Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

22 Kommentare

  • mich hat es ebenfalls sehr gewundert, dass bild auf einmal blogs verlinkt. hoffe die verlinkten blogs bekommen von ihren hostern keine dicke rechnung, aber interessant ist, dass die bild die „bloggerszene“ als motor für ihren bericht über gina gekonnt genutzt hat.

    ich frage mich nur wann es mal soweit kommt, dass blogger selbst einen solchen effekt produzieren? bislang ist mir da nur grup tekkan als beispiel bekannt.

  • Soll auch mal vorkommen, dass die Bild ihre Artikel nicht verkauft und auch freiwillig rauslinkt. Mich würde aber viel mehr interessieren, was das den Blogs so an Traffic eingebracht hat.

  • „Wer ist diese Gina L.?“ – Ernsthaft nicht mitbekommen, dann machst du wohl selbst am Kiosk einen großen Bogen um die Bild-Zeitung. 😉 War Teilnehmerin bei Germanys Next Topmodel und jetzt scheinbar von der Bild zum neuem Luder auserkoren, auf jeden Fall trommeln die gut …

  • Jungs was is den hier los, ihr redet über Traffichu***..xD

    @John schau dir doch einfach mal ein wenig die Trafficverlaüfe an bei den Blog die bei Bloggerei sind, oder nutze einfach /usage (net imme rmöglich), einfach mal untersuchen.

    Achja und mein Beileid an alle Blogs die leider down gingen.

  • bin auch erstaunt über die Link Flut im BildBlog Artikel.
    Wenn ich das aber so überfliege, sie das nicht wie ein Post aus, sondern mehr wie ein reiner LinkBait SPAM Artikel.
    Der Satzaufbau ist derart auf optimale Verlinkung ausgerichtet. Also einen mehrwert des Inhalts kann ich da nicht finden. Eine Linkliste wäre nicht schlechter gewesen.

    In meinem Blog wird sowas vom Aksimet als high SPAM gekickt.

  • Vielleicht bin ich ja blond (ok, nicht so blond wie Gina-Lisa), aber ich sehe momentan nicht den Zusammenhang zwischen der Headline und dem Artikelinhalt. Wärest du so nett, mir das mal näher zu erläutern, wie das gemeint ist?

  • >> und jetzt scheinbar von der Bild zum neuem Luder auserkoren

    Nee, es geistert einfach ein „1night in Gina-Lisa“-Filmchen durchs Netz, das angeblich ihrem Ex geklaut worden ist und zeigt, wie lieb die sich mal hatten… *g
    Und auf solche Stories (und Videos) ist die Bild-Zeitung natürlich scharf!

    PS: Den Kommentar hatte ich ohne Blick auf den Bild-Artikel geschrieben. 🙂

  • Nun es ist schon interessant zu sehen, wie Bild zunehmens in die Schmuddel-Ecke abdriftet. Gab es früher nur einen speziellen Erotikbereich, so teasert uns jetzt schon das „offizielle“ Sex-Video oben auf der Startseite an. Sex sells wusste schon Hugh Hefner 😉

  • Premiere: Massenmedien verweisen auf Blogs!…

    Nicht gleich Zeitungen und auch nicht gleich höchstseriöse Medien – aber ein mehr als gut frequentierter Onlineauftritt der deutschen Medienlandschaft hat das “No-Go” gebrochen und einen Artikel mit lauter netten Verweisen auf deutschspra…

  • Grrr… Von wegen „As long as they spell my name right“: Es heisst „Alter Falter!“ nicht „AlterFalter“ oder „alterfalter“. 😉

    Der BILD-Link hat mir gestern/heute laut Blog-Stats (startet erst um 2:00 Uhr morgens mit der Zählung, läuft dafür aber auch bis 2:00 Uhr) bloß popelige 2,115 Hits beschert. Zwei andere Artikel mit zusammen über 12,000 Hits waren da wesentlich erfolgreicher.

    Gefreut habe ich mich aber trotzdem über den BILD-Link, zumal ich mich in meinem Artikel nicht gerade positiv über die BILD äußere: „Vorspiegelung falscher Tatsachen also – kann man das nicht mal bitte ganz heftig bestrafen?“ – Haben die BILD-Redakteure bestimmt überlesen. 🙂

  • Gut, dann rollen wir das noch mal schnell auf.

    # Frau Gina-Lisa ist so ein Sternchen aus dem Topfmodel-Contest. Macht gerne einen auf prollig. Es gibt Menschen, die können nicht zwei Sätze von der Dame ertragen (die Art zu reden, der INHALT)… wie auch immer.

    # BILD berichtet vor einigen Wochen von dem angeblichen SEXVIDEO der Gina-L. Zeigt es aber nicht, nur Bildausschnitte.

    # Daraufhin fangen die Hobby-Seo-Blogger an, Artikel zu schreiben, die sich um besagtes Video drehen. Alle verlinken sich gegenseitig, und nirgends gibt es das Video zu sehen, bzw. einen Link.

    # Die Top-Traffic-Hur… Hubs erreichen gute Positionen in den Suchergebnissen und einige Server brechen zusammen. Wer noch „aufrecht“ geht, baut schnell irgendwelche Layer und andere penetrante Werbung in ihre sinnfreien Artikel ein… (wer sich die Mühe macht, diese Artikel zu lesen, fühlt sich an Kafka erinnert).

    # Die Bildzeitung bringt ein Update und sagt, wo es das dolle Sexvideo nun gibt.

    # Die o.g. Blogs drehen noch einmal auf und posten wieder viele Gina-L.-Artikel und bekommen wieder viel Traffic. Der Anbieter des Videos wird genannt, aber natürlich nicht verlinkt, sondern wieder nur die anderen Link-Hur.. Hubs.

    # Die BILD berichtet im Nachgang über die Reaktionen in den o.g. Hobby-Seo-Blogs und stellt das irgendwie als „Umfrage“ oder sonst etwas dar. Keine Ahnung, den Artikel habe ich auch nicht richtig verstanden.

    … Von Aussen betrachtet ziemlich absurd. Erinnert mich an Luhmann und seine Autopoiesis

  • Aaah, Luhmanns selbstreferentiellen Systeme – selbstgeklöppeltes Thema und Grundlage meiner Diplomarbeit „Massenkommunikation und gesellschaftliche Funktion – Eine systemtheoretische Analyse“.

    War auch mein erster Gedanke, auch wenn ich das Internet als Individualmedium betrachte und nicht als Massenmedium.

  • Bei den ersten Blogs, die da aufgelistet wurden stand sogar im Text, dass es sich dabei schlicht und ergreifend um SEO handelt. Wie oben schon gesagt wurde Traffichu*** halt.

    Der Redakteur hat vermutlich nur bei Google nach „Blog Gina Lisa Sexvideo“ gesucht und die ersten X Treffer verlinkt, ohne sich etwas durchzulesen.

Kommentieren