Sonstiges

Fraunhofer Institut: Hort der Innovation

ok, kann sein, aber betrachtet man die Link Policy, dann vermutet man eher einen Verein der Anhängerschaft des Dunklen Internetzeitalters dahinter:

Wir freuen uns, dass Sie auf unsere Seite einen Link setzen wollen.

Diese Erlaubnis ist jederzeit widerrufbar und gilt nur, wenn Sie die nachfolgenden Regeln einhalten:

Der Hyperlink muss auf die Startseite des Fraunhofer-Instituts SIT gesetzt werden.

Nach vorheriger schriftlicher Zustimmung kann im Einzelfall der Hyperlink auf eine einzelne, zu benennende Webseite der des Fraunhofer-Instituts SIT gesetzt werden.

Der Vertragspartner ist verpflichtet die jeweilige Seite vollständig neu zu laden, ohne dass die Zielseite in einen Rahmen gesetzt wird.

Der Vertragspartner teilt dem Fraunhofer-Institut SIT innerhalb von 24 Stunden nach Setzen des Links durch eine E-Mail an die Adresse E-Mail senden das Setzen des Links bzw. die Freischaltung der betreffenden Seite mit.

Ich mag aber lieber Deep Links setzen, so zB zur Seite über ein Blackberry-Projekt, ohne dass ich nachfrage, einfach so.

Wer ist eigentlich Euer Webmaster bzw. wer zeichnet verantwortlich für diese altertümliche Link Policy, die rechtlich nichts wert ist? Gabs einen besonderen Grund dafür? Wollt Ihr nicht lieber zur guten Seite rüberkommen?

via Mail per Xing


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Geht das eigentlich? So rechtlich, meine ich? Kann man anderen Leuten verbieten, Deep Links auf seine Website zu setzen?

    Wäre natürlich völliger Blödsinn, wundern würde es mich trotzdem nicht.

  • Die gilt anscheinend aber nur in Deutschland. Wenn man auf die Englische Version geht bekommt man weiterhin die Deutsche Version serviert. Etwas das man nicht versteht kann man kaum befolgen…

  • Hi Robert,
    ein paar Anmerkungen:
    1. die Gesellschaft heißt Fraunhofer Gesellschaft (die Dachorganisation) ab nächstem Jahr evtl. nur noch „Fraunhofer“ aber das weiß man noch nicht genau
    2. die Gesellschaft besteht aus Instituten, die dann eigene Namen haben, Fraunhofer ISST, Fraunhofer SIT etc.
    3. gegen die Linking-Policy beschwere ich mich schon seit ca. 5 Jahren, die ist nicht wegzubekommen. Evtl. ab nächstem Jahr, aber sicher ist das nicht. Das ist etwas zentral (vond er Gesellschaft) vorgegebenes.

  • Tiefstes Mittelalter würd ich sagen. Rechtlich sehe ich für die keine Handhabe. Wenn sie keine Links auf „tiefe Seiten“ haben wollen, sollen sie die Bereiche nicht öffentlich zugänglich machen.
    Erinnert mich an Standardfragen Ende der 90er in div. Foren. Die da waren „wie kann ich meine Inhalte vor dem kopieren schützen“, Antwort war immer: „lasse sie lokal auf Deiner Festplatte und stell sie nicht ins Netz“.

  • haha, geil wusste ich garnicht.

    schreibe in einem spinoff vom fraunhofer in darmstadt diplomarbeit und wir haben mit denen zusammen immer sommerfest im august.

    Das werde ich mal auf dem Sommerfest ansprechen 🙂 und die ein bissl damit aufziehen haha –

    wirklich ein toller Fund

  • Vorsicht bei fehlerhaften Link – Policies!…

    Obwohl es rechtwidrig ist, versuchen immer wieder Anbieter von Content die Verlinkung auf Unterseiten (Deep Links) zu verbieten. Dies geschieht in den Nutzungsbedingungen bzw. der „Link Policy”. Diese Praxis sit mit dem deutschen Recht nicht ve…

Kommentieren