Sonstiges

Liveshopping im Visier

weiß im Grunde gar nicht so genau, worauf der Heise-Artikel „Live Shopping, Social Shopping und andere „Top-Trends“ im E-Commerce“ hinaus will letztlich (nur die Tatsache, dass Jungunternehmen einen steinigen Weg bis zur grünen Zone haben, kann es nicht sein, das wäre zu abgedroschen, oder?). Aber der Artikel und die Replik darauf -„Christian Grötsch: Wir sind die Igel im E-Commerce“ lesen sich köstlich:)

via Exciting Commerce


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • ist nicht ganz einfach einzuschätzen, ob die neue einkaufswelt wirklich eine „soziale tatsache“. live shopping hört sich sehr interessant an. kenne es schon seit geraumer zeit als begriff, kann mir aber nichts konkretes drunter vorstellen.

  • na ja, schaut man sich die Seiten wie woot.com an (die Mutter der vielen Kopien, die eine sache am Tag im netz verkaufen) so fallen zwei Dinge auf, die den Begriff Liveshopping etabliert haben: Es wird angezeigt, wieviele Stücke noch im Abverkauspool drin sind und es wird live kommentiert, wobei der Anbieter hin und wieder mitagiert. Zudem, das Angebot ist zeitlich begrenzt. Das führt zu der Begriffsprägung „liveshopping“. Die natürlich nur eine Annäherung ist, aber so wissenschaftlich scharf wird man das kaum beschreiben können. Woot ist etwas anders als zB Preisbock.

  • Live-Shopping immer günstig? Preisvergleich lohnt!…

    Erlebnis-Angebote im Web setzen erfolgreich auf Überraschungsmomente und den Informationsaustausch ihrer Kunden untereinander, ganz im Sinne des Web 2.0 als “Mitmach-Web”. Doch trotz der Aussicht auf Schnäppchen und preiswerte Angebote gi…

  • Liveshopping ist für mich eine Institution, die ich täglich nutze. Es gehört für mich dazu, täglich reinzuschauen. Die Neugier bleibt einfach nicht aus. Spontankäufe sind da immer wieder einkalkuliert, da die super günstigen Angebote fast dazu zwingen zuzuschlagen. Auch die Tatsache, dass das Angebot alle 24 Stunden wechselt, führt dazu, dass man oft schon früh morgens nach tollen Preishits Ausschau hält. Und wer bei einem sehr begehrten Produkt nicht schnell oder früh genug zuschlägt, wird Pech haben, denn es wird nur eine bestimmte Verkaufsmenge zu diesem Spitzenpreis angeboten.

    Das Konzept ist super, denn es wird auch an diejenigen verkauft, die eigentlich gar nicht vorgesehen hatten etwas zu kaufen….

    Als Beispiel sehe ich da den Kauf dieser Webcam: http://spotshopping.yatego.com/spot,291,typhoon-gooseneck-webcam

    Die hätte ich mir nie bestellt, wenn nicht das Angebot da gewesen wäre. Bei yatego.com habe ich schon des Öfteren zugeschlagen. Das Ganze nenn sich hier „Spotshopping“. Da kann ich sicher sein, dass die Kaufabwicklung klappt und ich nicht lange auf die Lieferung warten muss.

    Ich bin schon gespannt, welches Produkt als nächstes im Angebot ist.

    Grüße

Kommentieren