Sonstiges

Yahoo Buzz: Feuchte Traum für SEOs

kann ich mir gut vorstellen, dass das einige Webmaster spannend finden, den Digg-Konkurrente namens Yahoo Buzz:

# Salon got so excited about a February 28 link from the Yahoo home page to this story that they issued a press release – they had 1 million unique visitors that day, the most ever to the 12 year old site.
# US Magazine was linked from Yahoo on February 27, and had the second highest traffic day ever. 32% of visits that day came from the Yahoo home page.
# Huffington Post reported 800,000 unique visitors from a Yahoo-linked story (Techcrunch)

Ganz so, als würde Yahoo seine Power einsetzen, um seine immensen Trafficströme teilweise über Yahoo Buzz zu lenken. Buzz halt, ne? Meine Seite würde nicht mal einen Bruchteil von Yahoo Buzz aushalten, insofern weiß ich gar nicht, was die immer so jubeln.

via Webmaster Blog

Mal eine Frage am Rande: Yahoo feuert letzte Zeit ein Torpedo nach dem anderen heraus. Ist das nun mit Microsofts Übernahmeversuch erklärbar, dass sich die Mitarbeiter doppelt anstrengen oder woran liegt es???


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Yahoo!Buzz ist kein Digg-Konkurrent. Die Nachrichten werden dort gecrawlt, und zwar aus etablierten Quellen (nicht Medien). Etwa der Huffington Post, der Times, der Time, der New York Times, dem WSJ usw.

    Ist somit also für SEOs auch uninteressant, es sei denn sie kaufen sich eine der genannten Seiten 😉

  • Ist mir auch schon aufgefallen, dass Yahoo seit dem Übernahmeangebot gewaltig auf die Tube drückt. Vielleicht will man ja den Preis noch was in die Höhe treiben – zu hoch für MS -, indem man ein bischen von dem, was man noch auf Halde hatte, schnell rausschickt.

  • Das sind die Spätwirkungen der Rückkehr der Gründer. Es glaubt doch nicht ernsthaft jemand, dass Yahoo! sowas in ein paar Wochen konzipiert, programmiert und launched? Nicht dass das nicht ginge, aber nicht in einer Firma mit der Größe Yahoos.

  • Ich glaube einerseits will Yahoo mit den vielen neuen Dingen den Preis hochtreiben, anderseits sind sicher auch die Mitarbeiter motivierter. Einige sind bestimmt selbst Aktionäre und andere haben eventuell Angst um ihren Job, so dass sie sich jetzt nochmal richtig ins Zeug legen, um begonnene Projekte endlich zum Abschluß zu bringen.
    Ob ich die vielen Neuerungen auch nutzen werde, ist fraglich. Einerseits freut es mich, dass bei Yahoo endlich wieder mal was passiert, anderseits möchte ich mich an kein Produkt gewöhnen, wo abzusehen ist, dass es sicher bald zu Microsoft gehört.
    Generell war das Potential bei Yahoo schon immer sehr groß, aber es wurde einfach nicht richtig genutzt.

  • Kann es nicht einfach sein, dass sich unsere Aufmerksamkeit für Yahoo erhöht hat und wir dadurch den Eindruck bekommen, es würde plötzlich viel mehr gehen? Vorher haben wir die Meldungen einfach nur überlesen. Stimme egghat da auch zu, dass man so Zeug nicht einfach so mal schnell plant und raushaut. Von FireEagle hat Tom Coates auch schon im November bei der Web 2.0 Expo erzählt.

Kommentieren