Sonstiges

Elektrischer Reporter demnächst im ZDF

laut Meedia.de wird Mario ab November seine Videoshow „Elektrischer Reporter“ im ZDFinfokanal senden dürfen. Das Format soll sich dabei mehr Richtung Magazin entwickeln, bis dato gabs einen Haufen Interviews. Mario ist kein Blogger, sondern ein bloggender Journalist. Es handelt sich also nicht um einen typischen Blogger, der den Umstieg vom hobbymäßigen Video-Bloggen ins Fernsehen geschafft hat, sollte man jetzt in diese Richtung denken. Aber, es zeigt, dass es prinzipiell geht.

via textundblog.twitter


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • 27.10 und nicht der 1. April. Dabei sieht diese Botschaft so ganz nach schlechten Witz aus. Sascha Lobo, der ungebildete Möchtegern Boheme-Punk, und Sixtus die sprechende Schlaftablette im Fernsehen. Das hat aber auch positives, ich kann mir nicht mehr vorstellen was noch Schlimmeres kommen sollte.

  • Nun finde ich den „Elektrischen Reporter“ nicht unbedingt soooo avangardistisch – geschweige denn repräsentativ für die deutsche Blogosphäre.

    Aber wer hätte denn nach Meinung der meisten besser gepaßt ?

    … und daß wir seit dem Umzug in die reichshauptstadt wieder einen berlinklüngel kriegen, den es in Dorfbonn so nicht geben konnte, ist ja auch nicht sonderlich überraschend …vllt. gibt es in Mainz nicht so viele Blogger.

  • […] Naja, zumindest im ZDF-Infokanal. Mit seiner überzogen journalistischen Art der 50er Jahre geht Mario Sixtus alias “der elektrische Reporter” ab sofort jeden Freitag um 19:40 Uhr interessanten Geschichten und Produkten des Web(2.0) nach. Inzwischen ist schon die zweite Sendung im neunen Format online (wesentlich besser für nicht-techies verständlich), aber auch die 49 Episoden im alten Format sind noch verfügbar. Das Format soll sich dabei mehr Richtung Magazin entwickeln, bis dato gabs einen Haufen Interviews. Mario ist kein Blogger, sondern ein bloggender Journalist. Es handelt sich also nicht um einen typischen Blogger, der den Umstieg vom hobbymäßigen Video-Bloggen ins Fernsehen geschafft hat, sollte man jetzt in diese Richtung denken. Aber, es zeigt, dass es prinzipiell geht. (BasicThinkingBlog) […]

  • […] Naja, zumindest im ZDF-Infokanal. Mit seiner überzogen journalistischen Art der 50er Jahre geht Mario Sixtus alias „der elektrische Reporter“ ab sofort jeden Freitag um 19:40 Uhr interessanten Geschichten und Produkten des Web(2.0) nach. Inzwischen ist schon die zweite Sendung im neunen Format online (wesentlich besser für nicht-techies verständlich), aber auch die 49 Episoden im alten Format sind noch verfügbar. Das Format soll sich dabei mehr Richtung Magazin entwickeln, bis dato gabs einen Haufen Interviews. Mario ist kein Blogger, sondern ein bloggender Journalist. Es handelt sich also nicht um einen typischen Blogger, der den Umstieg vom hobbymäßigen Video-Bloggen ins Fernsehen geschafft hat, sollte man jetzt in diese Richtung denken. Aber, es zeigt, dass es prinzipiell geht. (BasicThinkingBlog) […]

Kommentieren