Sonstiges

Google = wertvollste Marke?

ZEIT:

Google ist einer Studie zufolge die wertvollste Marke der Welt. Auf gut 86 Milliarden Dollar bezifferte das Marktforschungsunternehmen Millward Brown den Markenwert des Internet-Konzerns. … Millward Brown berechnet den Markenwert nach einer komplexen Formel unter Berücksichtigung unter anderem des Umsatzbeitrags sowie der Zukunftsaussichten.

ok, lets see, also
{[a-b+c*(d-e+f) / (g/h + 3/7)]*100 + 1,23 + (i/j*(k-l*m+n)) + ((o*p)/(q*r) + s – t + u/v + (w*x)/(y*z)}
supereasy, ne?

*kippt seinen Kaffee aus und liest den mathematischen Satz*


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • die formel ist zwar lang, aber nicht wirklich komplex. zumindest zum ausrechnen. keine wurzeln, quadrate, faktorielle, integrale, etc. einfach nur ein paar variablen die man einsetzen und dann mit der addition, multiplikation und division, mit beachtung auf die klammern, ausrechnen muss. komplex ist eher das finden der variablen.

  • Das Google erster ist war fast allen klar, schließlich kennt jeder Internetnutzer die Suchmaschine. Die anderen Plätze haben aber einen komischen Beigeschmack: das die Marke Nike nicht soviel Wert wie BlackBerry ist werde ich wohl nicht verstehen. Denn „Innovationsfähigkeit“ sagt rein gar nichts über den Wert der Marke zum jetztigen Zeitpunkt aus. Eher zu Börsenkurs 😉

  • Markenbewertung ist eine sehr subjektive Sache und es gibt mehrere Ansätze. Jede ist für sich gesehen irgendwie richtig, kann aber niemals den Wert der Marke wirklich fassen. Wichtig ist das ja auch nur, um eine Bewertung von Unternehmen zu ermöglichen, die ausschließlich intangible assets haben. Da bewertet man eben Marke und Mitarbeiter um wenigstens irgendeinen Anhaltspunkt für einen realistischen Kaufpreis. Für alle anderen Zwecke ist sicherlich die ungestützte Bekanntheit die einfachste und sinnvollste Bewertung einer Marke. Und da weiß ich nicht, ob Google da wirklich gewinnen würde. Meine Mutter kennt Google jedenfalls wahrscheinlich nicht.

  • Markenbewertung ist immer subjektiv. Marken sind im wesendlichen symbolische Attributionen, die mathematisch nur unzulänglich bis gar nicht erfasst werden können. Von daher ist das bissi NONSense, also die Formel jetzt. Aber glaube versetzt ja Berge 🙂

  • Florian: wenn du die Formel aber korrekt ausfüllst, also unter Einbezug der mit * gekennzeichneten Bedingung, musst du während dessen insgesamt 8mal Kaffee auskippen und 8 mathematische Sätze lesen, dass finde ich doch reichlich kompliziert… 😉

Kommentieren