Sonstiges

Pixelwerbung: Idee für ein Widget

bin per Zufall auf die Seite GeekCulture gestoßen und man höre und staune, ich habe linkerhand in der Sidebar dieses Stückchen Werbebanner entdeckt:
Joypixels

GeekCulture schreibt dazu:

PixelwerbungPixels are available in 100-pixel ‚blocks‘ (each measuring 10×10 pixels) for the price of $100.00 each block. Your pixels will be featured on our main Joy of Tech page for at least one year. That will translate into at least 6 million exposures, and very likely much more!.. You can supply an image (your logo, or something to catch the eye), or we can make one up for you. Your pixels don’t have to be square, you can go for a long thin block, pixels that create a neat shape, or even spread your blocks of pixels around the pixelspace!

Und liefert sogleich das Formular mit.

Das könnte ich mir ebenso als fertiges Widget vorstellen. So dass der Blogger das nicht selbst entwickeln muss, was die meisten eh nicht können. Und der Widget-Anbieter kann sich gerne ein Stück vom Kuchen abzwacken. Der Blogger bindet das in der gewünschten Pixelgröße ein, setzt ein Pricing pro Block fest ebenso wie die minimale Laufzeit und gut ist.

Warum mir das als eine weitere Alternative zu den klassischen Bannern erscheint? Irgendwie gefällt mir daran, dass es so klein und wuschelig ist, hat seinen eigene Charme. Zumal es sich auch wunderbar in Social Networks einbinden ließe. Oder in Foren.

Und ja, die Kiste entstammt der Story rund um die Million Dollar Homepage, falls es einem bekannt vorkommt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook , folge uns bei Twitter oder abonniere unsere Updates per WhatsApp


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

Kommentieren