Sonstiges

Twitsay

Twitter seine Stimme leihen, das ist die Idee hinter Twitsay
1. auf diese Seite gehen und registrieren
2. eine Nummer anrufen und beliebige „Ansage“ aufnehmen
3. das Ergebnis schaut dann so aus

Klar, musst selbst wissen, ob Du einem fremden Dienst Deine Twitter-Accountdaten hinterlässt. Habe die Mail vom Designer Juergen Hoebarth bekommen, mit dem ich in Facebook 6 gemeinsame Bekannte und in Xing 8 gemeinsame Bekannte habe, denen ich weitestgehend vertraue. Trustcheck nennt sich sowas, dazu sind Social Networks recht gut geeignet. Und, der zweite im Bunde ist Max Kosatz (Developer und Ideengeber)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Entgegen der gestrigen Veranstaltung, bei der du via Skype dabei warst und die sicherlich nicht als Indiz für die Web-Aktivitäten in Österreich herangezogen werden sollte, ist twitsay ein wirklich ein spannender Dienst.

    Es passiert also doch etwas in Österreich, wenn auch noch zu wenig!

    p.s.: Dein Beitrag war bei der Veranstaltung gestern der einzige Lichtblick. Vielen Dank, dass du den Abend doch noch etwas geredet hast! 😉

  • Bitte Robert 🙂 Max Kosatz hat die Idee dazu gehabt ich hab nur Design gemacht und spreade das jetzt in die Welt – supporting Act sozusagen 🙂 @ gesternin Wien glab war net das korrekte umfeld fuer dich 🙂 mein Motto zum gestrigen Vortrag in wien wo du Live dabei warts „Das war so 2000“ –

  • Ein Verleger für Kunstdrucke mit einem abgrundtief schlechten Webshop, der darüber seine Kunstdrucke verkauft, ein ebay-Powerseller, der irgendwelchen Modeschmuck verkauft und ein Consultant, der eigentlich gar nichts gesagt hat. Er hat nur seine Veranstaltung beworben, bei der er EUR 250,- dafür verlangt, zu zeigen wie ein Blogtool funktioniert.

    Alles Leute die vermutlich schon etwas über das Internet verdienen, aber keinesfalls innovativ sind oder als Best-Practice Beispiele herangezogen werden sollten.

    Du bist da wirklich sehr aus dem Rahmen gefallen. Dafür haben dir die ca. 70 Pensionisten im Saal, die halt Mitglieder beim Wirtschaftsbund sind und halt immer zu den Veranstaltungen gehen, eh nicht folgen können! 😉

  • danke fürs testen von twitsay!
    Die Idee dazu ist erst grad eine Woche alt 🙂

    Wer twitsay testen will ohne sich zu registrieren einfach die Nummer anrufen und etwas draufsprechen, abrufbar dann unter http://twitter.com/twitsay

    Wer einen billigen Voip-Provider in den USA, UK oder Deutschland kennt der Dialin-Nummern vergibt die für anrufende Billig sind (anscheinend ist die 0180-Nummer nicht die günstigstes via Handy), bitte melden!

    PS: Leider bietet Twitter keine andere API (so wie Facebook) an, deswegen müssen alle (auch alle Twitter-Clients wie twhirl oder twitpic) den Usernamen und das Passwort speichern, wir verschlüsseln es wenigstens in der Datenbank.

  • cooles tool. genau sowas habe ich mir mal unterwegs gewünscht als ich es leid war, wieder eine sms tippen zu müssen. werds auf jeden fall mal testen.

Kommentieren