Sonstiges

Dir passt ein Produkt nicht?

dann schreib doch eine Rezension genau dort, wo es man meisten wehtut: Auf Amazon! Genau das darf Electronic Arts erleben, die das Spiel Spore vertreiben. Ein sehnsüchtig erwartetes Spiel, das nun im Handel erhältlich ist. Aber? Wo ist der Casus Cnacktus? Das Spiel lässt sich lediglich drei Mal installieren und das wars dann. Um es erneut zu installieren, muss man dann EA anrufen (Tel-Support kostet ja weder Zeit noch Nerven, zudem ist die Reaktivierung kostenpflichtig). Welcome to the DRM-World:)). Und die Kunden nutzen gezielt Amazon, um Dampf abzulassen, aber auch, um andere Kunden auf diese aus ihrer Sicht völlig unnötige Handhabung hinzwuweisen! Klasse!

Ergebnis:
Spore

Interessant: Auch im deutschen Amazon sieht es nicht anders aus, außer, dass es nicht ganz so viele sind, die das aktiv und bewusst als Protestkanal nutzen. Beispiel:

Ich habe mir bereits den Kreatureneditor gekauft, und war deshalb gewarnt. Aufgrund von Hardwareinkompatibilitäten auf zwei Rechnern habe ich das dreifache Aktivierungslimit innerhalb weniger Tage erreicht und am eigenen Leib erfahren, wie weltfremd und kundenunfreundlich dieses Aktivierungssystem ist. Bereits das aktivieren auf zwei Nutzeraccounts auf demselben Windows XP Rechner, wobei die Accounts auf zwei verschiedenen Sprachen laufen (deutsch, chinesisch), bewertet EA als zwei separakte Aktivierungen. Daher kaufe ich Spore nicht. Amazon hat leider meine Kundenbewertung zum Kopierschutz des Spore Editors wegzensiert. Aber der geballten Unmut der Spore Käufer entlädt sich jetzt hier, und das sind wohl so viele Stimmen dass man es nicht mehr unter den Teppich kehren kann. Das Spiel mag ja Spass machen und innovativ sein, aber ich werde es nicht erfahren.

Den Hinweis mit dem Wegrezensieren verstehe ich nicht ganz, war wohl eher nicht ganz jugendfrei:)

via Ars Technica: Gamers fight back against lackluster Spore gameplay, bad DRM

Da bleibt mir nur noch eins zu sagen:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

20 Kommentare

  • Ich glaube den Fehler begeht EA kein 2. Mal. Bei der Musik haben die meisten Plattenfirmen DRM auch schon wieder abgeschafft.

    Aber die Meinung der Käufer ist echt deutlich. Mittlerweile sind es bei Amazon.com schon 386 1Stern Bewertungen.

  • Und wenn ich bei thePiratebay.com gucke sehe ich
    ~8.000 seeds und ~35.000 leecher

    wie viele das wohl in der zeit schon über andere kanäle runtergeladen haben weiß niemand.
    alle diese personen haben KEIN problem mit dem ganzen mist.
    der einzige dumm ist doch (wie immer in solchen fällen) der ehrliche käufer.

  • Mal ab davon, es ist auf jeden Fall ein sehr nettes und innovatives Spiel geworden – das muss auch mal gesagt werden. Zumal EA bestimmt wieder mit massiven Druck auf die Fertigstellung gepocht haben dürfte. Ich habe es mit Begeisterung am WE gespielt und würde ich nicht tausende andere Sachen zu tun haben, käme ich nur schwer davon weg.

    Achja nochwas: Inwiefern Amazon nun was dafür kann (sofern man das so sehen will), liegt glaub ich auch in den Sternen. Die vertreiben das auch nur wie 2000 andere eShops. Sie werden zum Glück nicht dran untergehen… 🙂

  • Ein derart schlechtes Abschneiden im Amazon-Ranking hätte ich jetzt wirklich nicht erwartet. Spore verspricht viel und reizt (zumindest mich) ungemein. Bin mal gespannt ob sich EA mit dem strikten DRM-System nicht selbst einen Strick dreht.

    Niko

  • Ganz klar: ganz bescheuert. Dabei hat das Spiel an sich meine Gunst gewonnen: Bin seit gestern im Besitz der Mac-Version und hoch begeistert. Sucht man allerdings gezielt im Netz nach Rezensionen dieser Tage, muss man sich erstmal durch die DRM-Kritiken graben … Pech EA!

  • Das Spiel macht echt spaß daran gibt es keine zweifel (auch nicht von dennen die es bei amazon bewertet haben) Die schlechte Bewertung kommt einfach nur daher weil der Support so schlecht ist. Niemand kauft sich ein Spiel wenn er es nur 5x spielen kann, das ist einfach nur unsinnig was sich da EA ausgedacht hat und ich denke sie werden auch draus lernen MÜSSEN.

  • Spore Kritik: Top oder Flop?…

    Gestern habe ich in einem der großen und hässlichen Elektronikläden das von mir heißersehnte Spiel Spore an einem schicken iMac mit Riesenmonitor antesten können. Und ich muss sagen, dass die Steuerung sehr intuitiv war und ich einfach loslegen ko…

  • […] Wie gestern geschrieben, beschweren sich die Kunden, dass man das Spiel Spore (Publisher: Electronic Arts, weltweit führend) nur dreimal installieren darf und sich von da an über eine kostenplfichtige Hotline weitere Installationsrechte abholen darf. Sie beschweren sich zunehmend über Amazon Rezensionen. Gestern Abend waren es 281 negative Kommentare, heute Morgen sind es bereits 1.200! Und der Pegel steigt immer höher! […]

  • Das Spiel reizt mich auch! Aber da ich eh kein Windows habe, sondern Linux, und ich somit sowieso erst mal abwarten muss, bis es unter wine läuft, wird noch viel Wasser den Rhein runter laufen, bis ich vor der Entscheidung stehe, das Spiel zu kaufen oder eben nicht. Und bis dahin ist vielleicht diese DRM ebenfalls Makulatur. Ich werde das mal weiter verfolgen. Mitmach-Web sei Dank ist das ja heutzutage kein großes Problem mehr.

Kommentieren