Sonstiges

Wie funktioniert Texas Holdem?

nicht nur, dass dieses Pokergame via Spam weltweit bekannt ist, es spielen Massen von Leuten diese Art von Poker und geben Milliarden von Dollar aus. Ein echter Hype, oder? Im Fernsehen schalte ich bei Poker-Shows immer um, da ich keine Ahnung habe, wie man das spielt. Daher mal ein Video mit den Grundregeln, um nicht ganz so dumm wie ich zu sterben:

Und siehe Wikipedia mit weiteren Infos und die wichtigen Kartenkombinationen


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

35 Kommentare

  • Wenn wir schon bei Empfehlungen sind: Ich spiele immer bei PokerStar.de
    Anmeldung und spielen ist kostenlos, wenngleich man natürlich auch an Tischen spielen kann wo’s um Geld geht. Ist aber ein Kann, kein Muss. 😉

    Aber zum Poker an sich. Eigentlich sind die Regeln doch recht einfach. Mich erinnert das immer an Kniffel. Strassen, Full-House, etc. gibt’s dort doch auch!

  • Na gut, dafür würd ich es auch machen, manche verkaufen sich halt viel zu billig. 😀

    Aber ist irgendwie sehr offensichtlich, wie man krampfhaft an allen Ecken und Enden versucht, den Leuten Poker spielen schmackhaft zu machen. (ich meine damit jetzt nicht dich, sondern die Poker-Lobby)

  • @Robert

    Nö. Man kann dort auch ohne Einzahlung (Deposit) spielen. Mit Spielchips. Ich bin dort seit über einem Jahr. Ist ganz gut. Viele Spieler. Und es gibt regelmäßige Freerolls, also Turniere, bei denen man kostenlos mitspielen kann und die Chance hat, ein paar Dollar abzugreifen. 🙂

    Der einzige Minuspunkt, wenn man so will, ist, dass auf Grund der Popularität von PartyPoker relativ viele gute Spieler sind. Deshalb würde ich empfehlen, erst ein paar Wochen bzw. Monate mit Spielchips zu spielen, bevor man sich ans Geld wagt.

    Wer sich anmelden möchte, der kann sich von mir einladen lassen. Dann gibt’s sogar noch 40 Euro bei der ersten Einzahlung oben drauf.

  • Klasse wäre eine Plattform für Online-Poker fernab von den ganzen kommerziellen Anbietern, so dass man sich zum spielen mit Freunden verabreden kann – ansonsten habe ich meine Mitspieler lieber direkt vor der Nase, mit Bier und kleinem Einsatz in der Hand.

  • „ansonsten habe ich meine Mitspieler lieber direkt vor der Nase, mit Bier und kleinem Einsatz in der Hand.“

    Das macht natürlich am meisten Spaß … 🙂

  • Ihr kennt ja mal gar nichts 😉

    http://www.gpokr.com

    Eine der ersten Anwendungen, die ein externer mit GWT (Google Web Toolkit) programmiert hat. War ziemlich erfolgreich und der hat inzwischen ein paar andere nachgelegt.

    Ist kostenlos, man kann nix gewinnen und außer einer E-Mail am Anfang des Monats lässt der Dienst einen in Ruhe, auch wenn man nicht mehr spielt. Es gibt jetzt neu eine monaltiche Mitgliedschaft, mit der man mit Startgeld zahlt und gegen die Mitglieder spielt und nicht gegen die neuen Lauschepper. nur gegen Rookies zu spielen macht auf Dauer auch keine Spaß

  • ich werde praktisch mit meinen kollegen gezwungen textas holdem zu spielen. die 500 worter von der anleitung ausdrucken https://poker.bwin.com/de/poker.aspx?content=texasholdem
    neben die karten legen, bier trinken und hoffen dass die kollegen sich gegenseitig zerfleischen. am schluss abräumen. funkt toll.

    p.s. ad saubere plattform
    die plattformen sind untereinander vernetzt. spielt man auf der einen, spielt man ev. gegen gegner auf einer ganz anderen seite …

  • Mit der besten SW und den meisten Spielern ist PokerStars die Numero Uno. PartyPoker hat massiv an Marktanteilen verloren (die Amis mussten dort raus, ein Thema für sich, Amis dürfen nicht mehr OL-Poker spielen, LOL), FullTilt Poker ist OK und eventuell TitanPoker. Das wären die Grössten.
    Also, äh, viel Erfolg an den Tischen, GL!

  • Saubere Plattform?
    Echt kein Problem, ist viel schwieriger eine unsaubere Plattform zu finden.
    Eine wirklich tolle Übersicht über Marktanteile und wieviele Spieler gerade auf welcher Plattform sind findet man hier:
    http://www.pokerscout.com/

    Bei einigen Anbietern kann man private Tische erstellen. Die sind dann per Passwort gesichert und man kann gegen Freunde spielen.

    Ein Wort zum großen Thema des Blogs, Webzwonull und so.
    Es gibt keinen Pokeranbieter der direkt eine große Community hat.
    Versuche gabs, z.B. von gnuf.com – schicke Seite (Schweden die können sowas) aber die Community hat eigentlich nie den kritischen Punkt überwunden. Komisch eigentlich, denn Pokerspieler tauschen sich schon gerne aus.
    Die Communitys über Poker sind eigentlich alles klassische Boards. Eher weniger zwonull also.

    Blogs sind dagegen als Newsplattform bei den Anbietern beliebt. Corparate Blogs die mehr bieten sind mir nicht bekannt.

    Bei dem Wort unsauber denkt der informierte Pokerspieler allerdings an 2 Beispiele jüngerer Vergangenheit. Bei Absolute Poker und bei Ultimate Bet gab es wohl eine Sicherheitslücke die von früheren(?) Mitarbeitern ausgenutzt wurde. Wenige Spieler waren in der Lage die Karten des Gegner zu sehen, rausgekommen ist das ganze durch Gegenspieler und ihre Aufzeichungen und dem Austausch in Foren.
    So gewann der Spieler Potripper (geflügeltes Wort inzwischen) ein 1000$ Buyin Turnier. Absolute Poker schickte einem Spieler die Hand Historie des Turniers und jemand bastelte daraus dieses Video:

    Alle Spieler wurden entschädigt aber es bleibt natürlich ein fader Beigeschmack.

    Über den Absolute Poker Cheat:
    http://wizardofodds.com/software/absolutepoker.html – Über den Über Ultimate Bet Poker Cheat:
    http://forumserver.twoplustwo.com/showthread.php?t=208114

    Jetzt bin ich mal gespannt was der Spamrobot bei den vielen Links nun macht 🙂

  • @Andre
    Muss man halt mal GPL Software wieder anpreisen. Kennt denn keiner PokerTH?? (http://www.pokerth.net/)
    Spiele da mittlerweile seit ein paar Monaten, weil ich PartyPoker, Stars und Plemplem satt habe. Ist ne vollwertige Applikation, mit der man Poker online, im LAN oder notfalls auch alleine spielen kann. Natürlich kann man nix gewinnen, aber es geht eben um den Spaß. Ist imo die beste Pokersoftware die es momentan gibt, zudem eben GPL, das ganze geht verschlüsselt per TLS, ist kein kommerzieller Mist und plattformunabhängig
    Turnierfunktionen und weitere Funktionen sind für die nächsten Versionen geplant, wenn man sich mal die Roadmap auf der Entwicklerseite anschaut. Kanns nur empfehlen. Vielleicht zockt man sich mal 😉

  • ich Bevorzuge pokerth. Das ist ein Opensource Poker für Windows, Mac und Linux. Kostet nichts, gespielt wird rein mit virtuellem Geld und das ganze geht naturrlich auch online.

    Damit hab ich das ganze gelernt.

  • Poker ist in den letzten Jahren wirklch zu einem Trendsport geworden, muss ich sagen.
    Ich persönlich bevorzuge dabei die Variante Texas hold em, weil sie einfach und schnell ist; wer nich weiß wie; hier wird’s nochmal erklärt 😉

    http://poker.bwin.com/de/poker.aspx?content=texasholdem

    nur zu den Grundlagen: jeder bekommt pro Runde 2 Karten, die mit den maximal 5 so genannten „community-cards“ die höchstmögliche Kombination ergeben müssen.
    Anfangs gibt es 2 community-cards, dann pro runde eine und wer am ende die beste Kombi hat oder übrigbleibt, wenn alle anderen aussteigen, gewinnt den Pott.

    Viele meiner Freunde pokern auch gerne, und es ist ein großartiger Zeitvertreib; ich spiele, wenn ich zeit habe gerne hier Poker:

    https://poker.bwin.com/de/poker.aspx

    dann noch allen viel Spaß beim zocken^^

  • Ein Tipp: Poker Home Games, bei einigen grossen Poker Plattformen,

    Club erstellen, freunde einladen und Pokern was das Zeug gibt. Mann kann fast alles von Freeroll bis Cash Games spielen. Die Höhe der Blinds kann auch selbst gewählt werden.

  • So kompliziert ist Texas Hold’em gar nicht. Zumindest nicht das eigentliche Spiel…
    Die Strategien, die dahinter stecken und mit denen man langfristig Geld damit verdienen kann sind dann schon eine ganze Ecke komplizierter.
    Ein gutes Buch dazu ist z.B. die Pokerschule von Meinert oder Texas Hold’em Poker-Profi von Beihofer

    An Websites kann ich z.B. http://www.pokerpapst.de empfehlen, das ist auch die Site von einem Autor, dem man dort im Forum z.B. Fragen zu den Strategien stellen kann.

Kommentieren