Sonstiges

edel-Mac?

nein, nicht Mac, sondern McDonalds. Bin momentan unterwegs nach Berlin, mache irgendwo in der Nähe von Erfurt gerade Pause hier und lasse mir bei strahlend blauen Himmel die Sonne auf den Pelz scheinen. Ist mir zunächst gar nicht aufgefallen, aber offensichtlich hat diese Filiale echt Geschmack, nachdem ich mich verwundert umgeschaut hatte und zweimal hinschauen musste, was denn hier passiert ist. Die Innenreichtung ist komplett in warmen Erdfarben gehalten und das Mobiliar fühlt sich nicht mehr so billig wie früher an. Gehe nicht so häufig zum McDonalds, aber ist das nun der neue Standard (außer in den McCafe-Bereichen)? Siehe Pic:
Fastfoodluxus
Fastfoodluxus
Fastfoodluxus

hat jemand Bock auf ein spontanes Treffen heute Abend im St. Oberholz (am Rosenthaler Platz/Berlin oder so ähnlich)? So ab 20:00 Uhr?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

32 Kommentare

  • Das neue Designkonzept habe ich bisher nur bei Mc`es gesehen, die jetzt auch auf Cafe machen. Find ich aber gut, wenn sich beides so vermischt!

  • Ich hatte auch gehört, das McDonalds versucht auch andere Leute anzusprechen. Bei mir in Berlin und in der Umgebung (Autobahn Raststätten) sind schon viele McDonalds umgebaut worden. Zuerst sah das Cafe immer in dem Stil aus, aber dann wurde die ganze fialie umgebaut.
    ich muss dazu sagen, das es sehr gut aussieht. Vielleicht wollen Sie nicht nur die Jugendlichen ansprechen, sondern auch die Buisniss leute 🙂 Aber trozdem hälten sich in einigen Fialien recht komische leute auf.

  • Ui, ist ja gar nicht mal so unschick.
    Futtern will ich da aber trotzdem nicht, solange sich am Essen nix ändert.

    PS: Meld Dich mal, wenn Du mal in Karlsruhe bist. 😉

  • Genau an dem Mac hab ich bei meinem Umzug nach B vor ein paar Wochen auch gehalten. War auch etwas perplex, aber definitiv schöner als der alte Stil. Das Essen machts nur nich besser 😉 Und die Sache mit dem Pay-WC und dem komischen Gutschein..naja =)

    Viel Spaß im dicken B 🙂

  • Ja, hatte ich auch mal eine Artikel zu, sieht alles sehr viel edler aus.
    Und auch die Preiswahl der „Mc-Cafe-Produkte“ ist dem Ambiente entsprechend, allerdings scheint das Konzept bei meinem Stamm Mc (Remscheid) nicht aufzugehen, da sich hier die meisten einfach mit ihren triefenden Pommes in das „edle“ McCafe setzen.

  • die designänderung bei mäcces ist schon schick, seit einiger zeit auch bei mir in der gegend. bevorzuge jedoch burger king (wenn es denn so ein „fastfood“ tempel sein muss, die soßenauswahl ect. sind besser, und vom preis her noch günstiger als mäcces).

  • Im Grunde genommen hatte sich doch der McDonalds in Oberstedten beim Konzept und der Einrichtung von den anderen abgesetzt. Das 50er/60er-Jahre-Flair, die Lederbänke und die restliche Einrichtung wie in einem alten Diner hatten schon was für sich…

  • Also bei uns ist das jetzt seit 1 Jahr so. Ich find das Konzept richtig geil. War richtig überrascht bei dem neuen Design. Da kam mir direkt so ne Wärme entgegen.
    Dennoch esse ich da nicht gerne. Geschweige denn ’n Kaffee trinken. Dann geh ich lieber nach Starbucks.

  • Eigentlich schick. Uneigentlich gehe ich zum McDonald’s um einen Cheeseburger zu essen (alles andere kann mit Friedrichshainer Restaurants preislich und qualitativ nicht mithalten). Und zu einem Cheeseburger passt das irgendwie nicht. Da fällt einem doch umso mehr auf, dass es nicht immer so toll schmeckt. Ich esse eine Currywurst auch lieber am Imbiss neben der U-Bahnstation als im Café. Zum überteuerten Kuchen ergänzt sich das Design allerdings wunderbar.

  • … die Idee zu McCafé und dem veränderten ‚Lounge Konzept‘ ist daraus entstanden, Starbucks, als Platzhirsch, Marktanteile streitig zu machen. Aus meiner Sicht ist dies preislich und design-technisch sehr ansprechend gelungen!

  • Robert, vielleicht sollten wir das nächste Rhein-Main Bloggertreffen im Mäcces an der Friedberger Landstraße in FFM machen? 🙂

  • Übrigens tauscht McDonalds weltweit die Verpackungen aus. Geht diesen Monat in USA, UK und Irland los. deutschland ist im februar an der Reihe. Auch die bekommen ein neues Design und dann stehen da geauere Angaben zu Ernährung und so was alles drauf.

  • Vielleicht scheinen die Leute zu merken, dass das billige Plastikdesign doch nicht gut bei den Kunden 15+ ankommt.
    Gut sieht es jedenfalls wircklich aus, und nicht wircklich nach dem ursprünglichen McDonalds! 😉

  • ich frage mich immer was di nun tun, wenn jemand die ledersitze aufreisst? ist doch alles viel schwerer zu reinigen als früher?

    mit overall von der arbeit kommt man sich ziemlich dämlich da vor. nur mcdonalds hat jetzt auch seinen eigenen haussender. früher lief in bielefeld immer music deluxe (guter sender) und jetzt kommen nur noch making ofs von werbepots mit heidi….nervt nach 10 minuten, aber vielleicht ist das ja auch mittel zum zweck. schnell aufessen!

  • Bei uns in der Stadt (fernab von Berlin und anderen Großstädten) wurde das McDonald’s auch zu so’nem Nobel-Mäcces umgebaut – scheint also tatsächlich der neue Standard zu sein.
    Sieht auch selbst noch bei näherem Hinsehen gut aus und ist nicht nur „billige Kulisse“.
    Ich glaube McDonald’s will von dem Image als amerikanische Fressbude loskommen – deshalb auch die Werbungen, die intelligent und humorvoll sind („Den Friseur schon verklagt?“…) bzw. zeigen sollen, wie „qualitativ hochwertig“ die Produkte sind („… ich bin heute Qualitätsprüfer für McDonald’s und schaue mir deshalb ein Feld mit Salatköpfen an…“).

  • Wow, das ist ja wirklich sehr gelungen. Ich dachte auch, das sei nur bei Mc Café so, aber schön, wenn man jetzt generell das Image etwas verändert. Ich denke, dadurch lassen sich auch wieder ganz andere Leute ansprechen und der Gesamtumsatz wird ebenfalls entsprechend steigen. So wie die Pics von dir aussehen, könnte man Mc Donalds nun auch für ein Geschäftsessen durchaus mal nutzen.

  • Gefällt mir sehr gut. Mir ist das neue Mobiliar schon vor einiger Zeit aufgefallen. McDonalds geht halt mit der Zeit. Wirkt schon seit längerem nicht mehr so Plastik-Fantastik. Die entwickeln sich auch immer weiter. wer hätte noch vor einigen Jahren gedacht, dass es dort Bio-Milch oder Salate als Hauptgericht geben würde…

  • bzgl. „hat jemand Bock auf ein spontanes Treffen heute Abend im St. Oberholz (am Rosenthaler Platz/Berlin oder so ähnlich)? So ab 20:00 Uhr?“

    bin jetzt grad in der Nähe. gegen 20Uhr leider nicht mehr.
    Wenn du durch Steglitz fahren würdest/könntest, dann würde nen Treffen klappen.
    Steglitz nahe Rathhaus gibts das „Sombrero“ ist sehr zu empfehlen.

    http://www.google.de/maps?f=q&hl=de&geocode=&q=Sombrero+Cocktailbar,+berlin+steglitz&sll=52.505773,13.416367&sspn=0.142938,0.30899&ie=UTF8&ll=52.455696,13.316588&spn=0.017888,0.038624&z=15&iwloc=A

  • Hier in Hamburg sehen mittlerweile alle Mc’s die ich kenne, und das sind einige, so aus. Auch die ohne McCafe. Ist doch auch viel gemütlicher so 🙂

  • Bei uns in Solingen haben se einen (Frankfurter Damm) jetzt auch zum McCafe umgebaut und siehe da, kommt doch auch anderes Klientel. Ältere (50+) und auch die Schlipsträger noch Abends da. Zumindest in der McCafe Ecke, scheint also was zu bringen. Und den FlatWhite mit nem WalnussBananeMuffin dazu, da werd ich schwach 😉

  • werden immer mehr…
    ist auf jeden fall sehr viel angenehmer als in den alten „kinder-spielplätzen“… hat was sehr stylishes – aber an starbucks kommen sie nicht ran… 😉

Kommentieren