Sonstiges

Oamos

Ein sehr ungewöhnlicher Webservice, Oamos. Kann diese neue Webseite nicht wirklich zu etwas zuordnen. Ist aber absolut sehenswert, denn die gesamte Architektur ist schon sehr ungewöhnlich. Im About steht:

Bei Oamos haben wir eine einziges Ziel: Wir möchten Dich Inhalte entdecken lassen die Du magst und die Dich inspirieren. Zu Deinen Themen befragt Oamos Suchmaschinen nach aktuellen News, Bildern, Synonymen, Musik und Filmdateien. Die Daten werden audiovisuell aufbereitet und nach Belieben eher sachlich oder unterhaltsam, mit oder ohne Ton, mit oder ohne Links präsentiert. Die Präsentation ist eine 3 Min. Demo Show. Du kannst ein Oamos-Konto anlegen um Oamos uneingeschränkt zu nutzen.

Wozu eignet sich Oamos?
Oamos eignet sich um sich zu inspirieren und um Themen in verschiedensten Kontexten zu lesen. Es nimmt keinen redaktionellen Standpunkt ein, sondern ist ein Abbild vom WWW welches sich ständig erneuert und weiterentwickelt. Die Inhalte werden bei jedem Aufruf neu aus dem WWW gesucht und neu rekombiniert. So wird das eingegebene Thema nie gleich dargestellt und Oamos und entwickelt und erneuert sich vollautomatisch und bleibt immer up-to-date.

Gebt zB mal Beatles ein und lasst Euch „inspirieren“, macht irgendwie Laune. Oamos kann man als Widget auf anderen Seiten einbinden (Achtung, Sound leiert los):

Autoplay nervt… argh… Ihr könnt im Widget auch was anderes eingeben. Einfach Cursor oben links bei Beatles platzieren. Ja, ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Auch der Nutzwert einer solchen Suche hält sich in Grenzen. Mehr als einen Bilderblaster bekommt man nicht zu sehen. Rätsel…

Und je nach Lizenz werden einem weitere Möglichkeiten angeboten. Lizenz? Man kann es umsonst nutzen oder man zahlt für zusätzliche Funktionen.

On Oamos nach dem ersten Besuch dauerhaft spannend bleibt? Schwer zu sagen, bin erst seit 5 Minuten dabei.

via Loic


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Blues Brothers ist eine ziemlich „inspirierende“ Suchanfrage…
    Amazon wird durchsucht und man bekommt gleich die unterschiedlichen Preise von Musikalben angegeben.

    Erstmal einwenig fummeln…
    Bisher würde ich es „farbenfroh“ betiteln…

  • Hilfe…da wird man ja schlimm mit Zeugs beworfen. Hab zwei meiner Lieblingsbands eingegeben und wurde mit irgendwas anderem beschallt…während der mehr als bunte Bilder-Clash mir das Gefühl gab… in extrem betrunkenen Zustand… Widget überladene …super gepimpte …völlig überladenen Myspaceseiten anzusehen.

  • Mann, das ist ja grausam. Das Autoplay ist ja schonmal ein No Go. Aber dann auch eine Pausetaste oder Mute-Taste zu vergessen, geht ja mal garnicht.

  • Find das echt coole inspirationsgebende Suchmaschinen-Show. Mittels Beamer gross projizieret eignet sich dies sicher auch gut.

  • Hallo Robert,
    ich habe das Oamos-Widget in Netvibes per HTML-Widget eingebunden.
    Wenn man im Code den Parameter &mus= auf 2 stellt ist „Ruhe im Karton“.
    Mit „normalen“ Mitteln kann ich aber auch nicht den Ton einschalten, dazu muss man den Parameter im Code wieder umstellen auf 1.

    Es gibt auch die Möglichkeit bereits bei der Auswahl bei Oamos den Ton auszuschalten. Unter „Erweiterte Einstellungen“ die Checkbox entsprechend aktivieren (weiter nach unten scrollen).

    Aber alles keine wirkliche Lösung …

  • Internet für Hippies. Sowas nenn ich mal „überladen“.
    Einen Unterschied zwischen Unterhaltsam und Sachlich habe ich noch nicht gefunden, aber vielleicht kann ich mich auch einfach nicht richtig auf die Datenflut konsentrieren. An was das wohl liegt…

  • ich bin mal beim Thema von Vorgestern geblieben und habe Johnny Cash eingegeben – nach ein paar Cash dem Ring of Fire Song tauchte dann Johnny Depp auf und wurde immer größer und Cash immer kleiner ….
    Naja 🙁

Kommentieren