Sonstiges

Formel-1 Fahrer: Weltklasse im…

Bremsen sind die schon mal nicht. Man darf sich gar nicht ausmalen, was wohl passiert, wenn diese hochbezahlten Speed-Verrückten im echten Leben auf ne rote Ampel treffen:)) Dieses Video ist einfach nur zu herrlich (Update: alternatives Video, und noch eins). Update 2: Keine Chance, die Jungs löschen schneller als man A sagen kann. Alle Videos gekilled.

Zur Erklärung: Der amtierende Vizeweltmeister Hamilton rauscht dem amtierenden Weltmeister Kimi ins Heck, da Kimi an der roten Ampel in der Box halten muss. Und Rosberg rauscht Hamilton ins Heck. Klasse, wohl der kurioseste Unfall ever:) Ich wette, die waren cool und hatten Sonnenbrillen an.

via twitter.konqui


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

30 Kommentare

  • Jaja … und als Kimi den Sutil abschießt in Monaco regt sich ein jeder extrem hysterisch auf, dann macht Hamilton diesmal noch größeren Mist und keiner nennt ihn „Depp“, „Blödmann“ oder sonstwie vergleichbares, gegen das, was sich Kimi in Monaco von Deutschen anhören musste … Schön komisch, nicht? (Manchmal geht mir diese Deutsch-Hysterie einfach auf die …)

  • Ich bin begeistert, wie schnell das Video im Netz stand und wie schnell es dann auch schon wieder entfernt wurde.

    Schön sowas 🙁

  • Schade, auch die Alternativen funktionieren nicht mehr.

    YouTube sagt: „This video is no longer available due to a copyright claim by Formula One Management“

  • Robert, glaub mir ich schaue diesen Sport nur *weil* es mir Spaß macht. Ich finde die RTL-Kommentatoren nur gnadenlos deutsch-parteiisch. Wäre Hamilton Sutil oder Heidfeld oder einem der anderen swe gefühlten 19 deutschen Fahrern hinten rein gefahren wäre es eine ähnliche Schimpfwort-Triade gewesen wie in Monaco mit Sutil. So war es halt eben ein „seltsames Manöver“ und weiter geht es … Ist ja auch legitim.

    Ich liebe die Formel 1 und mag die deutschen Fahrer. Was ich nicht mag (und deshalb vermisse ich den ORF in DE) sind manche künstlichen Aufreger (die Du beim Rennen in Monaco ja ebenfalls abgelassen hast).

    Versteh mich nicht falsch. Ich hab unheimlichen Spaß an der F1, jedem sei sein Aufreger gegönnt, aber manchmal denk ich mir (bei vielen Themen), dass es so eine Aufregung nicht verlangt. Und die Sutil-Sache in Monaco war so ein Thema. Die Boxengassen-Nummer heute war unglaublich dämlich, weit mehr als das in Monaco. Aber so what, das ist Rennsport. Deswegen macht er ja Spaß, deswegen ist es Drama, deswegen mag ich es. Was ich eben nicht mag sind wie gesagt diese künstlichen Aufreger, nur weil mal wieder irgendwo ein Deutscher ein „Opfer“ war*

    * Vergleichbar mit der Geschichte, dass beim Erdbeben in China zig Tausende Chinesen ums Leben gekommen sind, aber die Nachricht des Tages drei Tage nach dem Beben war, dass man einen Deutschen unter den Trümmern entdeckt hat. Du verstehst was ich meine?

  • na na na… ein Underdog, der von einem Giganten abgeschossen wird ist aber doppelt einen Aufreger wert denn so ein Boxengassen-Unfall zwischen den Top-Teams, was im Gesamtkontext einfach nur genial funny ist;)

  • Seh ich halt nicht so. Da hat der amtierende Vize-Weltmeister den amtierenden Weltmeister abgeschossen. Das ist mind. ebenso blöde. Ich seh da echt kein Unterschied, der vorn dran konnte in beiden Fällen nix dafür … Aber ok, ich verstehe, dass wir hier zwei unterschiedlich lange Lineale anlegen 😉

  • kann jetzt gerade im RTL die Safety Car Phase genießen, .. SUPERGEIL!!! Kimi ganz locker an Hamilton vorbeilaufend und nebenbei ihm auf die Ampel zeigend, Mr. Iceman:)) Papa Hamilton schaut lehrerhaft ganz bös… herrlich… das ist doch eine Szenerie für Götter:)

  • > Hamilton und Rosberg wurden nun bestraft und müssen beim kommenden Großen Preis von Frankreich in der Startaufstellung von zehn Plätzen weiter hinten ins Rennen gehen.

    *DAS* ist eine fette, vollkommen blödsinnige Strafe. Absoluter Schwachsinn. *Kopfschüttel

  • Entscheidung der Stewarts, Tatsache, Pech eben, wenn auch verdammt ärgerlich für Hamilton, dem ich die WM gönne.

    Mal was anderes: Kann man irgendwo die einzelnen Rennzeiten der Fahrer pro Runde einsehen? Würde mich mal interessieren, wie Heidfeld nach und vor dem Crash von Alonso gefahren ist.

    Und btw, ein super Überholmanöver von Massa, wie er beide zugleich in der Spitzkehre einkassiert.. serh locker, Augenschmaus

  • @Thomas
    Ich glaube du siehst das viel zu eng. Im Grunde hat es Christian Dahner doch auch nicht so gemeint. Er war halt etwas verärgert und ich denke es war ihm hinterher auch eher unangenehm 🙂 Und Deutschland ist nun mal die am stärksten vertretene Nation zur Zeit in der F1

    Hab in deinem BLog gelesen du kommst aus Leipzig? 🙂 Wo wohnst du denn? Da bin ich geboren und aufgewachsen. Echt schöne Stadt!

  • Stephan, mir gehen die Moderatoren einfach nur auf den Keks. Und deren ab und an fehlende Objektivität. Aber das war ja bei RTL Einstellungsvoraussetzung 🙂

    Ja, ich wohne derzeit in Leipzig. Ecke Zentrum Nord / Gohlis.

    Robert, kann Dir leider keine URL geben. Gibt meines Wissens keine solche Quelle wo die Zeiten Rundenbasierend für jeden Fahrer niedergeschrieben sind.

  • schade, werde weitersuchen. Was meinst Du zu Heidfeld/Kubica: Fährt der Kubica den in Grund und Boden, weil er einfach der bessere Fahrer ist oder Heidfeld keinen Bock mehr auf Risiko hat? Im Vergleich dazu: Es hieß ja immer, dass Michael mit der beste Fahrer war, weil er am Limit immer noch den Wagen beherrschen konnte, wo andere abrauschen würden.

  • Ich habe Heidfeld nie als Gewinner-Fahrer eingeschätzt. Er hat das Wurz- und Frentzen-Problem: Extrem guter Entwickler, konstant guter Fahrer aber Schwierigkeiten im Qualifing und diesen letzten Kick für den Sieg zu bringen. Er steckt derzeit durchaus auch in einer Krise, denke er versackt da gerade im Ralf Schumacher-Sumpf und kämpft mit dem Auto, während Kubica mit dem Wagen besser zurecht kommt. War bei Schumacher/Trulli ja auch so: Schumacher war der bessere Entwickler, kam aber seltsamerweise ab einem gewissen Level im Rennen nicht mehr mit dem Auto klar.

    Ich habe immer gelacht, wenn der Heidfeld davon gesprochen hat Weltmeister werden zu wollen. Ich seh ihn da einfach nicht. Ich denke der Kubica hat da mehr *wasauchimmer*, diesen Ticken zum siegen eben. Ich denke aber BMW wird den Heidfeld diese Saison noch nicht wegsägen. In der nächsten wäre ich mir da allerdings nicht mehr so sicher. Denn technisch gesehen sind sie soweit vorn mitzufahren. Heidfelds Aufbaujob ist damit erledigt. Jetzt braucht BMW dringend noch zwei Fahrer die Topleistung bringen um diesen letzten Schritt zum siegen zu gehen. Heidfeld ist das in meinen Augen nicht. Keine Ahnung an was es liegt, ob an Motivation, Mut oder … Vielleicht ist es dieses letzte Quentchen des „Verstand abschalten“, dass Hamilton mal beschrieben hat. Der meinte er besteht im Rennen nur aus Reaktionen, nicht mehr aus nachdenken …

  • Ich muss Thomas recht geben: Heidfeld ist keiner, dem man den Sieg in der WM zutrauen könnte, was ich aber auch nicht unbedingt schade finde. Und wenn Danner/Waßer dann immer losschwafeln mit „Aus deutscher Sicht…“ wünschte ich mir auch lieber, fie F1 auf BBC oder so zu sehen. Allerdings nicht unbedingt auf ORF. Mir schrieb mal einer ins Blog, dass das total langweilig wäre, man höre den Moderator so selten.

  • dafür gibts ja noch immer die Stummschaltung 😉
    Und es geht noch schlimmer: Dem Jaques Schulz bei Premiere bspw. würde ich sogar Werner Hansch vorziehen. Der kann auch nicht weniger Sachverstand an den Tag legen als der Schulz.
    Im Bezug auf Sutil und Monaco muss man nicht nur berücksichtigen, dass das Sch… für ihn war. Auch das Team wurde dadurch stark getroffen. Mal abgesehen vom Auto hat dies das Team um mehrere Millionen Dollar gebracht. Die Gelder in der F1 werden nach Konstrukteurspunkten verteilt. Ebenso die Transportkosten zu Übersee GP. Hat ein Team einen Punkt, entfallen die kompletten Transportkosten für das Team. Und wann hat ein solches Team schon mal die Möglichkeit Punkte einzufahren??

Kommentieren