Sonstiges

Googles Browser Chrome

eigentlich hatte ich vermutet, Google würde eine Software rausbringen, die bestehende Browser frisiert, doch anscheinend ist es doch zu einem eigenständigen Browser namens Chrome mutiert, der heute in einer frühen Beta von Google zum Download bereitgestellt wird.

Siehe dazu:
Googles Blogposting
Screenshots und Google Blogoscoped

Hm, so what, noch ein Browser neben FF, IE, Opera und Safari? Die Chance ist nicht zu klein, dass Google nur Crap herausbringen wird und erst nach und nach die SW fixt oder auch wieder kickt. Tee trinken, abwarten. Cem beschwört zwar die Göttedämmerung für die anderen Browser-Anbieter herauf, aber er traut ja Google auch was zu:) Wo ich ihm aber 100% Recht gebe: „Der Browser ist die letzte Software-Meile zu den Screens der User. Vom Content bis zum Browser. Alles aus einer Hand. One-Stop-Shopping. Clever. Das Fenster zum Web.“ Darüber habe ich bereits mehrfach sinniert, was passiert, wenn ein Browseranbieter den Browser gedanklich eben mehr als eine reine Rendering-Machine für Webseiten betrachtet und versteht. Mozilla tut das zunehmend. MS imho noch nicht. Opera und Apple auch nicht. Noch nicht. Matthew Ingram denkt, dass Google im Denken Mozilla ähnelt. Warum das so wichtig ist? Weil wir von der Art und Weise, wie wir Dinge verstehen, beeinflusst werden und danach agieren.

via Frank Helmschrott


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

24 Kommentare

Kommentieren