Sonstiges

Jobs für Java-Entwickler zu vergeben

Esther hat mich gefragt, ob ich Java-Developer kennen würde. Ja, aber in fester Anstellung und mit guter Bezahlung:) Anyway, vielleicht sucht jemand einen Arbeitgeber aktuell, daher habe ich Esther gebeten, mir einfach eine Mail mit ihren Wünschen zu schreiben:

Wir suchen 3 Männer für unser Baby „Atlatos“, also genau genommen drei Java-Entwickler/innen zur Festeinstellung in Koblenz. Wir sind noch ein junges Start-up und bieten ein Travel Management System für Reisebüros und Unternehmen an. Jetzt suchen wir dringend Verstärkung. Die Atlatos-Entwicklung sitzt zusammen mit der Ityx Entwicklung (www.atlatos.com www.ityx.de)- insgesamt 20 Java-Entwickler- in einem jungen Team.

Gut wären praktische Erfahrungen mit Java, wobei wir auch gerne einarbeiten. Wichtig ist, dass man wirklich gerne programmiert und
noch was lernen möchte. Linux, SQL und Web 2.0 sowie SOAP Erfahrungen sind von Vorteil. Wir bieten ein tolles Team, die gerne arbeiten (man soll es nicht glauben) und gemeinsam noch viel erreichen wollen.

Esther

Esther hat mir versichert, dass sich auch Java-Frauen melden dürfen, nicht nur Java-Männer:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Nun, wer sucht zur Zeit eigentlich keine guten Entwickler? Aber Koblenz ist da sicher noch einfacher als München 🙁 Ich drück auf jeden Fall die Daumen!

  • @ Robbie,
    lieben Dank für Deine Hilfe! 🙂 Bei Atlatos arbeiten sowieso mehr Frauen als Männer daher freuen wir uns wirklich auch über jede Java-Entwicklerin – Frauen-Power…

    @Azrael: Wo liegt denn Dresen? Home-Office ginge sicher zur Hälfte, aber ganz ist wegen der Team und Erfahrungsaustausch nicht so gut. Wir haben aber auch noch Wohnungen frei im schönen Koblenz…. 🙂

    Esther

  • @Esther: Dass bei Euch viele Frauen arbeiten, hättest Du eigentlich sofort in die Stellenausschreibung aufnehmen sollen. Das ist in SW-Unternehmen sonst nicht so üblich. Ist also ein ganz großer Pluspunkt, der für eine nette Arbeitsatmosphere und evtl auch für mehr Bewerbungen sorgt. 😉

    Gruß Michael

  • @Mario Möllenbeck: joar.. wäre ne Idee^^

    @Esther
    Wohnung frei ist kein Argument, wenn man vor hat aus persönlichen Gründen nach Dresden zu ziehen und daher dort in der Nähe ne Stelle sucht.

  • Gibt es eigentlich eine Jobbörse speziell für Startup-Jobs? In den „großen“ Jobbörsen gehen die Anzeigen immer unter und es ist ja schon ein ganz schön großer Unterschied, ob man bei einem „etablierten“ Unternehmen oder einem Startup arbeitet. Und danach kann man bei der Suche in den Jobbörsen wohl nicht selektieren.

    Ich suche übrigens grad einen Diplomanten für ein spannendes Java Thema (Android-Handy-Entwicklung) *winkmitdemstrommast*.

  • @Eine Jobbörse Start-ups Jobs ist sicher eine gute Idee. Wenn es schon eine Börse gibt, bin ich dankbar für jeden Tipp…

    Atlatos ist zwar ein start-up, jedoch erfolgt die Entwicklung ja in einem 80 Mann Unternehmen. So hat man irgendwie beides.

    @Azrael: Klar, das geht immer vor! 🙂

  • @Esther
    Hab die Idee mit der Jobbörse aufgegriffen.
    Unter folgender Seite gibts einen Prototypen:
    http://www.sitango.de/startupjobs/
    Man kann unter Angebote/Neu Jobangebote einpflegen.
    Falls Interesse an freiberuflichen Java-Entwicklern/Architekten besteht, so kann ich persönlich helfen.

    @Robert
    Hoffe diese Werbung ist ok. Plattform ist kostenfrei.
    Der Blog hier hat sehr viel Schmackes.

  • Nicht das ich einen Job suchen würde und will hier nicht als klugscheisser rüberkommen. Eigentlich hab ich 10 Jahre lang geglaubt auf der Arbeit von Klugscheissern umgeben zu sein, bis ich merkte, dass mein Verhalten auch oft unter meine Interpretation von Klugscheisser fällt, aber das ist ganz anderes Thema.

    Ich denke, eine Anzeige könnte auf die Zielgruppe attraktiver wirken, wenn sie ein wenig spezifischer wäre.
    Welche Frameworks setzt ihr ein?
    Welche speziellen Skills hättet ihr gerne in eurem Team?
    An welche PM Prozesse versucht ihr zu glauben?
    Linux, SOAP, Web2.0 wirkt auf mich als ein bischen dünn als Beschreibung.

  • Hallo Alex,

    gerne nehme ich deinen Rat an. Sicher liegt es auch daran, dass ich selbst ja nicht programmiere.
    Die Frameworks, die ITyX und Atlatos einsetzen, sind meistens selbstentwickelt. Was PM angeht nutzen wir dot-project und bugzilla.
    Prinzipiell liegt der Hauptfokus der ITyX auf der Entwicklung von selbstlernenden Systemen besonders im E-Mail und Dokumentenmanagement. Die unterschiedlichen Algorithmen werden in Zukunft auch Anwendung bei Atlatos finden.
    Darüber hinaus können Details im persönlichen Gespräch geklärt werden.

    Hier noch mal genauer:
    – mehrjährige praktische Erfahrung in der Softwareentwicklung mit Java
    – Standard SQL
    – Datenbank ( MySQL)
    – gute Kenntnisse in Web 2.0 Technologie (Ajax, CSS, XHTML, XML-XSL)
    – Kenntnisse in SOAP wären von Vorteil
    – Tomcat Applicationserver
    – Linux Kenntnisse
    – ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten
    – selbstständige und vorausschauende Arbeitsweise

    Was wir Ihnen bieten:
    – Mitarbeit in einem jungen, engagierten und motivierten Team
    – hohe Eigenverantwortung
    – abwechslungsreiche Aufgaben

    Sie haben Spaß am Programmieren? Sie interessieren sich für das Thema Travel Management und möchten in einem dynamischen Team arbeiten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe des Gehaltwunsches sowie dem frühstmöglichen Eintrittstermin.
    Kontakt:

    Atlatos GmbH
    Esther Stehning
    Tel. 06431-2124980
    http://www.atlatos-traveller.de

Kommentieren