Sonstiges

EA und Spore: Klage gegen EA

lt. Hardwaredelux hat eine Kundin namens Melissa Thomas eine Sammelklage gegen Electronic Arts eingereicht, die das Spiel Spore vertreiben. Und zwar nicht wegen dem DRM-Schutz als solchen, sondern dem Programm SecuROM, das während der Installation des Spiels ungefragt mit installiert wird (nach Deinstallation des Games bleibt Securom aktiv).

SecuROM ist keine unbekannte Software. Sony, die das Produkt herstellen, kam 2006 arg ins Gerede, als das ganze System ans Licht kam. Manch ein Unternehmen (so zB Microsoft) hatte die SW daraufhin als Malware eingestuft. Ihr erinnert Euch sicherlich. Die Arie gilt als PR-Fiasko für Sony. Doch SecuROM wird bis heute auch gerne von Spielefirmen eingesetzt, um raubkopierte CDs/DVDs zu erkennen. Der englischsprachigen Wikipedia könnt Ihr entnehmen, dass zahlreiche Games diese SW einsetzen, so auch die neue Crysis-Version Warhead. Und Geschichte wiederholt sich. Auch diesmal hat ein Game auf Amazon negative Rezensionen kassiert:

Released on September 16 in Europe and September 18 in the US, Crysis Warhead has received a large amount of negative ratings in its first week. This is very similar to the release of Spore, with numerous one-star ratings by discontented gamers due to the SecuROM protection

Ganz offensichtlich haben die Gamer Amazon als strategischen PR-Kanal erkannt, um sich gegen die Unternehmen zu wehren. Na ja, ist letztlich logisch, denn Gamer sind über die Foren exzellent vernetzt und lernen schnell.

Währenddessen lief lt. MacWorld ein EA-Moderator im offiziellen Spore-Forum Amok:)

SecuROM as been discussed and discussed so much and it causes arguments in threads,“ the moderator quipped. „If you want to talk about DRM SecuROM then please use another fansite forum. Please do not continue to post these threads or your account may be at risk of banning which in some cases would mean you would need to buy a new copy to play Spore.

via Mail


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Schade dass die Unternehmen nicht so schnell lernen wie die Gamer!
    Ich glaube wir haben noch einen langen Weg vor uns bevor die Unternehmen einsehen werden wem sie mit dem ganzen DRM-Gedöhns schaden… Dabei wissen die doch auch schon länger, dass kein Kopierschutz länger als einen Tag hält.
    Der Loser wird immer der Ehrliche sein.

  • Das ist doch sowas von unnötig. Es gibt immer Möglichkeiten solche Schutzmechanismen zu umgehen..

    Und wie mein Vorredner bereits erwähnt hat „Der Loser wird immer der Ehrliche sein!“

  • Please do not continue to post these threads or your account may be at risk of banning which in some cases would mean you would need to buy a new copy to play Spore.

    Der Spruch ist jetzt echt mal krass. Vielleicht mal ein oder zwei Beta-Blocker nehmen, dann geht es dem Herrn vielleicht wieder besser.

    Nachtrag: Du moderierst Kommentare wieder? Oder nur meinen?

  • EA wird von Amerikanerin verklagt…

    […] Nun hat eine Amerikanerin den Konzern auf bescheidene 5 Mio. Dollar verklagt – aber nicht wegen dem Koperschutz, sondern wegen eines Zusatzprogramms, das angeblich Daten ausspioniert. […]…

Kommentieren