Sonstiges

Eyespots: Produkte bewerten, das Auge soll mitessen

Eyespots fährt einen zweigleisigen Ansatz: Auf der einen Seite werden Produkte/Gadgets redaktionell bewertet, auf der anderen Seite können die Leser ihre eigene Meinung kundtun wie auch ein Voting unterteilt nach den Merkmalen Design, Sound, Display, Benutzerfreundlichkeit, Anschlüsse und Material vornehmen. Beispiel MacMini. Einen besonderen Schwerpunkt will Eyspots auf das Design legen!

Heiko Schneider, einer der Gründer, in eigenen Worten:

Eyespots wurde von drei alt gedienten Webworkern gestartet, die alle durch die Liebe zu gutem Design und ihrer Leidenschaft für elektronische Gadgets zu einander gefunden haben. Zwei der drei Gründer kommen von der Agentur Adbites Online Media aus Bochum, die sich primär mit dem Thema Online Marketing beschäftigt. Zu Eyespots kam es, weil wir alle drei das selbe Vorgehen beim Kauf von neuen Gadgets haben. Uns interessieren Usermeinungen, Testergebnisse, Produktbilder und Filme zum Produkt, bevor wir uns zum Kauf entschließen. Bisher mussten wir dafür durch das halbe Netz surfen. So entstand die Idee alle Informationen zu einem Produkt auf nur eine Seite zu packen.

Mit Eyespots wollen wir dem Automatismus von Produktbewertungs- und Preisvergleichsportalen etwas Handgemachtes entgegen setzen. Deshalb werden nur ausgewählte Produkte manuell in den Index aufgenommen, die a) ein besonders innovatives Design bieten und b) eine entsprechende Qualität liefern. Eine Einflussnahme durch Hersteller wird absolut abgelehnt.

Wir hoffen Eyespots in Zukunft zu einer ernst zu nehmenden Anlaufstelle für designverliebte Gadget-Enthusiasten zu machen und uns einen herstellerneutralen Status erhalten zu können.

Ich danke dir schon jetzt für deine Mühe und würde mich freuen, wenn du uns beim Start ein wenig unter die Arme greifen könntest. Mich würde natürlich auch interessieren, was du von Eyespots hälst (optisch und konzeptionell)?

Schaut man sich eine Produktseite an, so ist der Aufbau für den Anfang -denn Eyespots ist noch frisch- gelungen imho:
Eyespots
1. Headnavigation
2. verwandte Produkte
3. redaktioneller Bericht
4. Videos
5. Userbewertungen

Obwohl mir persönlich das Layout der Seite optisch noch etwas zu steril herüberkommt. Auch die Startseite ist mir etwas zu sehr auf Blog gemacht. Was dazu führt, das der Leser möglicherweise zu sehr über die angeteaserten Artikel stolpert -was bei einer schnelle Informationsaufnahme, um sich einen Überblick zu verschaffen, nicht gerade beigeistert- und die Headnavigation aus dem Auge verliert. Aber da bin ich mir unsicher, wie die Startseite tatsächlich unter dem Strich wirkt: Haftend oder eher umgekehrt. Was ja nicht gerade unwichtig ist.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • #1
    Finde ich eigentlich ganz nett die Seite, natürlich kann noch etwas verbessert werden so z.B. Die Übersichtlichkeit der Homepage, den bei sovielen Infos kann man mal schnell die Übersicht verlieren und nicht das finden was man eigentlich sucht. Aber ansonsten eine sehr gute Idee die aufjedenfall ausgebaut werden sollte!

Kommentieren