Sonstiges

WordPress Plugin: Kommentare hervorheben

das Thema hatten wir schon einmal explizit angesprochen, aber ich finde es nicht mehr in meinen Chaos an Artikeln wieder.

Um was geht es? Gibt es ein WordPress-Plugin, mit dessen Hilfe der Blog-Admin bestimmte Kommentare nach Gusto „highlighten“ kann, also visuell besondern hervorheben kann? Ich rede nicht von einer Luxusversion, die zudem auch noch die Kommentarlinks mit einem kurzen Subject (einzeiliger Abstract als Kommentarlink = Sprungmarke und Autorenname+URL) im Blogpsoting beim Highlighten ergänzt. Obwohl das die Krönung wäre.

Meine Suche hat dazu bisher nix ergeben. Was darauf hindeutet, wie fokussiert die gedankliche Ausrichtung auf Blog-Artikel ist. Genau aus diesem Grund suche ich ein Plugin.

Ideen, Quellen?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

24 Kommentare

  • Das dürfte ja eigentlich relativ leicht umzusetzen sein, aber mir ist im Moment absolut nicht nach PHP-Schribseln zu Mute. 😀

  • Hmm, mir ist auch nichts bekannt. Du könntest es, wenn ich davon ausgehe das es nicht jeder 2. Kommentar ist, ja händisch hervorheben. Machst einfach ein Bild mit einem schmalen gelben Streifen (Beispiel) und über bearbeiten des Kommentars fügst es am Ende ein. *nursoidee*

  • Hätte ich Zeit, würde ich dir das basteln. Dürfte in [EDIT: und dass man seinen Kommentar editieren kann, habe ich auch jetzt erst gesehen. Na, das läuft ja heute…]

  • Oh toll, das kleiner-Zeichen wird nicht escaped. Was ich sagen wollte:

    Dürfte in (kleiner als) 2h als Quick&Dirty-Lösung gebastelt sein. Was bietest du mir an, damit ich mir diese Zeit am WE nehme? 😉

  • ja, so ein plugin wäre echt was.

    vielleicht kann man eines umschreiben, was schon so etwas ähnliches macht(?)

    hätte echt den vorteil, dass wertvolle (aus sicht des blogbetreibers) kommentare nicht übersehen werden. gerade bei dir stelle ich es mir sehr gut vor.

    @jovelstefan/#4: weitreichende lobpreisungen in der blogosphäre und plümschn! ;o)

  • Also, ich hatte das schon mal beim Stefan Niggemeier geschrieben, damals noch für eine ältere Version von WP.

    Es gibt ein Plugin namens comments-hilite, was man sich da runterladen kann:
    http://rebelpixel.com/projects/rp-comment-hilite/

    Das funktioniert aber nicht mit heutigen WP-Systemen, weswegen ich das umgeschrieben habe.

    Das Paket gibts hier zum Download:
    http://file.jan-baier.de/files/rp-plugin-comment-hilite.zip

    Außerdem habe ich noch eine Funktion hinzugefügt, die die „interessanten“ Kommentare als Links auflistet und unter einem Beitrag anzeigt (also nur die Links, nicht den Kommentartext).

    Leider finde ich die Anleitung, die ich damals verfasst habe, nicht auf Stefans Blog, deswegen nochmal schnell:

    In die comments.php nach der Anzeige „x Kommentare zu „XYZ““ kommt:
    {?php if(function_exists(‚rp_comment_hilite_count‘)) echo ‚ (‚.rp_comment_hilite_count().‘ besonders lesenswert)‘; ?}
    (zeigt die Anzahl der „besonders lesenswerten Kommentare an)

    Damit die Kommentare hervorgehoben werden, habe ich
    {?php comment_text() ?}
    mit folgendem ersetzt:
    {span{?php if(function_exists(‚rp_is_comment_hilite‘) and rp_is_comment_hilite()) echo ‚ class=“noteworthy“‚; ?}}
    {?php comment_text() ?}
    {/span}
    {?php if(function_exists(‚rp_comment_hilite_link‘)) rp_comment_hilite_link(‚h‘,“,“); ?}

    Nun kann man die CSS Klasse noteworthy in seinem Stylesheet anpassen/hinzufügen. Vielleicht wäre es sogar besser, die ganze div-Box hervorzuheben und eine andere Hintergrundfarbe zu geben.
    Die Funktion unten rp_comment_hilite_link zeigt Autoren mit genügenden Rechten einen Link zum Admin-Interface, um den Kommentar direkt hervorzuheben.
    ———-

    In der single.php kommt für die „Besonders lesenswert“-Links folgende Funktion ins Spiel:
    {?php if(function_exists(‚rp_show_hilite_comments‘)) rp_show_hilite_comments(); ?}
    zum Beispiel so:
    {div class=“the_content“}
    {?php the_content(); ?}{br /}
    {?php if(function_exists(‚rp_show_hilite_comments‘)) rp_show_hilite_comments(); ?}
    {/div}

    Hinweis: Die kleiner-als und Größer-als Tags wurden mit geschwungenen Klammern maskiert.

    Ich muss zugeben, dass ich kein WP-Skripter bin. Ich habe aber das Plugin mit WP 2.6.1 (aktuellste Version) getestet.

    mfg
    muerbi

  • hi jovel, sorry, ich war in der Bluescreen-Galaxis unterwegs, habe ihr Ende immer noch nicht einmal ansatzweise ausgekundschaftet:) Wegen Deiner Frage: Wenn Du es ohne Stress hinbekommst und so, dass es -und darum geht es hier im Grunde- für Dritte ebenso einfach zu nutzen ist, schließe ich Dich in mein Blog-Herz. Konkret bekommst Du die obige Zeile für eine Woche, was „aktuell ist“ unter dem Headbanner. Wäre das in Deinem Sinne? 🙂

    Datenbanktechnisch ists ja logisch, dass die Abfrage auch für größere Blogs nicht viel mehr Zeit in Anspruch nehmen sollte, wenn es mal mehr Comments sind.

  • @muerbeitrag, habe Deinen Beitrag jetzt erst aus dem Mod-Folder geholt, sorry. Ich sehe anhand der Beschreibung, dass man ein Custom-Field erstellen und die ID (!) des Kommentars kommasepariert eintragen muss. Vorschlag: Was wäre, wenn man als Admin keine Liste befüllen muss, sondern ähnlich zum „edit“-Link bei einem Kommentar auch einen Link „highlight“ vorfindet, der den Kommentar entsprechend in der Datenbank flagged? Natürlich wäre das besser, wenn das der Admin aus der Adminoberfläche heraus steuert, statt in der normalen Leseransicht. Rein sicherheitshalber. Oder?

  • @9: Naja, das ist schon durch folgendes implementiert:
    {?php if(function_exists(„€™rp_comment_hilite_link“€™)) rp_comment_hilite_link(„€™Diesen Kommentar hervorheben‘,“€?,“€?); ?}

    Die Funktion unten rp_comment_hilite_link zeigt Autoren mit genügenden
    Rechten einen Link zum Admin-Interface, um den Kommentar direkt
    hervorzuheben.

    Edit:
    Natürlich wäre das besser, wenn das der Admin aus der Adminoberfläche heraus steuert, statt in der normalen Leseransicht. Rein sicherheitshalber. Oder?
    Eigetlich nicht. Denn, wenn man den edit-this-comment-link drückt oder eben diesen highlite-this-comment-link, dann wird man zum Admininterface weitergeleitet. Das wäre genauso, als wenn ich zu einem WordPress-Admin-Interface gehe und die URL manipuliere, damit dann sowas wie folgendes steht:
    /blog/wp-admin/post.php?action=edit&post=107

    Den Post kann ich aber nicht bearbeiten, weil WordPress mich sofort auf die Login-Seite weiterleitet.

  • @muerbezteig, ok. Dann wäre noch der Punkt des Highlightings: Der Admin muss die ID des Kommentars auslesen und diese dann in ein Custom Field eintragen. Erscheint mir sehr unbequem. Oder verstehe ich das System falsch?

  • Hallo.
    Ich schreibe gerade zufällig so ein Plugin – habe ja schließlich Urlaub. 🙂
    Ziel ist es als Admin direkt aus dem Frontend einen Kommentar hervorzuheben.
    Ich denke, dass ich die Tage mal eine erste Version online stellen werde.
    Wenn du willst, dann schicke ich dir ne Mail.
    Gruß und gute Nacht …

  • Heyho, sorry offtopic (und das auch noch am Samstag morgen).

    Ich möchte in meinem Blog die neuesten Kommentare auflisten. Aber ich finde diese Funktion nicht wieder. Kann jemand, der dies hier liest, mir mal kurz auf die Sprünge helfen. Nach welchem Stichwort soll ich suchen? So wie der Robert das da rechts hat, soll´s ausschauen.

    Immerhin, mit Kommentaren hat es ja auch zu tun…

    Grüße und schönes Wochenende!

  • empfehlenswert ist Get Recent Comments, das zugleich einfach ist wie auch feingranulierte Einstellungen ermöglicht (Trennung von TB/KOmmentaren, Zusammenfassung von kommentierten Blogpostings, Länge des Teasers usw)

  • Der Admin muss die ID des Kommentars auslesen und diese dann in ein Custom Field eintragen. Erscheint mir sehr unbequem. Oder verstehe ich das System falsch?

    Einfach Beitrag auf der Page aufsuchen (zum Beispiel dieser hier) und dann auf den highlite-Link des jeweiligen Kommentars klicken (der praktisch wie der Editieren Link unter jedem Kommentar erscheint, wenn man vorher die comments.php geändert hat und genügend Rechte besitzt).

    Dann wird die ID automatisch zum Custom-Field hinzugefügt.

    Allein zum rückgängig-machen eines Kommentars müsste man die ID desjenigen kennen und dann genau diese ID aus dem costum field wegnehmen.
    Aber wie oft muss ein hervorgehobener Kommentar wieder nicht-hervorgehoben werden?

    Ich werde gleich ein Testblog einrichten, um die Funktionen zu zeigen.

Kommentieren