Sonstiges

Wikipedia: Versus oder mit Blogs?

come on, lasst uns mehr zusammenarbeiten, denn gegeneinander: Blogs sind als Weblinks ungeeignet (Kassenzone). Es ist Tatsache, ob man will oder nicht, dass die Wikipedia doch genauso angezweifelt wird, wie die Blogs, die man in der Wikipedia nicht verlinken soll. Wir stehen nicht auf zwei gegenüberliegenden Seiten, sondern auf einer Seite. Es gibt Blogs, denen kann die Wikipedia nicht mal ansatzweise das Wasser reichen, wenn es um dedizierte Themen geht. Da erscheint es unlogisch, Linkverweise auf diese Blogs pauschal abzulehnen, weil viele Blogs den „Qualitätsansprüchen“ der Wikipedianer nicht gerecht werden. Ebenswenig möchte ein Wikipedianer pauschal abgelehnt werden, weil die Wikipedia halt nix ist. Ich verlink ja auch freiwillig drauf;)

Für wen wird die Wikipedia geschrieben?

Btw, werde bei Gelegenheit mit einem -Namen vergessen, macht bei der Piratenpartei mit, help?-, den ich auf dem Barcamp München kennengelernt hatte, der sich intensiv in der Wikipedia einbringt, ein Tutorial verfassen. Um die gefühlten Hürden abzubauen, selbst aktiv zu werden.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

24 Kommentare

  • Hm,

    aber auch ich würde lieber auf eine Uni oder Firmenwebseite verweisen weil ich hier auch eine „gewisse“ Sicherheit habe das der Inhalt nicht nach ein paar Stunden um 180 Grad geändert wird.

    Oder was meint ihr?

    Gruß

    Gerald

  • Ganz so ist es ja nicht (Wikipedia tutorial):

    „hängt von deren Qualität sowie dem Themenbereich des jeweiligen Artikels ab.“

  • Die deutsche wikipedia ist sowieso ein seltsame Sache. In der englischen Ausgabe geht es viel lockerer zu. Da wird auch nicht dauernd die Relevanz-Frage gestellt. Auch sind nur in Deutschland soviele Artilel gesperrt oder nur für regsitrierte Mitgleider editierbar. Nach meiner Meinung läuft dies dem Ziel von wikipedia entgegen.

  • > Btw, werde bei Gelegenheit mit einem -Namen vergessen, macht bei der Piratenpartei mit, help?-, den ich auf dem Barcamp München kennengelernt hatte, der sich intensiv in der Wikipedia einbringt, ein Tutorial verfassen. Um die gefühlten Hürden abzubauen, selbst aktiv zu werden.

    ich glaube ich erinnere mich an den typ mit dem du da gesprochen hast, der hat mich heute morgen ganz schief im spiegel angesehen. 😉

  • Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Auf meinem Blog habe ich mehrere Seminararbeiten zu historischen und islamwissenschaftlichen Themen veröffentlicht. Einige davon wurden auf Wikipedia-Artikeln zu den entsprechenden Sachgebieten verlinkt. Vor einiger Zeit wurden die Links dann bei Wikipedia rausgenommen.

  • Aber ich finde nicht nur der Umgang mit Blogs ist bei wikipedia ein Problem!
    Ein Beispiel Sportvereine: Den einen Verein lassen sie zu, den anderen wiederum nicht! Da verstehe ich die Logik auch nicht so ganz!

    Aber bezüglich der Blogs, finde ich das klasse, dass Robert da Initiative ergreift, so dass man diese bald ach verlinken darf!

    *daumen hoch*

  • ok, da ich jetzt mit der systems fertig bin, kann ich mir mal zeit nehmen. muss mir nur mal einen freien abend raussuchen und dann können wir anfangen.

    mal nachdenken. mo: rollenspiel, di: ccc, mi: tanzkurs, do: vorstandssitzung(?), freitag arbeitstreffen piraten in münchen, sa: animexx, so: frei

    dafür, dass ich ein stubenhocker bin bin ich doch relativ gut ausgelastet o_O

    ich würde sagen, wir schicken uns erstmal ein paar ideen rum, was wir eigentlich machen wollen.

    ich würde mal folgende themen vorschlagen:
    *wie editiere/erstelle ich artikel
    *relevanzkriterien (oder: das grauen kommt beim löschantrag, horrogeschichte in 23 akten 😉
    *verlinkungen

    hat noch einer der leser hier eine idee/einen wunsch?

  • Ich kann das bestätigen, man fliegt sehr schnell aus der Wikipedia raus mit Verlinkungen, egal ob die fachlich kompetent sind oder nicht. Die scheinen ein eigenartiges Prüfsystem zu haben, oder eigenartige Prüfer…
    Ich bin generell dafür, Blogs auf jeden Fall mit aufzunehmen sowohl bei den Quellenangaben als auch bei den Linksammlungen. Die Zahl der relevanten (Fach-) Blogs wächst ständig.

    Die Frage ist ja auch: Was ist „Blog“ uns was nicht? Wer definiert das? Auch die Zahl der „Mischseiten“ (klassische Website & Blog und umgekehrt) wächst stetig. Die Vorgehensweise von Wikipedia ist für mich schlicht nicht nachvollziehbar. Sollte es nicht sowieso immer Einzelfallprüfungen nach dem jeweiligen Inhalt geben?

  • Eine Frage ist doch, welches Ziel das hat. Wikipedia besser zu machen? Visits für Blogs zu generieren? Ein Artikel in meinem Blog ist schon 2 Jahre in wikipedia verlinkt, in einem mittelmässig beliebten Begriff (würde ich schätzen). Bringt im Schnitt täglich 5-10 Besucher. Also vernachlässigbar. Wer mit Links in Wikipedia-Artikeln sich Besucher verspricht, handelt mit Zitronen. Daher kann es auch auf der Blogger-Seite nur darum gehen, wikipedia besser zu machen. Die Frage müsste also lauten, was können links zu blogs dazu beitragen.

  • die Frage ist extrem befremdlich, hängt sie sich doch völlig falsch auf:) Wozu gibt es Literaturverweise, Fußnoten?? Wir diskutieren doch nicht jetzt das Wissensrad neu???

  • Die Politik der Wikipedia finde ich an dem Punkt ernsthaft unverständlich. Man darf nicht mal Wissensseiten zu einem Thema verlinken, wenn auf der Seite dann weiterhin auf ‚unerwünschte Inhalte‘ wie Blogs und Foren verlinkt wird.

    Irgendwie scheint mir die Wikipedia mehr Wissensverhinderung zu betreiben, als einen Dienst an Wissenssuchenden darzustellen.

    Nur die deutsche Wikipedia allerdings, die Amis haben sich ja längst nicht so zickig.

  • @#16 und #17

    ich denke, tim spricht hier genau den kern des themas an. blog-links sind bei wikipedia nicht verboten, weil es keinerlei wirklich relevanten blog-beiträge gibt, sondern weil zu viele traffic-geile möchtegern-blogger die beiträge mit links zu ihren blogs zugespammt haben. sollte sich die blogger-gemeinschaft mal an die eigene nase fassen … bin einfach der meinung, dass bei vielen bloggern, die jetzt auf wikipedia schimpfen einfach der frust mitspielt, dass sie wikipedia jetzt nicht mehr als trafficbringer für ihren blog missbrauchen können.

  • was für ein Traffic-Bringer? Diese pauschale Aburteilung der Motivation entspringt lediglich Deiner Vorstellung. Faktisch ist das weder ein Trafficbringer noch steht das primär im Vordergrund bei denen, die ich kenne. Deine Welt, meine Welt. Solche Argumente werden auch niemanden weiterbringen.

  • @robert

    ich denke, unter deinen bekannten sind auch nicht viele „traffic-geile möchtegern-blogger“ oder?

    für webseiten (ich verallgemeinere das jetzt mal ein wenig) im rattenschwanz ist der googlebonus (ob es ihn jetzt gibt oder nicht) und die 10-20 zusätzlichen besucher am tag schon viel.

    du hast im durchschnitt so 10.000 besucher am tag wenn ich blogscoop glauben kann. ich habe ungefähr ein prozent davon. jetzt stell dir einen vor, der die neue ausgabe von „reichwerden mit bloggen“ gekauft hat und glaubt was da drin steht. da kann ich mir eine entsprechende motivation schon vorstellen. es wird nur ein geringer prozentsatz probieren, aber das können auch ziemlich viele sein.

    ich glaube, es ist sinnvoll, wenn da mal argumente gesammelt werden und and entsprechender stelle ausdiskutiert werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Weblinks#Blogs_verlinken

  • Ihr verkennt denke ich das Problem. Weblinks sind in Wikipedia generell nur als Quellenbeleg nötig, wobei es dann auf seriöse Quellen ankommt. Daneben sind die Besten weiterführenden Links zu einem Thema zulässig (in der Regel maximal drei). Dabei gilt es wieder möglichst seriöse und neutrale Quellen zu finden.

    Blogs sind schon aus Prinzip oft nicht neutral, weil sie nur von einem Autor und seiner Meinung abhängen (oder einem Autorenkollektiv). Dieser Anteil Meinung und Persönlichkeit macht ja auch den Reiz von Blogs aus. Damit sind sie aber als wissenschaftliche oder enzyklopädische Quelle in der Regel nicht geeignet.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Belege
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Weblinks

Kommentieren