Sonstiges

Google: Der beste Libero

an dem keiner vorbeikommt, ob man will oder nicht. Diese witzige Frage, ob man einen Tag lang komplett Googles Diensten beim Surfen ausweichen kann, stellt sich der Hardly Ever Offline-Blogger Andreas: Ist ein Google-freier-Tag möglich?

Wo wir schon mal bei Google sind (passiert ja selten genug:), Google Watchblog zeigt auszugsweise einige Fragen aus dem Bewerbungsgespräch, die den Kandidaten gestellt werden. Allzu alexandrinisch kann man die wohl nicht beantworten, wohl eher streberhaft, sonst kommt man nicht rein:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Hm, interessante Frage.
    Ein googlefreier Tag ist nicht schwer, dann sitz ich einfach an keinen PC 😉
    Aber wenns darum geht, ohne Google rumzusurfen wirds fast unmöglich. Ich müsste nur schon den Tag zuvor meine Startseite ändern, da die Googleservices verwendet. Das wohl komplizierteste ist, der Googlewerbung aus dem Weg zu gehen. Wenn man nicht Hellseher ist, kommt man relativ schnell mal auf eine Seite auf welcher von Google bereitgestellte Werbung vorhanden ist. Ich tippe bei 12h dauersurfen auf praktisch unmöglich, ausser man verbringt den Tag nur auf einer Seite oder studiert sich zuerst einige Seiten ein auf welcher keine Googleservices gebraucht werden.

Kommentieren