen rechten Männerdaumen auch die meisten Mobiltelefone tabu.

  • …oder „wegen des Asus-EEE“.

    Robert, troeste dich. Jedes Mal, wenn ich schmerzlich zusammenzucke, weil ich so etwas im Feedreader lese, ergibt das einen Besuch auf dem jeweiligen Artikel. Ich hab das naemlich noch nicht aufgegeben.

  • Äh, was ist an „dem Asus EEE“ nicht korrekt? Man setze statt „Asus EEE“ „Notebook“ zur Vereinfachung ein – warum stimmt das nicht? „Asus EEE“ kann man auch sorglos als ganze Produktbezeichnung verwenden, zumal „EEE“ alleine keine Aussagekraft hätte.

  • hochsprachlich: wegen mit genitiv („Wegen des Unfalls…“)
    umgangssprachlich; wegen mit dativ: „Wegen dem Arschl*ch“ (pardon 😉 )

    Manche stilistischen Vorschläge hier sind „schlimmer“ als Robgreens Original 😉

  • Vorab: Der EEE-Pc ist die Kontaktmöglichkeit schlechthin. Schlägt jeden Hund um Längen. Wenn man damit im Café, der Bahn oder der Mensa sitzt, wird man definitiv innerhalb der nächsten halben Stunde mindestens zweimal angesprochen.

    Interessanterweise wollen aus meinem Bekanntenkreis gerade die „nicht computer-affinen Menschen“ gerne einen haben. Schlecht für Sony.

  • Ich nutze meinen ja auch seit Wochen intensiv, überlege aber schon, ihn wieder zu verkaufen. Will man nur schreiben, mailen, chatten ist er völlig okay. Will man zwischendurch mal ein Foto bearbeiten oder braucht man eine größere Browserauflösung ist Schluss mit EEEasy. Dann isser simpel. Außerdem geht die Arbeit damit doch ziemlich auf die Augen. Ein Faktor in meinem Alter…

  • Oh ya, das kann ich definitiv bestätigen. Wurde jedesmal wenn ich das kleine Wunderding im Betrieb hatte, darauf angesprochen.

    Sogar meine Lehrerin für Darstellendes Spiel (Theater) will ich das Teil jetzt zulegen, wahnsinn. Da hat ASUS echt mal super Arbeit geleistet.

  • links for 2008-02-29…

    oliver gassner – The Main PeopleAggregator network
    (tags: people aggregator iregistred)

    Oliver Gassner on ziki.com
    (tags: people search iregistred)

    XING – Oliver Gassner
    (tags: social business network iregistred)

    LinkedIn: …

  • „wegen des (Notebooks)“ wäre halt so richtig schönes Deutsch. Aber okay, der Robert darf das. 😀
    Du hast so ein Teil in echt? Wie lange hält die Batterie?

    Gruß, Thomas

  • mein eee kam aus Texas – ich musste mich dringend mal belohnen und konnte nicht mehr warten – und ich musste extra zum Zoll fahren weil die da unbedingt einen Blick rein werfen mussten. Die Aktion kam mir komisch vor aber jetzt wo ich das von der älteren Dame auf der Autobahnraststätte gehört habe würde ich sagen es könnte auch sein das die Jungs beim Zoll einfach mal einen Blick drauf werfen wollten. Die waren recht zurückhaltend aber doch irgendwie sehr neugierig nachdem ich die Formalitäten bestanden hatte …

Kommentieren