Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

21 Kommentare

  • Habe nen Touch und das Apple Composite-AV-Kabel. Videos und Fotos lassen sich so problemlos auf dem Fernseher ansehen, der Bildschirm selber (z. B. Browser, Emails etc.) hingegen nicht.

  • einfach iphone in den dockconnector mir svideo ausgang eindocken und an den svideoausgang nen beamer/fernseher hängen?

    wenn du mir etwas zeit gibts finde ich auch sicher ne kompliziertere lösung 😉

  • Die Ausgabe des Bildschirms funktioniert nicht am iPhone. Zumindest gibt es bislang keine Lösung dafür. Auf Apples Keynotes hängt ein sehr dickes, unförmiges Kabel am iPhone. Irgendwie geht es also.

    Wenn Du Deine Präsentation als Bilder exportierst und Alben in iPhoto anlegst, dürfte das aber ganz gut funktionieren. Für ad-hoc Präsentationen ist das natürlich nichts. Da hülfe tatsächlich nur der Workaround über Screenshots – welche dann in der richtigen Reihenfolge aufgenommen werden sollten …

  • Ich habe vor Kurzem für die Präsentation verschiedener iPhone-Apps auch ziemlich lange, leider erfolglos, nach einer Lösung gesucht. Letzter Stand ist, dass es (wie Robert schrieb) nicht möglich ist den iPhone-Screen 1:1 extern auszugeben. Hier ist Nokia fortschrittlicher 😉

    Ich habe die Präsentation damals dann über einen Camcorder gelöst, der den Screen abfilmte und über einen Beamer ausgab. Nicht optimal, ging aber auch…

  • Am Barcamp habe ich zur Präsentation von Apps Veency (jailbreak only) verwendet. Verwandelt das iPhone in einen VNC-Server und man kann problemlos mit einem VNC-Client darauf zugreifen. Leider langsamer Bildaufbau.

    Allerdings bringt das in deinem Fall nichts, weil du ja ohne Laptop präsentieren willst.

  • @Luca: klasse Tipp, danke für den Hinweis!

    Leider wird bei machen Programmen nur ein schwarzer Bildschirm angezeigt, ansonsten funktioniert es gut.

  • Gott sei Dank gibt es inzwischen genügend Geräte, die für das iphone als Projektor konzipiert sind. Ein US-Hersteller hat jetzt eine Zusatzhülle entwickelt, die neben einem Extra-Akku auf einen Mini-Beamer enthält. Klar, dass man bei solchen kleinen Pico Projektoren natürlich auf die große Qualität verzichten muss. Aiptek als anderer Hersteller bringt einen Mini-Beamer, der über USB angesteuert wird. Das könnte auch mit dem I Phone funktionieren.

  • Hallo, also ich kann mir nicht vorstellen das es momentan möglich ist…aber Apple wird dies bestimmt bald einführen.
    Wie auch schon jemand hier erwähnt hat, habe ich schon einige Artikel darüber gelsen. Also sein wir mal gespannt wie lange dies noch dauern wird..

    Liebe Grüße

  • Der MiLi Pro für 399 USD ist ein Mini-Beamer speziell für das IPhone: http://www.phonesuit.com/products/MiLi_Pro_iPhone_iPod_Video_Projector-18-10.html

    Der Optoma Piko Pocket hat ebenfalls Anschlüsse für Mobiltelefone: http://optoma.de/picointro.aspx?ShowMenu=Y&PTypedb=Pico&PC=PK101

    funktioniert u.a. mit Apple, aber auch mit Nokia-Telefonen.

    Das grundsätzliche Problem bei der Beamer-Sache dürfte eher sein, dass man nur die Daten beamen kann, die man auf den Ausgang kriegt – und das sind in der Regel z.B. beim IPhone nur Video- und Bilderdaten. Den Bildschirm-Inhalt selbst kriegt man wahrscheinlich wirklich nur über VNC o.ä. gesynct. Vieleicht gibt es aber auch bald eine App von TiffanyScreens – setzt aber immer noch voraus, dass man einen zweiten Computer hat, der die Daten aufnimmt, und an den Beamer schickt. Da Steve Jobs aber die Präsentation des Keynote SDK mit einem IPhone gemacht hat (das dafür allerdings hardware-technisch modifiziert worden war), besteht doch Hoffnung, dass das irgendwann mal out-of-the-box geht.

  • Auch wenn die ursprüngliche Frage schon 2 Jahre alt ist…
    hier die Lösung (funktioniert bei mir ganz gut, beispielweise Google Earth)

    Jailbreak
    App TVOutTuner
    und backgrounder (weiß gar nicht ob der notwendig ist, hatte ich schon vorher drauf)
    TVOuttuner spiegelt den Bildschirm des iPhones
    Anschluss direkt an Beamer über Universal dock mit Videoausgang (z.B. Logic3)
    oder teurem Originalkabel.

    Viel Spaß damit (in der Schule kommt es super an)

  • Es ist schon echt ärgerlich, dass auch mit TV-Out-Adapter nur bestimmte Apps, Fotos und Videos dann auch dargestellt werden könnne. Egal ob jetzt auf einem Beamer oder einem anderen Ausgabegerät, sollte man doch meinen, dass es kein großes Problem für Apple darstellen dürfte auch den Home-Screen oder den Browser über einen entsprechenden Adapter auszugeben.
    Nich jeder hat Lust sich mit mehreren Personen um den kleinen Screen des iPhones zu versammeln und gerade für Business-Leute, die ihr iPhone immer dabei haben, wäre der Anschluß an einen Beamer so sinnvoll.

    Ein Jailbreak ist ja schon ein heftiger Eingriff, nur damit man alles vom Bildschirm darstellen kann und gleichzeitig Sicherheitsprobleme in Kauf nehmen muss.

    Da sollte sich Apple dann fürs iPhone 5 mal was einfallen lassen 😉

Kommentieren