Sonstiges

Mami, ich kann nicht mehr schwimmen

was zur Hölle.. schon mal etwas von „Undulationstechnik“ gehört? Ne? Dann habt Ihr wohl auch wie ich den Fahrtenschwimmer vor 1.000 Jahren gemacht. Denn dieses Undululu ist voll angesagt:

Die Wellenbewegung des Körpers verringert den Wasserwiderstand, bei der Aufwärtsbewegung hebt es den Körper aus dem Wasser heraus und dabei können die Arme über Wasser vorgeführt werden. Man umgeht wiederum den Wasserwiderstand. Bei der Undulationstechnik ist das intrazyklische Geschwindigkeitstief geringer. Das biomechanische Prinzip der minimalen Geschwindigkeitsschwankung fordert jedoch für die Erreichung einer höheren Durchschnittsgeschwindigkeit die Minimierung der Geschwindigkeitsschwankungen. (Quelle: Auszug aus dem Sport-Info 1/98, von den Sport-Seiten des Oberschulamts Karlsruhe.)

Alles Weitere zu der Weltrekordjagd der Schwimmer bei der Olympia und den neuen Schwimmtechniken, die uns Amateure ganz schön alt aussehen lassen, auf dem Science Blog: Pimp my Schwimmstil & Michael Phelps & Co: Wie man Rekorde jagt und Glaubwürdigkeit zerstört

via Wissenswerkstatt

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • wie man eigentlich auch schon direkt bei der rekordjadg von dem us schwimmer phelps (wird der so geschrieben?) wäre. ist schon krass wie der abgeht, mich würde bei dem ja interessieren ob der was nimmt, schließlich wird ja nur ca. jeder 2te einer dopingkontrolle unterzogen.

  • Der wievielte Wettkampftag ist heute? Wieviel Goldmedaillen hat China bereits? 17? Und wieviele Weltrekorde haben die USA sich erschwommen? Ach, so herrlich saubere Spiele. Und da sag einer, die Spiele seien unpolitisch.

  • auf insulin & co wird doch eh nicht getestet oder?

    Mein nur, dass die WADA sich dagegen entschieden hat, obwohl das Kölner Dopinglabor n vergleichsweise guten Test entwickelt hat. Kann mir leider irgendwie nicht vorstellen, dass der Gute das nicht ohne Doping geschafft hat :/

  • Naja, so doof kann man doch gar nicht sein, dopen und es dann mit den Weltrekorden so „übertreiben“… Ich denke, dass auch sein Schwimmanzug einen sehr großen Anteil an seinem Erfolg hat.

Kommentieren