Sonstiges

Nvidia goes mobile

laut GigaOM plant der führende Grafikchip-Hersteller NVidia für Mitte 2009 speziell für mobile Geräte (Smartphones, klassische Handys, MID = mobile internet devices) angefertigte Chips herauszubringen.

Währenddessen hat ein Yahoo-Mitarbeiter auf der Next08 in Hamburg nochmals die Dringlichkeit von vier wesentlichen Punkten betont, damit Kunden eine mobile Nutzung vermehrt adaptieren:
1. Datenflatrates
2. höhere Geschwindkeiten
3. einfachere Bedienung
4. Nutzungsfreiheit (keine Bindung von Zugängen und Applikationen an Mobilfunkanbieter)

Und anlässlich Google Android-Wettbewerb (Android = Googles Betriebssystem für Mobilfunkgeräte) stellt Spon einige Applikationen vor.

Wie man sieht, arbeiten immer mehr Player immer intensiver daran, Kunden mobil zu beglücken.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Mobiles Internet wird sicher der nächste Hype.

    Nur welche Anwendungen werden benötigt?
    Auf welche Daten will man auch mobilen Zugriff?
    Was braucht der mobile Blogger zum arbeiten?

    Ich habe mal recherchiert, obs schon ein Portal gibt, dass sich ausschliesslich um Mobilsurfer kümmert – leider erfolglos …

Kommentieren