Sonstiges

Snagt It 9: Ja, fein, aber…

so, habe mir das Update des Screenshot-Programms nun heruntergeladen und installiert. Ein Feature hat es mir besonders angetan und es war die 16 Euro wert (20 USD Upgrade, statt 50 USD Erstkauf)! Man kann hintereinander mehrere Screenshots machen, ohne die jeweiligen Screens speichern zu müssen. Die Screens werden nun im Footerbereich des SnagIt-Editors angezeigt. So kann man bequem alle nacheinander bearbeiten.

SnagtIt

Die Möglichkeit, Screens zu taggen (per Icon und selbst gewählten Tags), habe ich und werde ich wohl nicht nutzen. Was mit den anderen, neuen Features ist, weiß ich gar nicht. SnagIt hat bei der neuen Version viel Wert auf Wiederfindbarkeit und Ablage gelegt. Soweit so gut. Aber ein dickes Minus aus meiner Sicht ist die neue Navigations-GUI. Mit der werde ich auf Kriegsfuß stehen, da sie micht zwingt, zu viele Klicks zu machen.

Statt in der Sidebar befinden sich alle Funktionen im Header. Das fand ich früher etwas angenehmer angeordnet, was die Positionierung und Erreichbarkeit der einzelnen Features angeht. So muss ich nun, wenn ich zB eine Box zeichnen möchte, irgendwelche Ribbon-Menues aufklappen, um zB die Dicke der Linie und die Farbe zu bestimmen. Bei SnagIt 8 konnte man in einer dynamisch eingeblendeten Box alle wichtigen Eigenschaften auswählen, statt den Mist separat ansteuern zu müssen. Techsmith, bitte nacharbeiten, das ist nervig!!! Oder kann man die Menues aus dem Header in die Sidebars verpflanzen?

Hier nochmal die Screens, die den Unterschied beim Bedienerkonzept verdeutlichen sollen, links Snag It 8, rechts Snagt It 9 bei der Einstellung einer Box, die man als Rahmen um ein Screenobjekt ziehen möchte:
SnagIt 8Snagt It
No. „2“ und No. „4“ befinden sich jetzt bei SnagIt 9 in den Untiefen irgendwelcher Aufklappmenues, das macht mich narrisch;)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

Kommentieren