Sonstiges

Fantom-Followers?

jeden Morgen, wenn ich meine Mails checke, liegen neue Meldungen von Twitter vor, dass mir jemand „followed“. So auch heute:
Twitter Followers
Da ich aber Twitter nur selten nutze, ist das etwas unlogisch. Daher meine Annahme, dass zahlreiche Follower mehr Spam denn Human sind (heute sinds mehr human denn spam). Nur, was für einen theoretischen Sinn hat das für Spammer, auf Twitter als Follower aufzutreten?? Aufgrund der Einseitigkeit der „Beziehung“ lese ich ja nicht das, was die schreiben (ein Follower liest das, was der andere schreibt). Oder dient das dazu, um Inhalte für Spamseiten zu saugen??

Update: Wie komisch das einem erscheinen muss, wenn man ständig angefollowed wird, zeigt die brandaktuelle Twitter-Chart von Jens auf (der auch die deutschen Blogcharts pflegt):
Twitter Chart
Obwohl ich so gut wie nie twittere, ganz im Gegensatz zum Twittersupergirl Tina, habe ich mehr Follower.

Und noch eins, schreibe nie über Twitter, eine Stunde später sagt GMail:
Twitter Follower

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

28 Kommentare

  • Es soll ja hardcore-Fans geben, die alle Tweets von den Top-50-A-List-Bloggern abonniert haben. Besser als auf Papparazi-Fotos warten.

  • Bezüglich deiner Fragen, hier mal ein kleines Online-Marketing 1×1 zum Thema Twitter:

    1. Du bekommst deswegen ständig neue Followers, weil zu einfach eines der erfolgreichsten Blogs im deutschsprachigen Raum hast. Ist eigentlich ganz logisch, oder? Da ist es dann auch erstmal egal, wieviel du twitterst.

    2. Spammer followed dir -> du bist neugierig und klickst auf dessen Website-Link usw. -> Mission erfüllt! War jetzt aber auch nicht so schwer, oder? Aber bei solchen tiefgründigen Fragen helfen dir deine treuen Leser natürlich gerne etwas auf die Sprünge.

  • Schreib doch bitte mit Ph! Das tut ja weh in den Augen!

    Ich hab extra nochmal beim Duden nachgeschaut, ob das jetzt nicht verschlimmbesserte neue Rechtschreibung ist 🙂

  • ich hätte da noch eine andere erklärung.
    mittlerweile gibt es twitterprofile die einen PR7 haben. anscheinend hängt dieser PR mit diversen faktoren zusammen, unter anderem wieviel updates man hat und vermutlich auch wieviel follower/following man hat.
    da könnte man auf dumme gedanken kommen 🙂

  • @Robert: Im Twitter-Profil kannst du aber einen Website-Link hinterlegen. Und wenn du dich über jeden Follower freust, schaust du dir auch sicher ganz neugierig den Link an.

  • Nutzen Sie Twitter als Feedback-Kanal…

    Die reale Welt rückt mit Twitter in Digitalien ein wenig näher. Inzwischen twittere ich seit rund einem Jahr beinahe wochentäglich und gewinne immer mehr Freude daran. Wenn die eigenen persönliche Gespräche und Gedanken online verfügbar sind, ent…

  • Wäre schon eine Idee. Aber einfach anzumelden und Deine Services (Twitter, Blog) zu integrieren reicht mir ^^.
    Die Friendfeed-Suche ergab keine Ergebnisse, also bin ich davon ausgegangen, dass Du das noch nicht gemacht hast.

  • Als erstmals darfst du das eindeutig als klare Aufforderung sehen: Robert du sollst mehr twittern!

    Und zweitens wird der eine oder andere Follower mit dem Gedanken spielen, dass er von deiner Twitterpage etwas Linkjuice abbekommen kann und damit seine eigene Internetpäsenz(en) für Herrn Guugel etwas pushen kann. Wie lautet übrigens deine Twitterurl? 😉

  • Also.

    a) Dein Gesicht ist bekannt und taucht in einigen Followerlisten von Leuten auf, die viel Twittern -> Leute klicken und followen.

    b) Je früher du bei Twitter warst desto weiter oben bist du in der Liste. D.h. bei vieln Deuitschen dürftest du ercht weit oben links stehen.

    c) Spammer sind es idR nur wenn sie 4000+ leuten follwen und nur unter 300 Follewer selbst haben.

    d) Sie hoffen, dass du zurückfollowst (was ich idR machem denn 99% der Leute twittern dann doch nicht so viel) und dass ihre Twits dann in deiner ‚with FRiends‘ liste auftauceh und Leute halt kicken.

    e) … pick another one ,)

    ach ja.
    Ich fänd es schön wenn du wieder mehr twitterst. Zudem war twitter mal ne gute Möglichkeit, dich zu ererichen, wenn amn nicht kommentieren oder anrufen wollte *g*

  • Also ich bin auch ein Follower.
    Ich habe immer noch die Hoffnung, dass du irgendwann das Teil nutzt 🙂

    Nur eines ist mir aufgefallen: Je bekannter man ist, desto mehr anfragen kommen, in der Hoffnung das derjenige dann ebenfalls ein Follower wird.
    So kommt es nicht selten vor das jemand weit über 1000 Leute verfolgt. Wie jemand so eine Masse an Tweets bewältigen kann?
    Keine Ahnung. Aber Robert Scoble kann das ja auch mit über 17.000(!). Er antwortet mir als ob ich sein einziger Following wäre 🙂

  • @Oliver Gassner:
    Wie meinst du dass ?Da gibt es kein Problem mit Robert Scoble. Der antwortet immer. Ich hab ihn gefragt wie er das macht, bei >17.000 Leuten die er verfolgt. Er meinte er nutzt IM O.O … Er muss Data aus Star Trek sein… 🙂

  • Bin wie Matthias durch die twittercharts auf Dich aufmerksam geworden. Und da ich hier schon länger mitlese, warum nicht auch in twitter folgen…

  • Und jetzt noch eine Theorie von mir:

    Die Leute folgen Dir, weil sie sich von einem Web 2.0-Experten wie Dir dadurch die Erleuchtung erhoffen, wie sie twitter selbst sinnvoll nutzen können.

    Ist doch so: twitter hat was! Aber was das ist…haben bisher nur wenige für sich persönlich herausfinden können.

  • Mit dem Tagesschau-RSS-Link hast du heute bestimmt wieder ein paar neue Follower eingesammelt 🙂 Wer hat den diese gruseligen Handyfotos von dir und der Schreiberin gemacht?

Kommentieren