Sonstiges

PayPal und alte Browser II.

dass PayPal gaanz alte Browser irgendwann demnächst blocken wird, bleibt bestätigt. Beeilt hat man sich aber – nachdem man auf die Idee kam, dass Apples Safari doch über gar keine ausreichenden Anti-Phishing Funktionen verfüge und demnach auch geblockt werden müsste- darauf hinzuweisen, dass moderne Browser nicht in Frage gestellt werden.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Ne, das soll heißen, dass man Safari nicht per se als unsicher bezeichnen kann. Ob es PayPal interessiert eine große Anzahl von Kunden (Benutzer) zu verlieren, wenn der, meiner Meinung nach, beste Browser ausgesperrt würde, weiß ich nicht. Angesichts der Tatsache das PayPal zu eBay gehört, dürfte das aber keine Rolle gespielt haben; Man weiß ja wie sehr eBay auf die (Privat-)Kunden Rücksicht nimmt.

    Ist doch gut wenn jeder den Browser nutzen kann den er will, oder?

  • Finde ich eine gute Entscheidung von PayPal. Ich meine, für die eigene Sicherheit ist jeder selbst verantwortlich. Aber wenn jemand unvorsichtig mit PayPal oder allgemein im Internet umgeht, sind andere davon auch betroffen. Zum Beispiel hatte ich mal was bei eBay verkauft, hatte PayPal-Zahlung akzeptiert. Jemand kaufte meinen Artikel und bezahlte per Paypal. Geld kam an, Packet ging raus. 2 Tage danach wurde die Zahlung von Paypal storniert, wegen Betrugserkennung. Selbstverständlich war zu dieser Zeit die Ware schon versandt. Somit wurde mir Schaden zugefügt, weil jemand anderes mit seinen Daten nicht ordnungsgemäß umging.

    Deswegen finde ich das vorgehen von PayPal gut, dass alte oder unsichere Browser gesperrt werden.

Kommentieren