Sonstiges

Bloggers oder Starters?

das ist hier die Frage, die ich an Euch weiterleite. Ihr entscheidet mit, denn ich kann mich nicht wirklich entscheiden. Um was gehts? Das neue Layout von Gründerszene hat mich an einem Punkt auf eine Idee gebracht. Es handelt sich um die Übersichtsseite „Videointerviews„.
Gründerszene Interviews

Optik und Aufbau klar? Ok, ab zum Inhalt, was ich hier damit anstellen will, um nicht ganz als dumme „CopyCat-Sau“ dazustehen:
1. Webstarter (Gründer, …) können mir ein dreiminütiges Video zuschicken, das ich dann hier unter einer eigenen Lasche „Starters“ einbinde. Was und worum es darin geht, überlasse ich der Fantasie der Gründer. Obs das Produkt ist, die Vorstellung des Teams, eine wichtige Message, das größte Marketinggeschwafel, egal, what ever, its your choice. Es können ebenso wiederholt Videonews vom gleichen Startup eingeschickt werden. Das Video wird technisch gesehen in einen eigenen Blogartikel gegossen und kann damit dediziert kommentiert werden, damit es auch Trollen nicht langweilig wird (wir wollen realistisch bleiben, Trolle sterben nie aus), primär sehe ich aber die interessierten Leser im Vordergrund, die sich ein Bild von den Köpfen, dem Unternehmen und den Inhalten machen können. Nochmals wegen den Trollen: Damit es nicht ausufert, werde ich die Kommentare unfreier als auf meinem eigenen Blog gestalten, so dass eher eine inhaltliche Auseinandersetzung denn ein Rumflamen entsteht. Doch, doch, das läuft auf meinem Blog, nur eben als weitere „Lasche“ navigationstechnisch gesehen.

2. Oder, es finden sich Blogger ein, die sich und ihr Blog vorstellen wollen. Mein Interesse, ich gebe es unumwunden zu, besteht darin, die Gesichter wiederzuerkennen, da ich mir angesichts der Kontakthäufigkeit nicht mal mehr die Namen merken kann. Jedoch primär sehe ich eher die Neugier meiner einer und der Leser im Vordergrund, wer die Person hinter dem Blog X ist. Klar geht das auch anonym, macht halt das Licht bei der Aufnahme aus:))

Letztlich bin ich von Channel 9 von Microsoft angetan, das mich bei diesem Gedanken mit beeinflusst hat. Für mich bis dato die mit Abstand weltweit beste Plattform, sein Unternehmen und die Mitarbeiter über Videos, Podcasts, Texte und Kommentare zu transportieren. Vorbildlich!!! Mein konzept sieht aber anders aus, da ich nicht präsentiere, sondern die Einzelpersonen sich selbst präsentieren.

Also, Starters oder Bloggers??

Update: Michael verweist mich per Kommentar auf Gruenderfenster, dort können sich Startupler präsentieren.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

28 Kommentare

Kommentieren