Sonstiges

Bauernhubpfer

CSU-Huber gestern zur Presse ungefähr in der Art: Ich werde nicht zurücktreten von meinem Amt, die Partei will kein Bauernopfer.

Als ich das gelesen hatte, dachte ich mir, dass er ziemlich voreilig den Willen der Partei vorformuliert hatte:) Tja, und heute heißt es: „Huber macht Weg für Seehofer frei„.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • lol scheiße 😀 da kann man echt nur laut drüber lachen… irgendwie total arm was wir als politiker haben.

  • Mich freut es, dass wir in Bayern die Monarchie der CSU beenden konnten. Aber die persönlichen Problemchen einzelner Politiker interessieren mich im Hinblick auf die Finanzkrise eigentlich wenig.

    Heute hat es also auch im großen Stil europärische Banken getroffen, der Bund bürgt mal eben mit 35 Mrd Euro für die Hypo – sprich jeder Steuerzahler mit 500 Euro! Da sind die 300 Mio der KfW doch ein Witz. Solangsam frage ich mich, wie sicher mein Geld bei der Bank sind? Durch die weitreichende Verpflechtung des Banksystems könnte es sein, dass weitere Pleiten zum Desaster führen. Hoffen wir mal, dass es nicht zu einer weltweiten Wirtschaftskrise kommt, mit Bankruns und massiver Inflation.

    Wieso müssen wir eigentlich für das Versagen der gut bezahlten Börsianer / Bänker aufkommen?

  • Mal ehrlich – das ist einfach nur noch peinlich. Und damit meine ich nicht nur die Chose mit der CSU, sondern ganz allgemein was wir so parteiübergreifend an Politikermaterial derzeit haben.
    Und schaudernd wende ich mich ab ….

Kommentieren