Sonstiges

ich distanziere mich

von dem, was ich selbst sage:) Reicht das für die Richter, die wieder mal oberschlau geurteilt haben, mann mann mann…

via Mike (ich distanziere mich hiermit vom Link)

Ich distanziere mich vorab von allen Kommentaren, Trackbacks und gar Besuchern. Ich distanziere mich vom eigenen Blog, ich distanziere mich vor verbeamteten Richtern, die Paragraphen reiten:))

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

19 Kommentare

  • Ich prüfe diesen Kommentar sorgfältig und distanziere mich auch gleich davon.

    Doch zuvor werfe ich mit klickträchtigen Schlagwörtern, lasse lügen, dass sich die Balken biegen und versuche Werbung zu verkaufen. Dann distanziere ich mich erst.

    Herzlichst Guido

  • Am sichersten fährt man mit folgender Distanzierungsklausel, welche der aktuellen Rechtsprechung folgt:

    „Mit Urteil vom 13. April 2008 – AZ 512 O 85/98 – „€œHaftung für Links“€? hat das Landgericht Offenbach entschieden, dass man durch einen Verweis auf ein anderes Dokument innerhalb eines Hypertextes die betroffene Seite linkt. Dies Linken kann – so das Landgericht – nur dadurch verhindert werden, indem man hinsichtlich der Inhalte der gelinkten Seiten ausdrücklich seine Betroffenheit äußert.

    Hiermit äußern wir im Hinblick auf die Inhalte wie auch auf die Macher der von (hier Adresse der eigenen Webseite einsetzen) gelinkten Inhalte unsere äußerste Betroffenheit.“

    (Dieser Disclaimer kann von anderen Webseiten mit dem Hinweis „€œDisclaimer by http://www.sheng-fui.de„€? übernommen werden)

  • Ich distanziere mich von diesen Distanzierungen. Ich bin also ein Meta-Distanzierer.

    Weil ich mir diese ganze Distanziererei anderer nicht zu Eigen machen kann, will, soll und muss.

    Herzlichst Guido

  • Du hast Dich nicht von Dir selbst distanziert! Schließlich übernimmst Du via Störerhaftung die Haftung über Dich!

    Schöne Distanzierung!

    p.s. kommt nicht dieses Wochenende der heilige Geist: „Und Sie sprachen mit vielen Zungen …“

    Von Störerhaftung wußten die noch nichts.

  • Ihr müßt Euch über derartige Urteile nicht wundern. Sie sind die logische Folge einer demokratiefeindlich gestimmten Bevölkerung und entsprechender Meinungsdeliktsgesetze gegen rechts, die Ihr ja alle so toll findet.
    Wer nicht in Kategorien wie “ Störerhaftung“ denken will, sollte sich gegen Meinungsverbote ganz generell einsetzen.
    Und umgekehrt: wer sich nicht gegen Meinungsverbote engagiert, bekommt mit Störerhaftung und Co. schnell selbst die Konsequenzen zu spüren.

  • Ist nicht zu fassen. Und mit der Distanzierungsregel machen sich die Hanseaten dann gerade mal lächerlich. In der nächsten Runde wird sicherlich das Presserecht bei den Hamburgern ganz abgeschafft? Wann werden die wohl mal von oberster Instanz abgebremst?

  • In früheren Jahrhunderten fuhren Schiffe von Hamburg in die Neue Welt und brachten Auswanderer mit. Heute fahren sie in der Gegenrichtung und transportieren Disclaimer.

    Herzlichst in den Feierabend Guido

  • Im Spiegel Artikel steht, „das zu vielen Menschen in Deutschland und Europa das Bewusstsein abhanden gekommen ist, dass die Pressefreiheit als Fundament einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung nicht nach und nach zur Disposition gestellt werden darf“

    Ich gebe zu, mir kommt dieses Bewusstsein auch mehr und mehr abhanden, vor allem wenn ich in Deutschlands größtes Blatt schaue. Zeitung ist häufig ja nur noch Meinungsschleuder und nicht unabhängiger Berichterstatter, Aufklärer und tiefgründiger Recherchierer.

    Wer nur noch Profit Center ist sollte eher mit Freiheit der Berufsausübung und nicht mit Pressefreiheit argumentieren.

    Ich distanziere mich ausdrücklich nicht, sonder nehm den Link raus und geb ne falsche Email an. Eigentlich bedeutet das Urteil ja auch nicht distanziert euch sondern im Internet anonymisiert euch.

  • Ach Sascha,

    Du ahnst ja nicht, wie hoch das Ross ist, auf dem wir klagen. Wir haben hier zu Lande nicht nur die ältesten Zeitungen, wir haben auch die mit Abstand meisten (in Relation zur Landesgröße, versteht sich). Unsere Institution der freien Presse ist eine der Säulen, die unsere Weltordnung tragen – da ändern auch n * 140 Zeichen und Blogs nichts, deren Qualität in die Nähe mancher Qualitätsblätter kommt und sie in Spezialbereichen überflügeln kann. Dazu gehört auch Bild – und ein frustrierter Aufschrei wie der Deine ist da imho nicht angemessen.

    Und bevor jetzt wer „Neutralität“ fordert:
    http://www.fokus-erfolg.de/index.php/ausgewogenheit-statt-neutralitaet-replik-an-robert-basic/

    Herzlichst Guido

  • Hier distanzieren sich so viele Menschen, nur weil die Justitia die Anreize dazu schafft. So bezweifle ich, dass uns das Web 2.0 näher bringt… Danke Staat! 🙁

Kommentieren