Sonstiges

Telekoms Magenta Fetisch

liebe Telekom, ich bin ein treuer Kunde, seit jeher und mich deucht die Kritik zahlreicher Kunden nicht, da ich mit Eurem Service zufrieden bin. Und wenns mal auch etwas mehr kosten sollte, was solls. Ich habe auch nix gegen einen Fetisch. Soll ja nicht wenige geben, von Baumliebhabern bis zu Bloggern. Was ich an Eurem Fetisch nicht mag, dass Ihr wegen einer nicht wirklich schönen Farbe so ein Geschrei macht. Und nur weil mal einer wie OpenPeople auf der Seite was Magentiges hat, müsst Ihr nicht die Backen aufplustern, dass nur ihr in magentigen Lederklamotten die magentige Peitsche schwingen dürft. Andere wollen halt auch, was ist schon dabei. Also tut mir den Gefallen und pfeifft Eure Fingerbrecher zurück. Damit auch andere ihren Fetisch ausleben können, nicht nur ihr. Seids mal so lieb, bitte;) Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass man Euch mit OpenPeople verwechseln könnte? Come on, so dumm sind Kunden nicht, nicht immer, aber ab dafür. Magenta hat Telekom nicht groß gemacht, es war das Monopol. Was macht Euch heute groß? Also, an einer Farbe wird es ganz sicher nicht liegen, dass Ihr unter Kundenschwund leidet. Oder?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Auf den ersten Blick dachte ich wirklich, dass ich auf einer Telekom-Seite gelandet bin. Aber wirklich nur auf den allerersten. Ich glaube langsam das Telekom das extra macht, also Image zerstören und so.

  • Schlag mich ruhig, Robert (hach wie passend im Zusammenhang mit Fetisch xD), aber auch ich dachte – als ich den Screenshot gesehen habe – nicht nur im ersten Moment an die Telekom.
    Ein paar Momente und Gedanken weiter dachte ich, dass sich openpeople schon früher für rot hätte entscheiden soll… 😉

    btw… welche Farbe haben eigentlich deine Unter-Überschriften („Dein Kommentar?“…), nicht etwa magenta? 😛

  • die sollen die Abmahnung mit meinen Gebühren verrechnen:)) Ist das btw Magenta? Keine Ahnung, ich kann gerade einmal die Grundfarben unterscheiben, … schwarz, weiß und so:)))

  • Man muss der T aber zugute halten, dass sie trotz der hässlichen Farbe relativ schöne Designs hinbekommen 😉

    Interessante Schleichwerbung für openpeople.

  • Hm, das sind doch nicht die gleichen Farben, oder? Das Telekom-Magenta geht gegenüber der OpenPeople-Farbe eher in Richtung Altrosa, meine ich 😉
    Hätte eher gedacht, dass es blasser sein müsste 😀

  • openPeople-Magenta: #E50082
    Telekom-Magenta: #E20074

    Meine Idee: Alle Blogger dieser Welt vereinen sich, melden „Blogger-Schwarz“ als Farbmarke an und mahnen die Telekom ab, da sie die Farbe auf Ihren Rechnungen und Anzeigen nutzt *ggg*

    BTW: Wie sieht eigentlich eine Welt ohne Magenta aus??!

  • Also, ich kann da auch eine gewisse mögliche Verwechselungsgefahr erkennen. Es sind ja auch nun mal nicht alle Internetbenutzer so medien- und markenkompetent wie wir 🙂
    Außerdem finde ich das Vorgehen der Telekom fair. Keine Abmahnung, keine Kostennote, sondern eine freundliche Aufforderung…

  • …ist Cyan Yellow und Black noch zu haben? OMG wie kann man nur die Impertinenz besitzen zu glauben dass einem eine Farbe gehört. Das ist einfach nur krank. (ich kann mich täuschen aber „Dein Kommentar?“ oben sieht irgendwie auch etwas magentig aus. 😉 ) @Rene: ohne Magenta würden sämtliche Printmedien ziemlich grün aussehen, naja was solls..man muß sich ja an so viel gewöhnen.

  • Es ist ja irgendwie schick, auf die Telekom zu schimpfen, aber ehrlich gesagt, mit solch einer „Abmahnung“ hätte ich keine Probleme. Wenn’s nun mal so ist, daß man Farben schützen kann, dann muß man doch sagen, daß das Telekom Fax höflich geschrieben ist, Erläuterungen enthält, keine wahnwitzigen Vertragsstrafen in Unterlassungserklärungen fordert und vor allem nicht mit Kosten verbunden ist.
    Formal ist es natürlich eine Abmahnung, aber man stellt sich durchaus etwas anderes vor, wenn man eine Überschrift „Abmahnung: DTAG …“ (im hier verlinkten Weblog) liest. Die Aktion dürfte wegen der Aufmerksamkeit doch eher positiv für den Webseitenbetreiber gewesen sein…

Kommentieren