Sonstiges

Videokonverter für iPod/iPhone

habe diese Mail von iCherry (s.u.) bekommen, eventuell hat jemand Interese, denn ich nutze weder iPhone noch iPod. Da es aber nicht wenige gibt, die diese Geräte haben, kann ein Test möglicherweise spannend sein. Read:

Apple hat mit dem iPod und dem iPhone zwei Kultgeräte auf den Markt gebracht, die vieles vereinfachen aber auch Fragen aufwerfen. Zu den dringlichsten dürfte gehören: „Wie bekomme ich meine Videos auf mein Gerät?“. Wir von iCherry (www.icherry.de) haben es uns zur Aufgabe gemacht, Nutzern von iPhone und iPod mit den bestmöglichen Videokonvertern zu fairen Preisen zu versorgen.
PC Welt, MacUp, ZDNet

Um den Alltagstest zu bestehen, soll die Software nun von ausgewählten Bloggern getestet werden. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen Folgendes anbieten: Sie bekommen von uns eine kostenlose Vollversion nach Wahl. Im Gegenzug erwarten wir, dass Sie über iCherry unabhängig auf basicthinking.de berichten, und Ihre ehrliche Meinung zu unserem Produkt kundtun. Nur mit ehrlichem Feedback können wir iCherry noch besser machen.

Sollten Sie Interesse daran haben, iCherry auf Herz und Nieren zu testen, kontaktieren Sie uns doch bitte einfach per Email: manuel.muellers@fairclick.de. Falls Sie keine weiteren Emails von uns wünschen, lassen Sie es uns bitte kurz wissen. Dann erhalten Sie zukünftig keine weiteren Emails von uns.

Mit freundlichen Grüßen,

Manuel Müllers

Keine Ahnung, ob iCherry spannend und nützlich ist, wenn jemand meint, das wäre was, einfach im Kommentar melden. Manuel, liest Du mit?

Bedenkenträger? Unbezahlte Test-PR? Mir ziemlich schhnuppe, die SW finde ich nicht uninteressant, da der usecase durchaus logisch erscheint, dass man Videos konvertieren möchte. Ich halte es für interessant, das reicht mir. Wenn es sich jemand anschauen möchte, dann von mir wegen hier unter Speakers Corner einen Testbericht schreiben oder auf Deinem eigenen Blog. Btw, keine Ahnung, welche Blogger noch die obige Mail bekommen haben. Update: Nachgefragt und Antwort ist rund 30 Blogger.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • Klar, wäre dabei, ärgere mich eh ständig, denn ob Musikclips oder die selbst gedrehten Filmchen von meinen Patenkindern, auf meinem Rechner funktionieren sie einwandfrei, iTunes spielt sie ab, aber der iPod will die Daten nicht übernehmen. Vielleicht löst iCherry das Problem?

  • Hallo, ich hätte Interesse an der iCherry Software, da es mit iTunes sehr langsam geht und auch natürlich nur die von QuickTime unterstützen Formate konvertiert. Nutze Mac und iPhone, würde auch einen Testbericht schreiben.

    Grüße,
    Daniel

  • Von der Idee her ist iCherry sicherlich eine tolle Sache. Ich benutze enthusiastisch einen iPod Touch und habe mir deswegen mal eine iCherry Demo herunter geladen. Ich wollte dadurch einen Teil meiner DVD Sammlung (Original DVDs wohl gemerkt 😉 auf meinen iPod Touch ziehen. Und hier liegt der Hund leider auch begraben. iCherry kommt (eigentlich logisch) nicht mit dem Kopierschutz zu recht. Und nennt mir noch eine aktuelle DVD die ohne Kopierschutz ausgeliefert wird.

    Und wegen ein, zwei Privat Filme weiß ich ehrlich gesagt nicht ob sich eine solche Investition lohnt.

    Mein Fazit: Für DVD Sammler unbrauchbar, für ein paar Privatfilme zu teuer (außer man ist enthusiastischer Hobby Filmer).

  • Ich sehe es ganauso wie Moritz, es gibt kostenlos Produkte die das schon längst können. XMediaRecode kann nicht nur das Umwandeln – z.b. durch vordefinierte Profile – in verschiedenen Auflösungsformate des IPhones/IPods, mann kann auch sein eigenes spezielles Format definieren. Stapelverarbeitung, Beschneiden des Videos usw. sowiso alles inklusive. Warum dafür bezahlen?

  • Hm, nutze den Xilisoft Konverter für knapp 30 US-Dollar und bin bislang sehr glücklich damit (dauert nicht so ewig wie Handbrake etc.) Kann jetzt anhand der Produktbeschreibungen auf der iCherry Seite keinen Grund für einen Wechsel erkennen.

  • Etwas seltsam, dass es unterschiedliche Versionen für iPod und iPhone gibt – eigentlich brauchen doch alle das gleiche Format… nur die Auflösung ist ggf. unterschiedlich…

  • iSquint ist nur für Mac. Für viele also uninteressant. iCherry sollte man also vielleicht mit Handbrake (http://handbrake.fr) vergleichen, welches es für Mac, Windows und Linux gibt und versucht, dass Ganze auch einfach zu gestalten.

    Mich würde es nicht wundern, wenn iCherry als Codec ebenfalls FFMpeg benutzt, was ja einige Projekte machen. Eine Vergleich der Qualität und Geschwindigkeit wäre damit fast uninteressant und würde sich damit hauptsächlich auf die Oberfläche reduzieren. Und da es keine Ein-Klick-Oberfläche hat, finde ich das Programm uninteressant.

    Das es verschiedene Versionen gibt, kann ich verstehen. Jemand der keine Ahnung hat, der schaut genau so: Ich hab ein Video und will es auf mein iPhone. Ah da ;o)

  • Ich bin schon relativ gespannt auf iCherry. Ich schaue mir häufig Animes auf meinem iPhone an. Oft hakt es aber bei der Umwandlung aber bei OGM Dateien und Untertiteldateien in MKV Dateien bei den bisher erhältlichen Tools.

  • dank, hab die seriennummer erhalten.
    bei der gelegenheit hab ich mir noch eine palette konkurrenzprodukte gezogen um die alle mal meinen bedürfnissen entsprechend zu testen.

    hat wer irgendwelche lieblingstools ?

Kommentieren