Sonstiges

Messen: „Mutter des Networking“

CEBIT-Flyer für Webciety (eigene Cebit Area rund ums Thema Internet/unternehmen): „…Es wird sich anfühlen wie das begehbare Internet. Denn die Messe als Mutter des Networking bietet die beste Gelegenheit, ein Unternehmen in der Kohlenstoffwelt zu präsentieren…

Yeah… you carbon structured beings, visit mother:) Der Texter muss Spaß gehabt haben. Wer geht eigentlich nächstes Jahr zur Cebit?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Ich war gefühlte 15 Jahren nicht mehr auf der Cebit und habe keine Ahnung wie lange es wirklich her ist. Aber die nächste Ausgabe macht in den Ankündigungen einen etwas frischeren Eindruck und Themen wie Open Source und Web 2.0 sollen präsenter sein.
    Vielleicht nehme ich das mal zum Anlass auch wieder Cebit-präsenter zu sein? !

  • Wie fast jedes Jahr werde ich wohl einen Tag mich auf der CeBIT in den Wahnsinn stürzen. Hinterher fragt man sich dann regelmässig, ob es das Wert war.

  • Ich wollte eigentlich schon zur Cebit, als diese noch eine Unterabteilung der Hanovermesse war. Hat bis heute noch nie geklappt, warum also 2009?

    Oder wie sagte Pocher gestern (aus dem Gedächtnis): „Einerseits liegt es an der Entfernung, andererseits aber auch am weiten Weg. Aber vor allem liegt es an der großen Distanz.“

    Der Norden ist vom Süden einfach zu weit weg…

  • Die Computerrei ist eben mein ganz großes Hobby. Man muss ja auch kein Autohändler sein, um nach Genf zu fahren, oder?

    Zu Hanovermesse-Zeiten hätte ich einmal sogar eine Mitfahrgelegenheit gehabt…

    Aber Du hast recht: Als Dienstreise kann ich das wirklich nicht absetzten. 🙂

  • Vor einigen Jahren habe ich auf der CeBit mal für einen großen deutschen IT-Anbieter (Name bleibt geheim, um Schleichwerbung zu vermeiden 🙂 gearbeitet. Ich muss schon sagen, dass hinter den Kulissen sehr viel interessanteres zu finden ist als an der Front. Abgesehen von den Kontakten, welche man dort ansonsten sehr gut knüpfen kann, ist es bislang die für mich wichtigste IT-Messe für B2B aber auch für technikaffine Consumer.

  • Irgendwie ist es komisch, sich bzgl. des Internets auf einer Messe zu treffen…das letzte Mal als ich auf der CeBit war…das muss in den 90ern gewesen sein, haben die Hirnis an den Ständen doch glatt in 60% der Fälle gesagt: „Schauen Sie auf unserer Internetseite, da finden Sie alle Infos“.
    Für Hardware-Dinge und echte Unternehmen sicherlich sinnvoll…aber Internetmessen sind sowas von dumm…
    Da gehe ich lieber zu einem dieser anderen Veranstaltungen…sessions, workshops und Konferenzen, wo man sich ernsthaft austauschen kann…
    Web2.0 auf der Messe…wahrscheinlich darf dann der Besucher den Messestand gestalten… 😉

  • Webciety als Schwerpunkt und die Themen Open Source, Web 2.0, CMS, Mobile Internet, E-Commerce, Online Marketing in einer Halle vereint finde ich super. Da wir nur knapp 300m Luftlinie von Halle 6 entfernt sitzen werden wir wohl jeden Tag da sein. http://bit.ly/3E54jF

Kommentieren