Sonstiges

Blogs: Hidden Champions

Gartenbloges gibt ja Blogs in den Charts. Nur, das hat nicht selten eben nix mit Traffic oder Einnahmen oder Bekanntheit oder what ever zu tun. Es gibt unter den special interest Blogs wahre „Monster“, die nie in den Charts auftauchen. Weil sie eben special interest sind und es zudem nicht so viele Blogs zu dem Thema gibt, was die Verlinkunsgdichte erhöhen würde. Und doch gibt es sie, die Hidden Champions. So zB meine ehemalige Antibloggerin Stephanie, die mich vor Jahren bei MEX für ein Alien gehalten hat. Heute betreibt sie selbst ein Blog und wird mich trafficseitig in der jetzt beginnenden Saison auch dieses Jahr locker überholen. Saison? Geht um Garten. Und was das Thema angeht, so macht sie locker den etablierten Gartenseiten Konkurrenz. Mein Glückwunsch und weiter so, auf dass ich erblasse vor Neid:))

Zum Report: Trafficreport Jahr 3 / Werbung

Und wo wir schon einmal bei Special Interest Blogs sind: Auch ZweiNull.cc hat sich in einem Jahr jungen Daseins mit Ausdauer, Fokus, Biss und guter Themenwahl als Techblog exzellent etabliert. Glückwunsch!!! Nicht zu vergessen Frank Hamms Injelea-Blog. Vormals ein mehr privates Blog, irgendwann hat er es Gott sei Dank gedreht, heute ist es für mich der beste Aggregator und Vordenker rund um Enterprise 2.0-Themen. Was Frank mit Sicherheit auch beruflich helfen wird, denn auch andere Unternehmen beschäftigen sich mit diesem Thema und gute Leute mit Expertise und Know How sind rar gesät. Nein, er will seinen Arbeitgeber nicht wechseln, das ist kein Wink mit dem Zaunpfahl. Aber, man muss es an dieser Stelle erwähnen, dass ein Fokusblog die Arbeitsplatzsicherheit wie auch -flexbilität erhöht imho. Und Frank ist kein Einzelfall, auch wenn es viele nicht gecheckt haben, was sich ihnen da auftut an Chancen. Was einen Arbeitgeber per se im Grunde nicht sonderlich glücklich machen wird, wenn andere Firmen, Konkurrenten und Headhunter auf Experten auf diesem Wege aufmerksam werden. So what, auch ein Arbeitgeber muss es sich verdienen, dass man bei ihm arbeiten will.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Hi Robert, in den letzten Wochen war es etwas ruhiger bei mir – krankheitsbedingt und wg. Arbeit. Jetzt bin ich fest entschlossen, meinen eingerosteten Körper und meinen trägen Geist wieder in Schwung zu bringen. Es kann sich nur noch um Tage handeln 🙂

    Einerseits hat sich mein Blog aus einer privaten Spielwiese heraus entwickelt. Andererseits hat mir genau das die Möglichkeit geboten „mich selbst zu finden“. Für mich ist das Bloggen (mein Blog und kommentieren / verfolgen anderer Blogs) eine Lernplattform und ein soziales Netzwerk.

    Das Schöne daran: Es macht Spaß 🙂

    So, dann werde ich mal wieder meine Emails beantworten … 😀

  • […] Geht es darum treue Leser zu bekommen, die immer wieder kommen und den Feed abonnieren, sollte man sich auf einen Themenkomplex beschränken und Qualität liefern. Dann entstehen Special Interest Blogs, wie das Gärtner Blog, welche mehr Traffic erzeugen als Blogriesen wie Robert Basic. […]

Kommentieren