Sonstiges

Googleleien

mal einige News aus dem Google-Sektor:

1. Sehr aufschlussreicher Artikel, der tiefe Einblicke in die Arbeitsweise von Google gewährt: „Google Gears Down for Tougher Times

2. Google ist nach wie vor von den Werbeeinnahmen abhängig, obwohl man mittlerweile zahlreiche Dienste erfolgreich lanciert hat: Viele Deutsche kennen Google Reader und Docs, wenige nutzen es

3. Die Dominanz von YouTube in D hatten wir schon einmal, aber nochmals bewundern und wundern schadet nicht: 25 Millionen schauen Videos im Internet
YouMeinAll
Quelle: BITKOM
Demnach hält YouTube mit rund 88% den „Markt“ fest in seiner Hand. Irre! Laut Comscores Version seien es „nur“ 52%. Merkwürdige Messdiskrepanzen. So oder so: YouTube hat sie alle an die Wand geklatscht, es kommt keiner der großen Player an YouTube vorbei. Fragen die sich daraus ergeben? Warum spiegelt man die ARD/ZDF-Mediathek nicht nach YouTube?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Das wäre wirklch schön, wenn die Öffentlich-rechtlichen ihre Mediathek nach Youtube spiegeln würden! Youtube würde sich bestimmt über solch ein Angebot freuen – und wir uns auch!

  • Einerseits hätten die Verwantwortlichen bestimmt Angst, zu viele Nutzer an YouTube zu verlieren.

    Und andererseits hat wahrscheinlich auch Andreas Recht. Schon im Moment findet man beispielsweise nicht komplette Nachrichtensendungen, da für manche Beiträge nur die Rechte fürs Fernsehen vorliegen und nicht fürs Internet. Das wurde, wenn ich mich richtig erinnere, mal im Tagesschau-Blog erklärt…

  • Meiner Meinung nach sind die Comscore-Zahlen nichts wert. Wenn ich mir repräsentative Untersuchungen zur Videonutzung im Web angucke, dann schaffen die grad mal 30% Nutzeranteil. Die 75%, die BITKOM angibt, übertrifft sogar die Versorgung mit Breitbandinternet, die zur Zeit bei 70% liegt. Da BITKOM/Comscore keine Repräsentativität behaupten, dürften sie vor allem junges Volk im Beobachtungspool haben, um auf solche „fantastischen Zahlen“ zu kommen. Die auf die Gesamtheit der Internetnutzer hochzurechnen, ist ziemlicher Unfung.

  • Sicherlich würden sich Youtube und deren Nutzer über so ein Angebot freuen, allerdings denke ich auch, dass das Angebot an den Rechten scheitern würde.

  • Und seit dem Youtube endlich auch HD unterstützt, gibts noch einen Grund mehr es zu benutzen. Vorher musste ich immer auf (das trotzdem sehr gute) Vimeo umschwenken, wenn ich HD-Filme hochladen wollte.

  • Der ZDF Kanal ist nur mit selbstgedrehtem Material des ZDF bestückt oder mit solchem an dem sie auch die Internetrechte besitzen.

    Allerdings ist die Frage, wie lange das noch geht. Dank des Rundfunkänderungsstaatsvertrag dürfen die Clips, je nach Thema, dort auch bald nur noch einen Tage bis ein Jahr gezeigt werden. Für die meisten Clips werden wohl sieben Tage als maximale Verweildauer gelten. 🙁

    Für diese Einschränkung darf man sich beim zuständigen Ministerpräsidenten bedanken!

  • Die Öffentlich-Rechtlichen würden niemals ihre Library in Youtube spiegeln. Eher würden sie probieren, von ihrem Budget (also unserem Geld) Youtube nachzubauen 😉

  • @FP das sehe ich genauso, zumal die Öffis (auch wenn Sie genug aus unseren Taschen einstecken) immer nur zu Ihren Gunsten arbeiten
    Ich in gespannt was aus der GEZ und in Zukunft auch der Sportschau und Fußball im Netz bzw. bei den Öffis wird.

Kommentieren