Sonstiges

toi toi toi

so, liebe Leser aus Österreich, ich drücke Euch die Daumen, es wird!!

Adrian, wenn Du das liest, ist ok:) Ich gönne es dem Gastgeberland, nix gegen Euch;)

Und zwischendurch: Österreich hat bis zur 15. Minute drei, ich wiederhole, drei 1.000%ige Chancen vergeben. Ob sich das Österreich erlauben darf?

(und ich höre jetzt mal auf, heute weiter über die EM zu bloggen, bin völlig fertig, muss aber noch was machen…;)

Unglaublich! In der Verlängerung, in der letzten Nachspielminute, in der 93. Minute hat der Fußballgott ein Nachsehen mit den Österreichern und schenkt ihnen eine Elfer. Den Bastic (ja, ja, schon gut, es ist Euch tatsächlich aufgefallen, wenn auch einen Tick zu ernst, dass der gute Bastic eigentlich Vastic heißt;) zum 1:1 Ausgleich reinhämmert. Unbelievable!!! Mal ganz ehrlich: Für die dicken drei Dinger am Anfang, die sie nicht reingemacht haben, dass Abseitstor der Polen und einen in der zweiten Spielhälfte nich gegebenen, klaren Elfer ist das letztlich völlig ok.

1. Kroatien 3:1 Tore – 6 Punkte
2. Deutschland 3:2 Tore – 3 Punkte
3. Österreich 1:2 Tore – 1 Punkt
4. Polen 1:3 Tore – 1 Punkt

Damit ist Kroatien jetzt schon im Viertelfinale, sonst wäre es eine ganz heiße 3. Spielrunde geworden. Heiß wirds aber für die anderen, drei Mannschaften! Und so bleibt für den Gruppenzweiten alles offen: Deutschland kann es packen, aber ebenso Polen und Österreich. Wenn zB Österreich gegen D gewinnt, dann… aber wenn Polen gegen Kroatien haushoch gewinnt… dann wäre Polen weiter. Also, wie man sieht, es wird turbulent! Alles oder nichts!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

19 Kommentare

  • Und wenn „ganz normal“ das Torverhältnis und nicht dieser unselige direkte Vergleich zählen würde, wäre sogar der erste Platz noch umstritten und außerdem hätte Polen noch eine realistischere Chance…

  • Das hast du schön geschrieben Robert, endlich mal ein Schiedsrichter der nicht nur gegen uns pfeift. Und wer weiß, vielleicht gibts ja wirklich ein zweites Cordoba. Zwar eher unwahrscheinlich, aber wie man sieht ist beim Fussball alles möglich.

  • Ich konnte nur die 2. Halbzeit sehen, und das auch nur parallel zu Umbauarbeiten an meinem Blog (aus aktuellem Anlass, hi hi). Aber das, was ich gesehen habe, reicht, um den Österreichern anerkennend zu ihrem verdienten Ausgleich auf den letzten Drücker zu gratulieren.

  • Deutschland reicht ein Unentschieden, auch wenn Polen 10:0 gewinnt.

    Der direkte Vergleich hat Vorrang vor dem Torverhältnis.

    Ich hoffe trotzdem, dass wir gewinnen. Das kann es nicht gewesen sein.

  • Ich hab’s Österreich gegönnt, dass sie den Ausgleich noch geschafft haben. Wäre auch zu schade gewesen, wenn beide Gastgeberländer schon nach 2 Spielen keine Chance mehr auf die nächste Runde gehabt hätten.

  • Schön, dass die Ösis doch noch ein Unentschieden rausgeholt haben. Unsere Jungs waren schlecht und haben verdient verloren. Aber am Montag haben sie noch eine Chance auf das Finale. Wird nicht einfach, vor allem gegen Portugal, aber eine Chance ist eine Chance und „wir“ sind ja schließlich eine Tourniermannschaft 😛

  • Wenn man drei solche Chancen vergibt, dann ist man mit dem Unentschieden gut bedient. Wenn man dazu noch einen Teamchef hat, der an Leuten wie Linz und Ivanschitz festhält, obwohl die nix zusammenbringen und Kienast und Vastic auf der Bank läßt….

    Ich halte zwar für unsere Jungs die Daumen, aber ich glaube nicht daran, dass sich Deutschland die Butter vom Brot nehmen läßt. Schliesslich zählen nicht die 100%igen Chancen, sondern die Tore (5 € in das Phrasenschwein ). Obwohl ein zweites Cordoba…..

  • ganz ehrlich. ich bin sauer, dass wir gestern noch den elfer bekommen haben. wer solche chancen vernebelt, darf nicht gewinnen. geht einfach nicht. beim elfer hab ich gehofft, dass nicht der vastic schiesst, weil der der einzige war, dem ich zugetraut hätte, ihn rein zu hauen. und das schlimmste, jetzt klopfen sie sich wieder gegenseitig auf die schulter wie toll sie nicht eigentlich eh sind und montag verlieren wir dann halbwegs anständig und lernen wieder nix draus. furchtbar, einfach nur furchtbar. clemens schleinzer is doch eigentlich eh ein kroatischer name oder? ich änder jetzt die nationalität und aus

  • Gewonnen haben sie ja nicht – die Medien machen nur aus dem Unentschieden einen Sieg.

    An der Niederlage am Montag (für Österreich) gibt es ja kaum einen rationalen Grund zu zweifeln – die gute Laune deswegen verderben – sicher nicht :-).

Kommentieren