Sonstiges

Gebt mir einen Tricorder!

Macht sich langsam roger für die Fahrt nach Hamburg zur next 08. Also:
– GPS Bluetooth Antenne aufladen = check
– Palm Treo aufladen = check
– Handy aufladen = check
– Asus EEE aufladen = check
– ipod Touch aufladen = check
– großes Notebook aufladen = check
– Verlängerungskabel mitnehmen = check
– Fotokamera aufladen = lecko mio, gebt mir einen Tricorder!!!

Tricorder? Der Tricorder ist ein tragbarer Handscanner der Sternenflotte und dient der Untersuchung von unbekannten Objekten, Personen und der Umgebung. Er erleichtert den Zugang zu nicht kompatiblen Computersystemen und zeichnet Ereignisse auf Außenmissionen auf. Desweiteren lässt er sich sowohl mit den Schiffssystemen, mit Datenbänken und Universalübersetzern koppeln, um bestmögliche Untersuchungsergebnisse zu erzielen und diese schnellstmöglich auszuwerten.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

21 Kommentare

  • Wow. Du bist ja krass unterwegs. Also ich hab entweder den EeePC dabei oder das N800 oder ein richtiges Notebook. Die Gerätschaften sind ja so fein granuliert, dass man eigentlich immer das richtige trifft. Klar, ab und an kommt eine gewisse Redundanz ins Spiel, wenn das TomTom dazu dient, den Kunden erst zu finden und man das gelbe Garmin als eine Art elektronisches Fahrtenbuch mitnimmt.

    Als Telefon tut es mir ein Motofone F3. Und mein PDA ist ein Hipster. Gerade außerhalb des Büros lenken Devices oft ab. Es gibt nix nervigeres als Konferenzen, bei denen sich jeder hinter dem Notebook versteckt. Eine Papiertischdecke (Meterware) und ein paar Filzer sind viel kommunikativer.

  • Ist das nicht ein bischen viel „Zeugs“ für einen Ausflug nach Hamburg?
    Ein Handy und Navi (vielleicht sogar all-in-one?) sollte es doch tun, oder? Gut, der eeePC darf nich fehlen, aber dann ist gut, oder… 😉

  • Ich bin mir nicht sicher, ob erst das durchsichtige Aluminium erfunden wurde und dann der Tricorder oder umgekehrt. Hm…
    Egal, kein Grund, um die Reise nach HH aufzuschieben. Du schaffst das!

  • Aaaaaahhhhh das erste deutsche „Gadget Bag“ Posting 🙂

    Ich bin ja auch so ein „Bekloppter“ und packe mir mein Konferenz oder Messe Saeckchen zumindest schon einmal im Gedanken fuer die anstehende Computex:

    – Mein uraltes Sony Ericsson „700 irgendwas“ (dieses schwarz-silberne min. 5 Jahre alt). Hat nen Speaker und ein Mikrofon, mehr brauche ich nicht zum telefonieren (Blauzahn ist ja auch schon drin)

    – Meine Prepaidkarte fuer Taiwan (ich ueberlege schon seit Tagen angestrengt ueber den PIN nach. Ich denke ich muss mir wieder ne neue kaufen)

    – Meinen Dell Inspiron 700M inkl. chinesischer Tastatur. Sieht aus wie aus nem Mad Max Film inzwischen aber ich kann mich nicht trennen.

    – Endlich meinen Eee PC 900, der heute ankam, inkl. 3 Akkus… 4400mAh, 5200mAh und 7350mAh. Der Flug ist lang, die Messe auch.
    Die Computex bietet fast ueberall Wifi fuer lau (Hallo CeBIT – 10 Euro die Stunde fuers Wlan foerdern nicht gerade das Image) und somit bin ich perfekt fuers mobile bloggen ausgestattet.

    – Canon Powershot 600: Klein, handlich und gute Fotoqualitaet. Ja selbst Videos mache ich mit der Cam. Ueberlebenswichtig fuer mich um erste kleine Videos und Fotos zu machen.

    – Messeplan fuer den Eee runterladen bzw. Google Docs als Startseite festlegen. Dort diktieren meine europaeischen Sklaventreiber von umpcportal.com und jkkmobile.com, mir den Weg zu den Ausstellern, legen Prioritaeten fest und werden wohl 24/7 bloggen. Sprich ich spiele den Laufburschen was mir aber ne ganze Menge an Koordinations Arbeit abnimmt.

  • @Robert

    Du brauchst keinen Tricorder.

    Ich denke, es könnte eher so geschehen.

    Falls die Enterprise nach einem Kampf gegen die Borg, mal schwer beschädigt durch ein Wurmloch in unsere Zeit gerät, kommt Scotty zu Dir, und borgt sich einen kleinen Teil Deiner Geräte. Damit repariert er dann das Raumschiff incl. Warpantrieb. 😉

  • Das wichtigste hat Robert aber vergessen – wenn das Wochenende hier bei uns in Hamburg so grandios bleibt wie die letzten 7 Tage – dann fehlt auf jeden Fall: SONNENCREME…..

  • Jajaja soviele Gadgets und kein Freisprech im Auto … das lieb ich mir … hmmpf.
    Sorry für das erneute Klopfklopf im Kommentarbereich.

    Klopfklopf. 🙂

  • Eigentlich bilden all die elektronischen Geräte ein -besser das- Kollektiv und nutzen uns Menschen nur um von Ort zu Ort transportiert und mit Energie versorgt zu werden. Widerstand ist zwecklos…

  • Back to Basic oder doch eher Basic to Back!…

    Am Wochenende findet in Bremen ein Barcamp unter dem Motto Meet & Mingle statt. Beim Cafe Sand trifft sich die deutsche Blogosphäre und auch Robert Basic hat sich angekündigt.
    Aus diesem Anlass hat er mal in seinem Blog eine Aufstellung gemacht, …

Kommentieren