Sonstiges

Facebookereien

einige Updates zu Facebook und deren Tun:
1. Zuckerberg hat VentureBeat ein Interview gegeben: Q&A with Facebook’s Mark Zuckerberg, on hiring, growth, and its platform
U.a. mein Marc, Facebook könne sich mit 300.000 Entwicklern weltweit schmücken, die F8 nutzen, um irgendwelche Applikationen zu bauen. Hm… 300.000 Entwickler für knapp unter 20.000 Schnippsel, die man sich als User reinziehen kann (Zombie, iLike, …)?

Wer sich rund um Statistiken zu Facebook Applications interessiert: Developer Analytics & AdOnomics.

2. Studenten der Stanford University haben in einem Kurs selbst Facebook Applikationen gebastet und ihre Learnings zusammengefasst. Btw, auf Facebook Inside findet Ihr ebenso immer wieder Stories dazu.

3. Aber die User sind nicht alle glücklich mit dem Überfluss an Möglichkeiten, sich auf Facebook auszutoben. Witzigerweise wurde dazu ein Video ins Netz gestellt, das genau auf dieses Thema eingeht:

Wow, wenn ein Webunternehmen einmal so weit ist, dass „die User“ eigens solche Videos drehen, dann ist das wohl ein sehr starkes Signal, wie wichtig den Usern eine Seite geworden ist. Gabs sowas jemals für MySpace oder StudiVZ? Nun bin ich mir aber nicht mal so sicher, ob das nicht eine geplante Viralaktion war, bin da immer etwas misstrauisch, weil solche Videos sind pures Gold wert. (via Medienkonvergenz)

4. Facebook zapft weiterhin den Mitarbeiterpool von Google ab:) Dieses Mal ists eine Lady namens Sheryl Sandberg, die als COO bei Facebook einsteigt. Gei Google war sie Vice President of Global Online Sales & Operations. In that role, she built and managed Google’s online sales channels, which represent the majority of Google’s customers worldwide, for both AdWords and AdSense. Sandberg also managed global operations for Google’s consumer products. (via Mashable)

5. Andreas Göldi macht sich den Kopf, ob es sich lohnt, alle seine Eier in den Facebook-Korb zu legen und ob es nicht stattdessen ratsamer wäre, sich zu diversifizieren. Was mit Open Social eines Tages wohl gehen wird, wenn Google aus den Pötten kommt (kleiner Joke:). Klar, geht um Webanbieter, die Drittapplikationen für Facebook basteln.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

Kommentieren