Sonstiges

Suchblume

SuchblumeSuchblume ist ein Suchservice. Kein eigenständiger, sondern eine Straßengabelung mit vielen abzweigenden Straßen, wenn man so will. Und auf eine eigentümliche Art ein interessanter Versuch, mit dem Web zu experimentieren. Habe dazu die Mail von Juliane, die das mit ihrem Bruder entwickelt hat, angehangen.

Hallo Robert,

an einem trüben Dienstagabend (der auf einen schneereichen Tag folgt und das wo wir doch auf den Frühling warten) möchte ich Dir gern suchblume.de vorstellen.

Eine Startseite, die Zugriff auf viele verschiedene Suchdienste bietet, die man sich auch gern selber konfigurieren kann und bei der mit jedem Besuch eine Blume ein Stück weiter wächst. Dabei kann man seine Blume sogar gießen oder mit einer Lupe kleine Details wie Käfer, Blüten oder Blatthärchen entdecken.

Suchblume haben mein Bruder, ein Freund von uns und ich entwickelt, um dem Internetnutzer einen schönen und einfachen Einstieg ins Netz zu bereiten. Dabei dachten wir besonders an den eher „normalen“ Nutzer, d.h. wir haben versucht die Usability und Navigation recht einfach zu gestalten und hoffen, dass das nun auch so wahrgenommen wird. Die Seite ist ein Freizeitprojekt von uns, dass wir mit sehr viel Liebe und Freude betreiben und soll auch weiterhin kostenlos und werbefrei bleiben, wir sind lediglich Amazon Affiliat Partner, um die Kosten die so anfallen zu decken.

Ich würde mich freuen, wenn Du Dir die Seite mal anschaust und mir Dein Feedback gibst, wie sie Dir gefällt, ob Du noch Funktionen vermisst und alles was Dir sonst noch auffällt. Natürlich freuen wir uns über jeden neuen Suchblumenutzer und wenn Du da auch spontan eine Idee hast, wie wir die Seite ein wenig bekannter machen können, können wir da vielleicht mal drüber sprechen.

Viele liebe Grüße

Juliane Miedtank

meine Frage war daraufhin:

hi Juliane,

interessant. Kurze Frage: Wie kam es zu dem Pflanzenkonzept als Aufhänger? War es mehr die Suche um die URL herum oder stand das Konzept schon vorher so fest und dann kam die URL?

Ihre Antwort:

im Grund hatten wir zuerst die Idee mit den Blumen. Es gibt auf dem Mac ein Widget, so ist ne Mischung aus Blumentopf und kleinem Tier, das kann man gießen und dann wächst da Gras. Genau das war bei uns und unseren Freunden das Lieblingswidget. So einfach und doch unterhaltsam. Da haben wir letztes Jahr rumgesponnen, wie man das weiterentwickeln kann und was wir da noch passend fänden. Ziemlich schnell kam dann die Idee mit den Suchoptionen hinzu und der Name folgte auch umgehend. Seit dem sind wir bei jedem Sonnenstrahl im Garten oder auf Wiesen anzutreffen und fotografieren Blumen und Pflanzen. Ja, wir sind ausgesprochene Naturfreunde und gleichzeitig sehr oft im Internet anzutreffen und so kam es dann.

Schön nachzuvollziehen, wie sich aus eine Idee verdinglicht und darin dann widerspiegelt. Ok, zu meinem Feedback: Ich könnte mir das als Suchwidget vorstellen, das man in seinem Blog einbauen kann. In der Sidebar. Breite sollte einstellbar sein, die Blume kann dabei ruhig recht klein sein, man sieht sie ja dennoch wachsen. Dabei muss man ja nicht gleich 10/20 Suchbuttons voreinstellen, so würden mir 3 völlig ausreichen, sprich ich kann mir das selbst zusammenstellen, was ja jetzt schon in Eurer Webseiten-Version ja möglich ist. Damit das Suchwidget nicht zu hoch wird, thats all. Dazu dann noch meine Blume aussuchen (habts ihr auch Bonsai?) und gut ist. Ach ja, ein Target Blank wäre auch nicht dumm. Wie wäre es eigentlich, wenn die Pflanze auf die Suchanfragen nicht nur durch Wachstum, sondern auch durch Veränderung der Neigung reagiert. Viel Wind = Baum neigt sich stark in den Wind. Irgendwie in diese Richtung. Übertragen aufs Widget bekommt dann die Pflanze ein ganz eigenes Aussehen. Auch wenn das schwer umzusetzen ist, wenn man es mit Fotos lösen möchte. Dazu müsste man wohl eher eine schematische Vektorgrafik mit Knickpunkten erstellen und Bedingungen einfügen, die sich auf die Neigung der Pflanze auswirken. Mal in die eine, mal in die andere Richtung. Also mehrere Knickpunkte. Grübelt mal selbst weiter:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

26 Kommentare

  • Chi Pet. Hat aber leider nur eine handvoll Stadien und wächst dann nicht weiter, wenn es einmal richtig grün ist. Deshalb dann die Idee mit den richtigen Blumen die ein bisschen länger wachsen und bei denen nach dem Verblühen einfach eine neue, andere kommt.

  • Ich find diese Seite echt nützlich und auch ganz witzig. Hab mir auch gleich eine individualisierte Suche erstellt und mir wurde die Blume: *Gewöhnlicher Reiherschnabel* zugewiesen. Ich hätt aber lieber nen Bonsai, das würd ich besser finden wenn man das ändern kann 🙂

    All in All sehr nützlich die individuelle Kombination meiner favorisierten Suchmaschinen. Besonders nützlich, dass ich auch differenzierte Suchen à la Last.fm oder dict.leo.org integrieren kann. Gebookmarked 🙂

  • Ich raff hier was nicht. Eine Webseite, bei der auf der linken Seite Links zu altbekannten Suchmaschinen stehen, und rechts das Foto einer Blume, wird hier als interessante, neue, nützliche Idee beschrieben. Owei, ich glaub ich werd alt. Ich raff das nicht.

  • Den Blumen jeden Tag beim wachsen zuzuschauen ist doch endlich mal eine sehr schöne Sache. mir gedallt das sehr gut.

    und der Ansatz mit den Suchmaschinen dahinter ist doch klase. Wer nicht so häufig im Web unterwegs ist kennt sich vielleicht auch bei den Suchmaschinen nicht so aus. so hat er nun einen Überblick, aus dem er auswählen kann.

    und gerade in Zeiten, wo wirklich alles grün wird, warum dann nicht auch das Internet?

    Klasse Idee! 🙂

  • mh. besonders spektakulär ist das wirklich nicht. passt auch nicht wirklich hier her der beitrag. mein erster gedanke war : gefälligkeit …..aber konstruktiv: wie wäre es mal mit einer suche, die die ergebnisse mixt und die besten oder jeweils nur die top10 (wer guckt schon auf seite 2) dieser darstellt….wenn man beruflich in den gleichen bahnen fährt und thematisch nicht so oft wechselt, kommen einem die ergebnisse immer gleich vor….

  • Also ich find die Idee auch recht witzig. Die wichtigsten Suchdienste auf einer schmucken Seite. Aber mit dem target=“blank“ hat Robert recht. Ein Tab zu schliessen ist angenehmer als der nervige Zurückbutton.

  • @ danke für den tipp. kannte ich auch, nur fand ich die sortierung nicht so prickelnd, die ergebnisse sind auch qualitativ nicht so gut. kenne es allerdings hauptsächlich zu dem thema fernstudium. darf man das überhaupt, die suchmaschinen abfragen und die ergebnisse zusammenwürfeln?

  • Vielen Dank für Dein Feedback Robert. Das Suchblume-Widget wird wohl eines Tages kommen. Ist eine schöne Idee, die wir verfolgen werden.

    Freue mich natürlich auch über die anderen Kommentare. Sicher es ist kein Zauberwerk, aber das solls ja auch gar nicht sein. nett und einfach eben… beim starten ins Netz eine praktische Auswahl bieten und vielleicht den Tag mit der Blume erfreuen und dann ist man ja auch schon unterwegs und weg. Gedacht ist es auch eher für den „normalen“ Webnutzer, der ab und an ins Netz geht und vielleicht weniger für Leute, die sich privat oder auch beruflich viel im Internet bewegen. Die Zeit wird zeigen, ob das auch so stimmt, wie wir uns das denken…

  • @juliane oder robert: ändere doch mal den link unter Juliane (Namen)…der Link landet nun wirklich bei einer merkwürdigen suchmaschine…vertippt…..

  • Ich glaube das ist perfekt für meine Mutter. Sie wird sich in Bälde einen Rechner kaufen und hat gar keine Ahnung vom Internet. Sie ist zudem Blumenfreundin und findet das bestimmt sehr ansprechend.
    Warum ich Suchblume das für Webanfänger geeignet finde hat zwei Gründe:

    1. die Seite ist sehr aufgeräumt und somit leicht zu verstehen.
    2. Webanfänger kennen viele gängige Seiten gar nicht, Suchblume läd auch dazu ein, relevante Services kennenzulernen

  • Schönes Tool,
    dass ich schon vom Webmontag Berlin kenne.
    Was ich aber richtig spannend finde, ist die Diskussion dahinter. Diese ist auf dem Webmontag identisch gewesen zu hier.

    Es gibt Leute, die das Tool als nützlich sehen für den „einfachen“ User und andere, die sofort die Frage nach neuheit und Innovation oder auch Vermarktbarkeit stellen.

    Mir stellt sich bei der Betrachtung eher die Frage, ob wir, die „heavy User“ schon so weit von allen anderen entfernt sind, dass wir nicht mehr sehen, dass auch einfache Einstiege in die digitale Welt Ihre Berechtigung haben. Was soll ich Menschen mit Meta-Suchmaschinen, Microblogging und Aggregationstools kommen, die noch nicht einmal verstanden haben, dass das Internet hinter der T-xxxxxx Einstiegsseite weitergeht.

    Rob, wir sollten da mal ne Session zu machen. 😉
    Je mehr ich darüber nachdenke, desto spannender finde ich das Thema.

  • ich verstehe nur eine Kleinigket nicht 🙂 welchen Nutzen habe ich davon? nur so mal für „Doofe“ wie meiner Wenigkeit … 🙂

  • Irgendwie ne ganz nette Idee, die Suchblume ^^
    Find ich gut, man sucht sofort im richtigen Bereich, und findet folglich genauer.

  • Eine schöne Idee, sehr aufgeräumt,sehr „sauber“, sehr ansprechend.
    Wie ich es mag 😉
    Natürlich für die meisten hier nichts besonderes, aber grade für Interneteinsteiger und/oder ältere/jüngere Internetnutzer bestimmt eine schöne Sache.
    Also alles in allem eine gute Idee/Seite.

    Was ich mir allerdings etwas fehlt, ist, dass man die Suchbuttons frei positionieren bzw. die Reihenfolge der Buttons selber festlegen kann.

    Zudem wäre bestimmt noch ein Button für eine Telefonbuchsuche nützlich.

    Also doch ein wenig Kritik, drücke euch aber die Daumen und bin gespannt wie es sich weiter entwickelt.

  • @ Ulf
    Ja, das mit der Anordnung der Buttons ist zur Zeit noch etwas umständlich (geht aber, in dem man alle entfernt und dann neu in der gewünschten Reihenfolge wieder hinzufügt). Wie arbeiten allerdings schon daran und bald wird das Ganze dann auch mittels Drag&Drop möglich sein.

Kommentieren