Sonstiges

Digitales TV: Artefakte nerven

seitdem ich diesen Digital TV Receiver-Kram von Unity Media einsetze, „genieße“ ich beim Fernsehen diese herrlich entspannenden Aussetzer (Artefakte genannt). Das Bild verpixelt dann teilweise oder ganz, der Ton setzt aus oder das ganze Bild friert ein, so als würde man eine zerkratzte DVD betrachten. Das ist teilweise so schlimm, dass es unerträglich wird (nicht selten alle 10-30 Sekunden ein Aussetzer). Am Dienstag werde ich einen Versuch mit der technischen Hotline starten, wenn das nicht hilft, lasse ich den Mist zurückgehen.

Das „Witzige“: Über diese Probleme klagen zahlreiche Kunden immer wieder (Beispiel). Und Unity Media bietet an, gegen eine Pauschale iHv 50 Euro dem Problem auf den Grund zu gehen. Na ja, da wird halt ein Techniker ein Gerät gegen ein Kabel halten und seinen Spruch aufsagen. Die 50 muss man nicht zahlen, wenn blabla… Bedingungen.. blabla…

Na, Mahlzeit, wie zuverlässig doch solche Techniken sind:)) Zum Glück kann man dieses digitale Unding ausknippsen und wie gehabt analog weiterschauen, da funzt es dann ohne Probleme. Nur, wozu Gebühren für etwas zahlen, das nicht nutzbar ist?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

27 Kommentare

  • Kommt mir irgendwie bekannt vor. Mein Onkel benutzt DVB-C und bei ihm gab es auch nur Probleme. Von Artefakten und diversen Aussetzern geplagt, half bei ihm hat nur ein zusätzlicher Verstärker zwischen Antennenanschluss und Hausverteilung. Aber den Techniker musste er nicht bezahlen.
    Ich selber benutze DVB-T und hab fast direkten Sichtkontakt zum Fernsehturm. Habe dadurch auch keine Artefakte etc. Bin eigentlich sehr zufreiden damit.

  • Mach doch einfach ein Einschreiben mit Rückschein und setze ihnen eine Frist, innerhalb der du den Mangel KOSTENLOS behoben haben möchtest. Ansonsten drohst du Wandlung (Rückgabe und Vertragsauflösung) an.

    Etwas schöner könnte dir das bestimmt der Herr Krieg sagen, aber als Halblaie würde ich behaupten, es müsste reichen.

    Übringes: Ich habe mit DVB-S nur bei wirklichem Sauwetter Pixelprobleme, dafür braucht regelmäßig der EPG etwas länger.

  • Kann mehrere Ursachen haben.
    Signal nicht ausreichend (bei uns geht das Kabel vom Verteilernetzt ca. 10 Häuser früher rein, wird dann durchgeschleift bis zu mir und naja.. da geht dann nicht mehr soo viel) // Receiver taugt nix 😉 // Mantelstromfilter besorgen (wirkt Wunder, dieser klassische Brummkiller) // oder einfach zurück zum analogen 😉

  • Dafür kann das Gerät nichts, vermutlich hast Du einfach nur eine schlechte Lage oder eine miese Antenne ohne Verstärker.

  • leute, seit 2002 gibt es im deutschen zivilrecht nicht mehr die wandelung, merkt es doch endlich. es gibt inzwischen den rücktritt, wandelung ist nicht mehr.

  • Hm, da hab ich wohl schon länger nichts mehr zurückgegeben. Immerhin haben die Ösis noch die Wandlung.

    P.S.: Ist ein WLAN-Kabel auch ein immaterielles Gut?

  • Ich nutze seit geraumer Zeit DVB-T mit ner kleinen DVB-T Stabantenne (glaube 18db) und kenne die Artefakte leider auch zur genüge.
    Soweit ich das nachvollziehen kann, liegt es bei mir am Empfang, der leider nicht konstant ist.
    Nunmehr habe ich die beste Position für die Antenne im Raum gefunden und habe „sehr gut“ als Empfangsstärke und Signalleistung auf dem Display.
    Leider (wieso auch immer) kann das ab und zu völlig abreissen und das Signal wird tierisch schlecht, was dann zu Artefakten und sogar bis zu totalem Signalverlust führt.
    Erst hatte ich es am Wetter festgemacht, aber es ist auch ab und zu bei bestem Sonnenschein….

    Habe mich aber wohl so sehr dran gewöhnt, das ich bisher noch nicht nach Pronlemlösungen recherchiert habe… Faulheit halt

  • Bist du dir sicher mit dem Antennengewinn, LJay? Ich kenne 7db-WLAN-Antenen, die in etwa so groß wie eine Bratengabel sind. Ist deine auch so ein Obelisk?

    @Robert: Meines Wissens kommt das „Boquet“ als Richtfunk beim Kabelnetzbetrieber an und wird dann ins Netz gedrückt. d.h. auch hier können Störungen auftreten.

  • Hätte jetzt auch gedacht, dass bei Kabelanschluß kaum Probleme geben könnte. Da bin ich dann doch froh über Satellit und Digital-Receiver. Probleme gibt es da nur selten.

    Ansonsten: Weg mit der Flimmerkiste. Man kann auch nicht bei jedem neumodischem Zeug dabeisein. Sondert auch alles nur Todesstrahlen ab …

  • Warum hast du die Bedingung nicht genannt, die die ganze Enstörung kostenfrei machen? Der Eindruck den Du damit erweckst, verfälscht die Tatsachen ganz erheblich.

  • Also ich hab eigentlich selten die beliebten Klötzchen.
    Ab und an mal auf Boomerang…aber sonst eigentlich nicht.
    Könnte natürlich auch an deinem Verstärker liegen.
    Bei mir war mal ein Verteiler kaputt, hat quasi nur noch die Hälfte des Signals in den 2 Stock weitergeleitet 🙂

  • @tbones: Gewinn oder nicht, vorher hatte ich kurzzeitig eine Rolle Metallochband als Antenne ;). Lag im Kramfach rum und diente als Antenne. Dann war mir das zu viel mit den Artefakten und habe mir eine Stabantenne gekauft. 18db war mehr oder weniger der Durchschnitt der Antennen im Angebot und sie ist nicht wirklich grösser als eine Bratengabel. ca. 30cm lang…

    Im Nachinein betrachtet ist der Empfang aber nicht so viel besser wenn man eine Rolle Metallochband im Verhältnis zu einer echten Stromfressenden 18db Stabantenne berücksichtigt.

  • ein blick in die agb*s
    in welcher region du bist, schau selber….
    seite 3 – 9 Störungsmeldung/Wartungs- und Installationsarbeiten – ab da
    bei der t-com steht wenigstens das eine technische störung innerhalb 24h beseitigt sein muss 😉
    was das für vorteile hat wird der eine oder andere wissen 🙂

  • also schaue schon seit längerem digitalfernsehen – allerdings per satellit. Diese Artefakte kenne ich eigentlich so gut wie gar nicht.

    An DigitalTV ist es eben so: Entweder 1a Bild oder gar nichts (sehr starker Regen beispielsweise)

  • Exakt dieses Problem haben wir auch. Anrufe bei Unity Media brachten nur kurzfristige Besserung und mittlerweile ist das Gerät meistens aus und wir überlegen, ob wir denen den Mist nicht einfach vor die Füße werfen sollten.
    btw. Bei uns läuft es auch über Kabel.

  • Jo – ich benutz DVB-T – und trotz bester Antenne nach draussen hab ich dass hin und wieder (meisstens beim Fußball !HASS!).

    Ich würd den Misst ja weghauen, habe aber leider kein Kabel und ne Schüssel aufs dach passt mir auch nicht wirklich :-C

    Gruß aus Berlib

  • Wir hatten ein Problem mit unseren Hausverstärker. Dieser konnte die Signalbandbreite nicht sauber abtrennen und streute zu stark. Aus diesem Grund kam es zu diesen wie von Dir genannten Artefakten. Das Umgehen des Verstärkers und der Verteileranlage brachte zum Einen ein sauberes Bild (nie mehr Artefakte) und zum Anderen einen höheren (konstanteren) Signalpegel.

    DVB-C ist halt sehr empfindlich was die Kabelschirmung, Verstärkung, Verteilung etc. angeht. Wo beim analogen Fernsehen nur ein leichtes Rauschen zu sehen ist, geht im digitalen meist nix mehr!

  • ich hab seit 4 jahren dvbt und immer war es gut, egal in welchem zimmer ich den fernseher stehen habe. nur ard hat manchmal im wohnzimmer etwas gemuckt. dann musste ich den fernseher ein bissl rumschieben und es ging wieder. seit ein paar wochen zicken jetzt auch andere programme rum, vor allem im schlafzimmer. keine ahnung, woran das plötzlich liegt. habe nur eine ganz normale, unverstärkte zimmerantenne, da ich in der innenstadt wohne. und arte hab ich noch nie reingekriegt. ein freund von mir, der ein paar 100 meter weiter wohnt hat keine probleme mit arte. blödes zeugs. 🙁

  • Ich bin selber „iesy Kabel Hessen“ Kunde und kann nur JEDEM DRINGEND RATEN – Finger Weg von dem Laden !

    In den Fällen wo iesy funktioniert funktioniert es stabil – aber sobald ein Hauch von Problemen da ist hat man JEDE MENGE ÄRGER am Hals. Die 0180/zahl-mich-tot Hotline ist bei einem Anbieter der kostenlose Telefongespräche ins Deutsche Festnetz mit seinem Telefonpaket anbietet sowieso eine Frechheit und wirklich kompetent sind die 400 Euro Mädels in Marburg auch nicht.

    FINGER WEG von iesy Hessen (jetzt Unitiy Media)

    Luna

  • War dieses Land nicht irgendwann einmal bekannt für seine Ingenieurskunst ? Als ich meine neue DVB-T-Box in Betrieb nahm, war ich mir in dieser Frage nicht mehr ganz so sicher – ausgereifte Technik fühlte sich früher irgendwie anders an und hatte -glaube ich- irgendwas mit `funktionieren´ zu tun.

  • […] digitales Kabel-TV sind, konnte ich auch sofort TV genießen, inkl. Premiere. (Anders als es Robert drüben berichtet, habe ich eine durchweg gute Signalqualität, aber vielleicht liegt es auch speziell […]

Kommentieren