Sonstiges

was für ein Rennen

herrlich, oder? Monte Carlo ist eigentlich eine eher langweilige Formel1-Strecke ohne Überholmöglichkeiten. Aber wer heute nicht zugeschaut hat, ist selber Schuld. Die Highlight-Szene schlechthin war mal wohl der Auffahrunfall von Räikkönnen kurz vor Schluss auf Sutil im Force India, einem Wagen mit bisher Zero WM-Punkten und vor dem Unfall auf exzellenter Position 4 fahrend! Hammer!!! Ein Finne mit zuviel Gas-Adrenalin, ein seltenes Ereignis für den Mr. Iceman. Wie meinte Danner, der RTL-Moderator? Räikkönen ist ein Idiot:)) Oder der Crash zwischen Alonso und Heidfeld in der Spitzkehre, supergenial. Kleiner Stau, Heidfeld fährt wieder los, dem Alonso den Frontfügel ab, hihi (was zugleich die Ursache für Heidfelds Platten war). Oder Nicos smarter Überholvorgang, als Button Platz für einen führenden Wagen machen musste und kurz nachher bei einer ähnlichen Situation – nur umgekehrt- Button super blockiert hat. Die Ferraris waren heute sehr gläubig, Italien halt, beide Racer haben sich die gleiche Kirche via Verbremser aus der Nähe angesehen. Vettel grinst über beide Ohren über seinen fünften Platz, super. Timo Glock war heute wohl der Dreherkönig, na ja, den Ruf als Regenkönig wird er wohl nicht bekommen. und und und… wow

Sutil ist der Hero, Kimi hat sich heute seinen Ruf leicht ramponiert:)) Und eines der selteneren Formel 1 Rennen, die richtig spannend von Anfang bis zum Ende waren. Man müsste eigentlich absichtlich die Strecken bewäsern:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

26 Kommentare

  • Ich könnte kotzen. Ganz ehrlich. Der Hamilton hatte einfach nur Glück.

    Schade für Sutil. Stimmt. Aber leider haben sich die Herren Moderatoren auch etwas zu emotional verhalten. Wäre ein – sagen wir mal – Fisichella in einen Coulthard reingefahren, dann wäre das ganz einfach als Unfall abgetan worden. Was es meiner Meinung nach auch nur war.

    Glücklicherweise gab es ja auch noch die 24h vom Nürburgring. Da haben wenigstens die Richtigen (verdient!!) gewonnen.

  • Monte Carlo wird eigentlich immer erst interessant, wenn es regnet oder wenigstens nass ist. Dann können die wenigstens mal unter Beweis stellen, dass sie nicht nur schnell, sondern auch wirklich fahren können. Ist aber in den letzten Jahren tatsächlich eine zunehmend unspektakulärere Strecke geworden.

    Naja, dieses Jahr war ja wieder mal alles dabei. Und der Kimi ist ein Honk. Das war mal sowas von überflüssig, da fehlen einem die Worte. Schön, dass Sutil wenigsens so ehrlich ist, danach zu bestätigen, dass er sich einen Sandsack mit Kimis Kopf drauf wünscht 😉

  • Ohne Scheiß,
    geiles Rennen. Kimi mit Sandsack-Kopf, Sutil geil gefahren, ebenso wie Kovalainen. Schade, dass es Massa nicht auf eins geschafft hat. Bin ein Ferrari Fan, mag Massa sehr gerne – muss aber gestehen, dass ich Kimi nicht so gerne in Rot sehe. Mein Traum Team: Massa und Hamilton bei Ferrari.
    Heuni

  • Raikönnen hatte bereits vor dem Aufprall die Kontrolle über seinen Ferrari verloren. (Kalte Reifen nach der Safety-Car-Phase.) Da war das Auffahren gar nicht mehr zu vermeiden.

  • @Mark: Naja, da muss er sich aber vorwerfen lassen, dass er lange genug Profi genug ist, um ziemlich sicher einschätzen zu können, wie seine Reifen reagieren, wenn sie frisch aufgezogen sind. Den Überholvorgang zu erzwingen, war einfach dämlich und überflüssig, zumal er danach ja gezeigt hat, dass er geschwindigkeitstechnisch ohne Probleme jederzeit an Sutil vorbei gekommen wäre.

  • War sicherlich nicht die beste Szene von Räikkönnen und ich kann auch verstehen das die RTL-Kommentatoren im erstem Moment auf Räikkönnen eingeschlagen haben, aber Fehler gehören dazu und manchmal trifft es einen auch mal ganz dumm …

  • Emotionen pur, Spannung ohne Ende, das ist ein Rennen! Da gehört so ein verbaler Ausrutscher von Danner genauso dazu, wie die der Rennfahrer en masse heute. Klasse, so müssen Rennen sein. Kubica war cool, Hamilton wunderbar, Massas Fahrfehler entscheidend, Rosberg overmotivated, Heidfeld hatte bisserl Pech, Alonso stur wie Bock, wow… yeah!!!

    Witzig btw, wie nachher die Herren Lauda und Theissen über Räikönnens Interview gelacht haben:))

  • ich fande das heute auch mal wieder richtig schön. Freue mich jedes Jahr auf dieses Highlight. Naja und Räikkönnen hat eben mal zuviel gewollt oder riskiert. Wenn die Bild Zeitung morgen keinen Sündenbock hätte dann wüssten die wieder nichts zu schreiben. Also für mich war es auch ein Fehler von ihm, aber hey – that´s race. Ich kann auch nur hinten fahren und nichts riskieren, dann werde ich aber auch kein Weltmeister. Das was Sutil heute passiert ist, gehört auch zum „Groß werden“ dazu. Jetzt weiß er auch wie sich so etwas anfühlt. Für mich war Kubica heute der bessere und Hamilton hatte mal wieder das Glück auf seiner Seite. Massa hat für mich nicht so den richtigen „biss“. Ach wenn Schumi noch dabei wäre 🙂
    Ach und Alonso könnte mal wieder aus dem Auto steigen, sein Hände an den Kopf legen (so wie er es beim Siegen immer gemacht hat) den Stier makieren und danach auf sich zeigen!

  • Also ich bin für eine Zwangsberegnung vor jedem Rennen. Normalerweise schlafe ich zur Hälfte eines Rennens immer ein, weil überholen höchstens in der Boxengasse möglich ist. Wenn die Rennen öfter so wären wie heute, dann würden sicher auch wieder mehr Leute zuschauen.

  • # 16: Hey, hallo Namensvetter! 🙂

    Wahrscheinlich musstest du auch schon zig tausendmal die Worte sprechen oder schreiben: „…Torsten ohne h…“ 😉

  • Jööö köstlich wie die deutschen Kommentatoren fast weinen wenn es um „ihre“ deutschen Fahrer geht. Aber dass ein Sutil x Rennen vorher kopflose Aktionen gestartet hat interessiert wohl niemanden mehr. Tja so läufts halt im Rennsport 😉

    Ich sags ja immer, mehr Wasser für die Formel 1. Obwohl dieses Jahr wird es sicherlich spannend bezüglich dem WM Titel. Go Sauber, äähh meinte BMW.

  • Sehr schade um Sutil, Missgeschick oder Dummheit von Kimi hin oder her – das dumme ist, dass es wenige Chancen wie heute geben wird, wo auch die Hinterbänkler sich mal so weit vorne präsentieren können. Aber wer weiß, vielleicht kriegen wir noch das eine oder andere Regenrennen, die seit jeher schon die interessantesten waren.

  • Jau, war ein schönes Rennen. Regenrennen sind schon eine Ecke spannender, besonders hier in Monte Carlo hat das zur Spannung beigetragen.
    Ansonsten waren die beiden Moderatoren diesmal besonders peinlich (ich habe aber gehört, in Ö wäre es noch schlimmer) – es ist zwar schön, wenn die Leistungen der Deutschen herausgestrichen werden, aber irgendwann geht es einem auf den Wecker. Zur Abwechslung könnte man ja mal darüber sinnieren, wie die Leistungen der Linkshänder im Fahrerfeld so waren, oder die der „über 1,75m-Großen“ oder die der „privat Mountainbike Fahrenden“ oder…

  • Ich finde Monte Carlo ist eine der wenigen wirklich interessanten Strecken, speziell aus den onboard Persektiven ist es immer wieder schön zu sehen, wie knapp die teilweise bei manchen Schikanen an der Bande vorbeirasen.

    Ich freue mich deswegen auch schon auf den Singapur Straßenkurs (Nachtrennen)

Kommentieren