Sonstiges

PayPal und die Cookies

sobald man zahlungswillige Kunden zB aus einem Shop gen PayPal schickt und der User die Annahme des PayPal-Cookies blockiert, weist PayPal den User ab. Smart? Mehr dazu beim Clemens Crack: Tales of a Cookieblocker: Paypal


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Natürlich smart, dein Blog speichert Sessions auch über Cookies und funktioniert ohne nicht. Unsmart ist lediglich die unpassende bzw. nicht vorhandene Fehlermeldung …

    In diesem Zusammenhang übrigens noch etwas, das mir gestern aufgefallen ist. Es gibt ein Online Rollenspiel namens EVE … das Registrierungsformular für die 14-Tages Trial funktioniert nur im Internet Explorer und nicht im Firefox … denen gehen auch eine Menge potentieller Spieler verloren und keiner merkt’s 😉

  • Die fehlende oder eher falsche Fehlermeldung ist ja auch das, was die potenziellen Kunden zur Umkehr bringt.
    Wenn du etwas bezahlen willst, und der (eigentlich allgemein bekannte und damit als vertrauenswürdig empfundene) Zahlungsanbieter sagt dir „Seite nicht gefunden“, denkst du doch zuerst, der Shop hätte Mist gemacht.

Kommentieren