Sonstiges

WordPress 2.5 ist da

hier gehts zum Download. Nicht wundern btw, die Seite WordPress.org hat ihr Layout komplett umgestellt. Im Blog erklärt Matt Mullenweg die Neuerungen („multi-file uploading, one-click plugin upgrades, built-in galleries, customizable dashboard, salted passwords and cookie encryption, media library, a WYSIWYG that doesn’t mess with your code, concurrent post editing protection, full-screen writing, and search that covers posts and pages„). Im Großen und Ganzen sind jetzt nicht unbedingt die Knaller drin, es handelt sich um einen eher üblichen Versionssprung, wie man ihn von vielen anderen SW-Tools kennt.

Letztlich ist das auch fast wurscht, wenn man bedenkt, dass WP mit tausenden von Plugins und Templates daherkommt, die man im Netz finden kann. Dazu noch die große Usergemeinde, so daß man eigentlich jedes Problem in einem WP-Forum gelöst bekommt. Sollte irgendein anderes Blog-System auch nur annähernd am WP-Erfolg kratzen wollen, muss es schon mit aufsehenerregenden Neuerungen aufwarten, um sich abzuheben zu können und an Schwung zu gewinnen.

via kuddelig.de


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

41 Kommentare

  • Meines Erachtens sind da durchaus ein, zwei Neuerungen die ins Auge fallen. Insbesondere die neue wpdb->prepare(), die nun eingeführt wurde und allen Entwicklern offen steht um SQL-Injections besser abfangen zu können. Wird Zeit!

    Auf der anderen Seite bräuchte WordPress endlich mal keine neuen Funktionen sondern eine komplette Überholung. Typo3 hat das mit der neuen Version gemacht, das Blog-System ExpressionEngine macht es mit der kommenden Version 2 – einen vollständigen Rewrite des Core. WP schleppt noch immer extrem viel Mist mit und trotz unzähliger Updates hat man es noch immer nicht geschafft endlich einmal ein vernünftiges Template-System in WP zu integrieren. Und auch die neuen Funktionen in WP – insbesondere die Medien-Galerie – sind zwar schick, aber nicht zu Ende gedacht. Hat man schon in der letzten Version gesehen, in die man Tagging eingebaut hat, welches man aber erst jetzt mit der neuen Version wirklich nutzen kann …

    Ich bin gespannt was da bei WP noch kommt und ob man mit dem nächsten Versionssprung auf 3.0 etwas mehr Mut beim Coding an den Tag legt …

  • Dank deines Posts habe ich, nach einem Chili-Essen mit Bier und Schnaps, „mal schnell“ ein Update bei meinem Blog gemacht und erst war Fiasko, aber jetzt tut er wieder *wischt sich die Stirn ab*.
    Immer wieder aufregend 😉

  • Grüße von der anderen Seite der Zeitumstellung *g*
    Dein Timer spinnt: 88 minutes to edit

    @Jürgen:
    Der Schweiss kommt vom Chili 🙂

    Wenn es um Gruppenblogs mit eignem Blog pro Nutzer und Single-Login geht, kenne ich bisher nur Nucleus. Ansonsten ist aber auch nix besonders Gutes an dem System.

  • WordPress 2.5 läuft hier (seit veröffentlichung des RC1) sehr zufriedenstellend.

    Was ich persönlich nicht so gelungen finde, ist die Neuaufteilung und Farbgestaltung des Admin-Interfaces. Aber dank Fluency&Co ist ja auch das kein Thema.

  • wie hier schon genannt wurde, es wurden einige neuerungen ausser der backend optik gemacht. unter anderem ist der arbeiten viel schneller genauer gesagt die datenbank zugriffe.
    naja das schnick und schnack im backend der eine brauchs der andere nicht, aber neuerungen wie der WYSIWYG editor und die gallery mit exif auslesen der jpeg bilder finde ich sehr reizvoll.
    plugins laufen soweit alle, was will man mehr 😉

    @jürgen, no risk no fun

  • Wie sieht es eigentlich mit den Plugins aus und mit der allgemeinen Struktur?

    Wenn ich es jetzt update .. kann ich die Plugins, Template etc. alles normal behalten?
    Da wurde doch irgendwas von Datenbankstruktur veränderungen etc. geredet!
    Ich habe keine großartige Lust die Codes usw. zu ändern, da bleibe ich lieber erst bei 2.3.3 und warte bis für alles es ein paar plugins updates gibt 🙂

  • Erfahrungen beim Update auf WordPress 2.5…

    Das Reiseblog Globetrotter war mein erster Kandidat für ein Upgrade auf das frisch erschienene WordPress 2.5.
    Das Update ist gerade für diesen Blog wünschenswert, denn viele Beiträgen sind mit Fotos der Reiseziele illustriert – da kommt die neue…

  • So, die deutsche Version ist mittlerweile auch fertig. Ich hatte allerdings Probleme mit der Datei wp-blog-header.php. Meinem Blog war in Zeile 11 definitiv eine Klammer zuviel drin.

  • Ich habe eben erfahren, dass es zwei offizielle deutsche WordPress-Versionen gibt, wobei ich nicht weiß, welche offizieller ist. 😉

    Downgeloaded habe ich von WordPress.org und Hilfe gesucht habe ich im dort verlinkten Forum von WordPress-Deutschland.org – aber die Supporter von WordPress-Deutschland.org haben mir nur mit großer Überwindung Auskunft gegeben, weil sie keine Fremdsoftware supporten.

    Sehr vertrackt das Ganze, wie mir scheint.

  • Hi Stefan, ja eine Version, die wir vom Team des wordpress-deutschland.org Forums nicht erstellt haben, können wir gar nicht wirklich supporten, außer derjenige, der die machte gibt dort Antwort. Das ist keine Frage des Wollens, sondern Könnens.

    Aus rein pragmatischen Gründen kann ich mir gar nicht alle möglichen deutschen WP Versionen installieren, weil ich sonst neben all den Designs , die ich kenne und an die 500 Plugins, die ich regelmäßig beobachte und kenne mehr als leicht durcheinander komme 😉

    die eine Version ist im Frontend in *Sie* geschrieben die andere in *Du*,

    die Situation ist eben wie sie ist und es wird ja dennoch immer wieder für jeden eine Lösung gefunden, manchmal muss man eben auf den Lösungsbringer warten

    lg
    Monika

  • Und wann wird die erste WP-Lücke entdeckt? 😉
    Nein mal im Ernst, WordPress ist beliebt aber auch ziemlich unsicher, oder?

  • Hi Starnberger See,
    als die Telekom vor ein paar Wochen Probleme hatten , suchten die Leute im Internet nach *Google ist tot*.

    Wenn Leute ohne Firewall ins Internet gehen und dann einen Trojaner auf der Festplatte finden war Windows Schuld.

    WordPress ist so sicher wie es der Benutzer sicher sein läßt.

    bei Passwörtern, die dem verwendeten Nicknamen absolut gleich sind, und wenn geht dasselbe Passwort auch noch für dei Datenbank.-damit man es sich merkt, dann wird WordPress ohne Frage weniger sicher.

    Wer WP Version 2.04 hat im Jahr 2008 und dann dessen Blog gehackt wurde, dann hat der Benutzer eben selber dran Schuld–wird er es zugeben..mitnichten, sondern WP wars ;);)

  • Da jeder Vollpfosten WordPress benutzt, ist WordPress Hauptziel von Hackern und Spammern. In meinen Logs sehe ich immer wieder, dass die Angriffe bei mir ins Leere führen, weil ich kein WordPress habe und die Dateien und Verzeichnisse, auf die die Angriffe laufen, nicht existieren. Ich komme sogar ohne Spamschutz klar.

    WordPress kann man sicher halten, aber jemand mit diesem Know-How wird dann nicht mehr WordPress benutzen, sondern andere CMS wie Textpattern.

  • @Einsiedlerkrebs

    Sehr komische Argumentation. WordPress ist gerade durch und wegen seiner Beliebtheit so sicher. Kaum einer Blog-Software wird so viel Aufmerksamkeit und Man-Power gegeben, wie WordPress.

  • @Einsiedlerkrebs

    Naja klar. Aber die Chance, Sicherheitslöcher aufzudecken ist bei großer Aufmerksamkeit einfach größer. Und je größer ein OpenSource-Projekt ist, desto schneller werden in den meisten Fällen Patches und Updates produziert.

    Ich habe selbst schon mit Textpattern gearbeitet. Und erhlich gesagt: Der Code ist streckenweise grottig. Da vertrau ich eher WordPress, was zwar auch z. T. relativ schlechten und alten Code beinhaltet, der jedoch relativ sicher ist.

  • das ist hier aber eine guter hacker böser cracker diskusion!

    natürlich ist alles nur so sicher wie der mensch der davor sitz.
    alles ist knackbar wo ist also die diskusion?

    natürlich hat wordpress genauso wie andere cms stärken und schwächen, aber wo soll eure diskusion hinführen?

    achso das wordpress einfach schlechter ist wie andere cms, damit könnte ich umgehen.
    aber wieso soll wordpress sicherer oder unsicherer sein wie alles andere?

    sicherheit beginnt beim anwender und endet auch da 😉

  • Naja, ich habe auf „Starnberger See – Info“ Frage geantwortet (Wahrscheinlich war er nur ein Spammer).

    Kurzgefasst meinte ich das:
    Wordpress wird oft benutzt und von Leuten, die sich nicht so mit Sicherheit auskennen (weil WP so einfach zu installieren ist, denkt jeder, dass man sich auch nicht weiter drum kümmern muss).
    Deswegen ist WP stärker von Hacker und Spammerangriffen betroffen und deswegen hört man öfter in Blogs oder Foren von solchen Vorfällen.
    Ich schrieb nicht, dass WP scheiße ist oder schlecht programmiert wurde, sondern nur, dass man mit anderen CMS sicherer ist, weil es kein WP ist. Hacken kann man jede Blogsoftware. WP ist halt nur öfter das Ziel.

  • also sagen wir es lieber so!

    ich möchte noch hinzufügen, natürlich ist der anwender die sicherheitslücke.
    wordpress ist extra einfach damit jeder einen blog installieren kann, das ist auch gut so, wenn etwas sicher sein soll wird der anwender in dem fall betreiber in der lage sein sein system zu sichern oder halt für backups zu sorgen. ist dem nicht der fall pech gehabt. das ausnutzen solcher sicherheits schwächen ist aber nicht schwär also setze ich auch meinen 4 jährigen auf sowas an 🙂

  • Die Installation verlief bei mir problemlos, auch die meisten Plugins dürften mit der neuen Version funktionieren. Templates von alten Versionen stellen überhaupt kein Problem dar.

    Ich werde wohl jetzt einen Blog nach dem anderen auf die 2.5er Version umstellen, welche z.T. noch auf 2.0 laufen.

  • Was hat sich denn geändert? Ist die Render-Qualität besser als vorher? Das war der Grund, warum ich einige Videos dort nicht mehr, dafür bei vimeo aufgespielt habe…

    Hmmm, die Suche funktioniert nicht z.Z. und embedded Videos auch nicht.

    Gibt´s die Seite dann auch wieder auf Deutsch oder nur in diesem Denglish??

    „If you´re on – it´s on here“. oder auch nicht.

  • soweit ich die Feedbacks im Netz gelesen habe, muss es interessanterweise recht reibungslos verlaufen sein, relativ gesehen. Weniger Brouhaha als bei Update auf 2.3

  • Also, ich hatte Version 2.2.3 laufen und habe erst auf 2.3.3 geupdatet. Danach dann gleich weiter auf die Version 2.5. Hat alles ohne Probleme geklappt. Die wichtigsten PlugIns sind schon WP 2.5 kompatibel.
    Leider funktioniert bei mir der Import (von Simple Tagging) der ganzen Tags nicht. Bei Step2 bekomm ich dann immer eine Fehlermeldung. Außerdem habe ich jetzt auch noch ein Umlaut-Problem, aber das bekomm ich noch hin. Ansonsten funzt alles. Ob besser als vorher, wird sich noch zeigen.

  • ramon das umlaute problem in den tags habe ich auch.

    ansonsten, das pluing simple tagging wurde geupdatet, das passt nun

    update kein problem

  • @picard: Ich hab das Umlaute Problem nicht bei den Tags sondern im jeweiligen Post. Von Simple Tagging wurde nach Simple Tags geupdatet 😉 aber leider wird bei jedem post (in der post-übersicht) keine Tags angezigt 🙁

  • Man darf sich nur nicht wundern, dass mit dem Instant Upgrade hinterher alles auf Englisch ist, gell? Oder wie krieg ich das Plugin dazu, sich eine der beiden deutschen WordPress-Versionen zu ziehen?

  • Also ich finde die neue Version leider wirklich daneben, das farbige Gespiele und drumherum gefällt mir nicht wirklich und so einiges funktioniert jetzt nicht mehr so ganz… In meinen Augen auch unnötige Änderungen… :-/

  • Tag,

    ich habe mal eine kurze Supportanfrage an einen WordPress „Profi“ 😉

    Erst vor paar Tagen hab ich mir die neue Version 2.5 installiert, funktionierte bis heute Morgen auch alles bestens. Nun kann ich mich aber nicht mehr in den Adminbereich einloggen. Es zeigt mir „falscher Benutzername“ an. Also hab ich mal in die Datenbank geschaut, dort sind auch keine User mehr eingetragen (weder admin, noch mein co-autor) wurde ich gehackt? Und wie komme ich als admin wieder zu neuen zugangsdaten?

    Vielleicht kannst du oder jemand anders mir ja helfen…Danke!

Kommentieren